Verkehr

Ländliche Wege weiter ausbauen

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch.

Das Land fördert die Modernisierung von ländlichen Wegen mit zehn Millionen Euro. Landwirtschaftsminister Peter Hauk hat jetzt die nächsten Förderbescheide übergeben.

„Das Förderprogramm wird gut von den Gemeinden angenommen. Die achte Bewilligungstranche wird noch vor der Sommerpause übergeben, um den Gemeinden die Einleitung der Baumaßnahmen noch vor den Ferien zu ermöglichen. Das ländliche Wegenetz ist ein wichtiger Teil der Infrastruktur einer Gemeinde und bedarf einer fortwährenden, teilweise kostenintensiven Pflege und Modernisierung. Diese Aufgabe können die Gemeinden nicht ohne Unterstützung des Landes leisten. Deshalb hat das Land das Förderprogramm zur nachhaltigen Modernisierung ländlicher Wege in Leben gerufen und stellt damit bis 2021 insgesamt zehn Millionen Euro Fördermittel bereit“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, anlässlich der Übergabe weiterer Bewilligungsbescheide.

Fördergelder stark nachgefragt

„In der ersten Hälfte des Jahres 2019 wurden bereits so viele Förderzusagen erteilt, wie im vergangenen Jahr insgesamt. Dies zeigt den großen Bedarf an Unterstützung und die Akzeptanz des Förderprogramms durch die Gemeinden. Gerne empfange ich Sie in einigen Monaten wieder hier in Stuttgart, um ihnen einen weiteren Förderbescheid zu übergeben“, betonte der Minister. Denn die modernisierten Wege dienen nicht nur der Landwirtschaft. Vielmehr profitieren alle Einwohner von der multifunktionalen Eigenschaft der Wege, da diese auch bestens als Rad-, Wander- oder Spazierwege genutzt werden können. Seit Bestehen des Förderprogramms wurden landesweit bereits über 60 Kilometer ländliche Wege grundlegend modernisiert.

Das Förderprogramm im Überblick

Vier Kommunen wurden mit insgesamt 94.997,50 Euro gefördert. Welche Kommune welche Fördersumme erhielt, wird im Folgenden aufgelistet:

  • Bondorf: 63.025,70 Euro
  • Friolzheim: 10.429,80 Euro
  • Kraichtal: 11.100,00 Euro
  • Leingarten: 10.442,00 Euro

Detaillierte Informationen zum Förderprogramm zur nachhaltigen Modernisierung des Ländlichen Wegenetzes finden Sie beim Landesamt für Geoinformation und Landentwicklung (LGL). Umfassende Informationen zu den Themen Vermessung und Landentwicklung finden sich ebenfalls beim LGL.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Flurneuordnung und Landentwicklung