Umwelt

Klimaschutznetzwerk Under2 Coalition wird stärker

Sonne an blauem Himmel

Umweltminister Franz Untersteller hat in New York für die weitere Stärkung des Klimaschutzes auf subnationaler Ebene geworben. Der Klimaschutzallianz Under2 gehören derzeit mehr als 180 Unterzeichner und Partner aus 38 Ländern an. Das Netzwerk ist dabei, Strukturen für die Zusammenarbeit zu entwickeln.

In Gesprächen mit Vertretern verschiedener Umweltverbände und Stiftungen sowie des Staates New York hat Umweltminister Franz Untersteller für die weitere Stärkung des Klimaschutzes auf subnationaler Ebene geworben. „Regionen und Städte sind näher an den Menschen und Unternehmen als es die Regierungen von Nationalstaaten sein können. Darin liegt eine große Chance für erfolgreiche Klimaschutzmaßnahmen weltweit.“

Untersteller, der auf seiner New York-Reise unter anderem von den Landtagsabgeordneten Gabriele Rolland (SPD) und Paul Nemeth (CDU) begleitet wird, informierte sich bei der Climate Group und dem Rockefeller Brothers Fund über die Fortschritte und Pläne der von Baden-Württemberg und Kalifornien initiierten Klimaschutzallianz Under2. Dieser internationalen Allianz gehören derzeit mehr als 180 Unterzeichner und Partner aus 38 Ländern an, die sich dazu bekennen, die Erderwärmung bis 2050 auf höchstens zwei Grad Celsius zu drücken. Ihr gemeinsames Ziel ist deshalb, ihre jeweiligen Treibhausgasemissionen bis 2050 auf höchstens zwei Tonnen pro Kopf und Jahr zu begrenzen.

UNO-Förderung aus Energiefonds für nachhaltige Entwicklung beantragt

„Diese Allianz ist das größte Klimaschutznetzwerk der Welt auf subnationaler Ebene“, sagte Untersteller. „Jetzt ist die Under2 Coalition mit Unterstützung der Climate Group dabei, Strukturen für die Zusammenarbeit in diesem Netzwerk zu entwickeln. Wir müssen sicherstellen, dass der regelmäßige Informationsaustausch funktioniert, um so gegenseitig von Ideen, Konzepten und Erfahrungen zu profitieren und noch besseren Klimaschutz machen zu können.“

Aktuell werden für die Mitgliedsregionen des Under2 individualisierte Instrumente für den Weg zu einer klimaneutralen Volkswirtschaft entwickelt, ein so genannter 2050 Pathway. Dafür habe die Under2 Coalition bei den Vereinten Nationen auch einen Antrag auf Förderung aus dem Energiefonds für nachhaltige Entwicklung gestellt. „Es wäre wichtig, dass die UNO unsere globale Klimaschutzinitiative finanziell unterstützt“, sagte Untersteller, der in New York mit dem für dieses Förderprogramm zuständigen Untergeneralsekretär Zhenmin Liu sprechen konnte.

Best-Practice-Beispiele einzelner Regionen bereitstellen

Außerdem will die Climate Group Best-Practice-Beispiele einzelner Regionen als Information für andere bereitstellen. Aus Baden-Württemberg zum Beispiel Informationen zum Erneuerbare-Wärme-Gesetz, das die Steigerung der Energieeffizienz in Bestandsgebäuden zum Ziel hat. Auch an Methoden, regionale Erfolge beim Klimaschutz weltweit vergleichbar zu machen, arbeitet die Climate Group für die Under2 Coalition.

„Under2 hat nach der Zeit der Mitgliederwerbung mit der konkreten Klimaschutzarbeit begonnen. Wir sind da auf einem guten Weg, das zeigt auch die Unterstützung durch Stiftungen und Organisationen wie den Rockefeller Brothers Fund, die Leonardo Di Caprio Stiftung oder den Norwegischen Staatsfonds“, so Untersteller. Auch die Bundesregierung habe Mittel im Rahmen der Internationalen Klimaschutzinitiative in Aussicht gestellt. „Wir müssen den Rückenwind für das Under2 nutzen und dürfen jetzt nicht nachlassen“, betonte der baden-württembergische Umweltminister.

Untersteller spricht an New York University über Klimaschutz

Umweltministerium: Under2 Coalition

Biotopverbund
  • Naturschutz

„Feuerwehrprogramm“ des Artenschutzes wird 30 Jahre alt

Fernsehturm Stuttgart
  • Bioökonomie

Neues Informationsangebot zur Bioökonomie-Strategie des Landes

  • Weltausstellung

Baden-Württemberg Haus auf der Expo 2020 Dubai

  • Haushalt

Baden-Württemberg robust aus der Krise bringen

Im Rahmen des Projekt „eWayBW“ soll im baden-württembergischen Murgental eine Teststrecke für Oberleitungs-Lastkraftwagen entstehen. (Bild: dpa)
  • Elektromobilität

Regelbetrieb für elektrische Oberleitungs-Lkw im Murgtal startet

Ein Mann betankt ein Automobil mit Wasserstoff.
  • Wasserstoff

Wasserstoffverbrennungsmotoren als nachhaltige Alternative für Mobilitätswende

Logo des Kompetenznetz Klima Mobil mit dem ausgeschriebenen Namen und zwei Kreisen, die eine gemeinsame Schnittmenge bilden.
  • SICHERHEIT

Althengstett macht sich auf zu mehr Klimaschutz und Verkehrssicherheit

Zwei Spaziergänger gehen durch den nördlichen Schwarzwald. (Foto: dpa)
  • Naturparke

Calwer Naturpark-Sommertreff gibt vielfältige Impulse

  • Ressourceneffizienz

534.000 Euro für Förderung ressourceneffizienter Technologien

In Plastik verpackte Tomaten und Salatherzen liegen in einem Kühlschrank. (Foto: © dpa)
  • Nachhaltigkeit

Kongress #Plastikverhütung 2.0 in Ludwigsburg

Eine Signalanlage steht neben einem Gleis (Bild: Uwe Zucchi / dpa).
  • Verkehrswende

Konzept für emissionsfreie Güterumschlaganlage in Reutlingen gefördert

P und VP CSBW
  • Cybersicherheit

Führungsduo für Cybersicherheitsagentur ernannt

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 14. September 2021

Kommunale Wärmeplanung in einem Stadtplan
  • Klimaschutz

Förderprogramm zur kommunalen Wärmeplanung beschlossen

Erstes Brennstoffzellen Müllfahrzeug in Süddeutschland
  • Energiewende

Zweitägiger f-cell-Kongress in Stuttgart

Elektrisch betriebener Bürgerbus.
  • Bus

Bürgerbusse sorgen für klimaverträgliche Mobilität und gelebte Gemeinschaft

Brennende Kerzen in der Dunkelheit.
  • Gedenken

Gedenken an den 11. September 2001

Energiewendetage 2020
  • Energiewende

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage vom 17. bis 20. September

Prof. Iain Mattaj
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Iain Mattaj

Internationale Automobilausstellung IAA in München
  • Automobilwirtschaft

Hoffmeister-Kraut besucht Internationale Automobilausstellung

Logo des Kompetenznetz Klima Mobil mit dem ausgeschriebenen Namen und zwei Kreisen, die eine gemeinsame Schnittmenge bilden.
  • Klimaschutz

„Klimaschutz geht nur gemeinsam und nicht als Einzelkämpfer“

Symbolbild: Ein Mitarbeiter kontrolliert energietechnische Versorgungsrohre. (Bild: Hannibal Hanschke / dpa)
  • Abwasser

Neubau der Regenwasserbehandlung in Bad Liebenzell gefördert

Rendering: Südansicht des entstehenden Holzbaus.
  • Vermögen und Hochbau

Neuer Holzbau der Frauenklinik in Tübingen wird Pilotprojekt

Eine Kläranlage (Symbolbild: Patrick Seeger/dpa)
  • Abwasser

Land fördert neue Druckwasserleitung in Alpirsbach

Kühe grasen auf einer Weide unterhalb der Kopfkrainkapelle in Simonswald.
  • Ländlicher Raum

Mehr Geld für Umwelt, Nachhaltigkeit und Innovationen