Naturparke

Kindergarten „Purzelbaum” als Naturpark-Kindergarten zertifiziert

Eine Erzieherin spielt auf einem Spielplatz mit einem Kind.
Symbolbild

Im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord wurde der Kindergarten „Purzelbaum” in Enzklösterle als Naturpark-Kindergarten zertifiziert. Die Bildungsprojekte der Naturparke arbeiten dem Trend entgegen, dass sich Kinder von der Natur und Kultur ihrer Heimat entfernen.

„Die Naturparke in Baden-Württemberg sind wichtige Impulsgeber, um Regionen zu entwickeln sowie Kultur und Naturlandschaft zu erhalten. In den letzten Jahren haben sich Angebote für die nachhaltige Bildung zu einem zentralen Thema der Naturparke entwickelt. Unsere Kinder werden zunehmend mit einer Welt konfrontiert, die komplex und unstetig ist. Deshalb müssen sie frühzeitig Fähigkeiten entwickeln können, die es ihnen ermöglicht, sich sicher zu orientieren und dabei Zukunft zu gestalten. Hierzu leistet das Konzept der Naturpark-Kindergärten einen wertvollen Beitrag,” sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, in Enzklösterle, anlässlich der Zertifizierung des Kindergartens „Purzelbaum” zum Naturpark-Kindergarten. Es ist der erste Kindergarten im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, der diese Auszeichnung erhält.

Vorbildfunktion für weitere Naturparke im Land

Peter Hauk betonte, dass sich unsere Kinder frühzeitig und altersangepasst mit der komplexen Themenwelt im Natur- und Umweltbereich auseinandersetzen müssen. Spielerische Perspektivwechsel schaffen Verständnis für diese wichtigen Zukunftsthemen. „Die Bildungsprojekte der Naturparke arbeiten dem Trend entgegen, dass sich Kinder von der Natur und Kultur ihrer Heimat, von der Landwirtschaft, von ihren Wurzeln entfernen. Denn nur was sie kennen und lieben lernen, werden sie achten und schützen”, sagte Minister Peter Hauk.

Die im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord erarbeiteten Konzepte haben eine Vorbildfunktion und können als Blaupause für weitere Naturparke im Land gelten. Gerade als Pilotkindergarten im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord ist der Kindergarten Purzelbaum ein Leuchtturm für andere Kindergärten der Region.

Das geplante, langsam entstehende Netzwerk an Naturpark-Kindergärten und Naturpark-Schulen ermöglicht den Austausch der Einrichtungen untereinander und erweitert somit die Palette der Möglichkeiten.

Erkundung vieler alltäglicher Lebensbereiche

„Zusammen mit ihren Erzieherinnen und Erziehern erkunden die Kinder nicht nur den Naturpark selbst, sondern auch viele andere alltägliche Lebensbereiche. Beispielsweise lernen sie bei spannenden Ausflügen die vielfältigen Zusammenhänge in der Natur, die Herkunft von Lebensmittel, das Arbeiten auf Bauernhöfen, Streuobstwiesen, im Forst oder im Handwerk kennen. So entwickeln sie eine natürliche Verbundenheit zu ihrer Heimat und den Menschen”, erklärte Minister Peter Hauk.

Diese Identifizierung bilde die Basis der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE), dass auch ein Ziel des Koalitionsvertrages sei. Abstraktere Konzepte wie Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Regionalität werde den Kindern quasi „nebenbei” mit auf ihren Lebensweg gegeben. Dabei gehe es darum, schon mit den Kleinsten analog zu den Naturpark-Schulen einen kindgerechten Blick über den Tellerrand zu wagen und vielfältige Ideen entstehen zu lassen.

Naturparke mit über fünf Millionen Euro unterstützt

Das Ministerium für Ernährung, ländlichen Raum und Verbraucherschutz unterstützt die Naturparke bei vielen Themen des Ländlichen Raums, von nachhaltigem Tourismus über regionale Wertschöpfung und Sensibilisierung für die Erhaltung der Natur- und Kulturlandschaft. Dafür stehen in den Förderprogrammen im Jahr 2022 über fünf Millionen Euro zur Verfügung.

Der Minister gratulierte dem Kindergarten „Purzelbaum” in Enzklösterle zur Zertifizierung als erster Naturpark-Kindergarten des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord und wünsche den Kindern und ihren Erzieherinnen und Erziehern, sowie der Elternschaft viel Spaß und Erfolg bei der Umsetzung dieses zukunftsträchtigen Konzepts.

Erwerb der Auszeichnung nach einem Jahr möglich

Die Auszeichnung „Naturpark-Kindergarten” kann ein Kindergarten in der Regel nach einem Jahr erwerben. Diese gilt dann für fünf Jahre. Mit der Zertifizierung ist die Einhaltung von Qualitätsstandards verbunden, die eine aktive Projektbeteiligung und den Willen zur Umsetzung nachhaltiger Entwicklung erfordern. Das entstehende Netzwerk der Naturpark-Kindergärten ermöglicht den Austausch der Einrichtungen untereinander und erweitert die eigene Palette der Möglichkeiten.

In abwechslungsreichen Projekten erkunden die Kinder mit allen Sinnen die Themenwelt des Naturparks und auch viele alltägliche Lebensbereiche. Ausflüge zu Fachleuten, zum Beispiel aus den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Obst- und Gartenbau, dem lokal ansässigen Handwerk, Naturschutz, Kulturschaffenden, Brauchtumspflege, et cetera, geben Gelegenheit zu ganzheitlichem Lernen, sowie Reflexionsmöglichkeiten, unter anderem zum Thema Nachhaltigkeit.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Prof. Dr. Dr. E.h. Dr. h.c. Werner Sobek
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Architekturpionier Sobek

Eine Fachärztin für Allgemeinmedizin impft in ihrer Praxis eine Patientin gegen das Coronavirus.
  • Coronavirus

Lucha befürwortet Impfpflicht ab 60 Jahren

Ein Forstwirt des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald fällt bei St. Märgen eine Fichte. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Forst

Sonder-Agrarministerkonferenz Wald und Holz

Kleinkind auf Rutsche
  • Städtebauförderung

Nichtinvestive Städtebauförderung 2022

Ausbilderin mit Lehrling
  • Ausbildung

Förderung für Kleinbetriebe bei der betrieblichen Ausbildung

Gruppe tanzender Menschen auf einer Bühne
  • Kunst und Kultur

Innovationsfonds Kunst 2022

Eine asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) sitzt auf einem Finger und sticht zu.
  • Gesundheit

Asiatische Tigermücke breitet sich in Baden-Württemberg aus

Kernkraftwerk Philippsburg ohne Türme (Aufnahme vom 03.06.2020)
  • Kernkraft

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Holzbau
  • Holzbau-Offensive

Tag der Städtebauförderung in Lörrach

Eine Schülerin sitzt zu Hause und löst mit Hilfe eine Tablet-Computers Rechenaufgaben.
  • Veranstaltung

Gesellschaftlicher Zusammenhalt in Gefahr?

Symbolbild Radon-Belastung in Gebäuden.
  • Radioaktivität

Informationsveranstaltung zum Radon-Schutz

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Einweihung einer Photovoltaik-Anlage auf einem Feld mit Apfelbäumen in Kressbronn am Bodensee.
  • Erneuerbare Energien

Sonnenstrom und sonnengereifte Äpfel

Gruppenbild der Teilnehmenden an der Jugend- und Familienministerkonferenz 2022 in Berlin
  • Jugend- und Familienministerkonferenz

Aufarbeitung des Leids der Verschickungskinder

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Ehrenamt

Tag der ehrenamtlichen Betreuer 2022

  • Prävention

Aktionswoche „Alkohol? Weniger ist besser!“

Schüler einer 10. Klasse sitzen in einem Klassenraum einer Gemeinschaftsschule und warten darauf, dass ihre Abschlussprüfung im Fach Deutsch startet. (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Schule

Haupt-, Werkreal- und Realschulabschlussprüfungen 2022 starten

  • Forst

Neue Fachkräfte für den Wald

Rebecca C. Reisch
  • Forschung

Cyber Valley GmbH erhält erste Geschäftsführerin

Ein Krebsforscher arbeitet in einem Labor des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen in Heidelberg mit einer Pipette. (Bild: picture alliance/picture alliance / dpa)
  • Forschung

Spitzenforschung im Land ausgezeichnet

Ein Mann tippt auf einer Tastatur eines Laptops.
  • Digitalisierung

Land unterstützt Aufbau eines Beinprothesenregisters

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Start-Up BW

Gewinner des JUNIOR-Landeswettbewerbs

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Corona

Gut 40 Prozent wegen und nicht mit Corona behandelt

Der Rotor einer Windkraftanlage wird montiert.
  • Erneuerbare Energien

Verfahrensbeschleunigung bei Windkraftanlagen

Eine auf Demenzkranke spezialisierte Pflegerin begleitet eine ältere Frau.
  • Pflege

Tag der Pflege am 12. Mai 2022