Bildung

Kinderbetreuung in Baden-Württemberg vorbildlich

Ein Krippenkind beim Mittagessen in einer Kita (Symbolbild: © dpa).

Baden-Württemberg hat bei der frühkindlichen Bildung bundesweit die beste Personalausstattung. Das ist das Ergebnis einer Studie der Bertelsmann Stiftung. In Baden-Württemberg ist eine Vollzeitfachkraft im Schnitt für 3,0 Krippen- oder 7,2 Kindergartenkinder zuständig.

Laut Bertelsmann Stiftung ist Baden-Württemberg zum dritten Mal in Folge bundesweiter Spitzenreiter bei der Qualität in Krippen und Kindergärten. Gemessen am durchschnittlichen Personalschlüssel erreichen die Krippen und Kindergärten im Land sowohl für unterdreijährige als auch für überdreijährige Kinder bundesweit die besten Werte. Eine vollzeitbeschäftigte Fachkraft ist im Schnitt für 3,0 Krippen- oder 7,2 Kindergartenkinder zuständig. Das zeigt das aktuelle Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme, das die Bertelsmann Stiftung heute veröffentlicht hat. Die pädagogische Personalausstattung in Baden-Württemberg sei damit als vorbildlich einzustufen.

„Auf guten Ergebnissen nicht ausruhen“

„Die erfreulichen Ergebnisse bestätigen die Anstrengungen von Land, Kommunen und Trägern, gemeinsam in die Qualität der frühkindlichen Bildung zu investieren“, sagt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann. Baden-Württemberg lege großen Wert auf eine qualitativ hochwertige frühkindliche Bildung. „Auf diesen guten Ergebnissen dürfen wir uns natürlich nicht ausruhen, sondern müssen weitere Anstrengungen unternehmen. Deswegen ist es mir ein besonderes Anliegen, ab Herbst gemeinsam mit den Kommunen konstruktiv den Pakt für gute Bildung und Betreuung zu verhandeln, um die frühkindliche Bildung und Betreuung sowohl qualitativ als auch quantitativ zu verbessern“, sagt die Ministerin.

Erzieherinnen und Erzieher entscheidend für Qualität

Zur Qualität in der frühkindlichen Bildung trügen ganz entscheidend die Erzieherinnen und Erzieher bei. „Sie sind es, die täglich die Persönlichkeit und Entwicklung jedes einzelnen Kindes fördern und damit die Grundlage für einen erfolgreichen Bildungsweg legen“, sagt Eisenmann. Deshalb unterstütze das Land die Träger bei der Fort- und Weiterbildung jährlich mit rund zehn Millionen Euro.

Personalzuwachs bei Fachkräften

Der enorme Personalzuwachs bei den Fachkräften in den vergangenen Jahren in Baden-Württemberg, den Bertelsmann von 2006 bis 2016 mit einer Steigerung um 83 Prozent beziffert, lässt sich auch an den kontinuierlich steigenden Absolventenzahlen der Erzieherausbildung in Baden-Württemberg ablesen (2006: 2.670; 2016: 3.850).

Zu einer Steigerung der Attraktivität der anspruchsvollen Arbeit von Erzieherinnen und Erziehern hat in Baden-Württemberg auch die praxisintegrierte Erzieherausbildung beigetragen, die bundesweit Anklang findet und mehr Männer für diesen Beruf begeistert. „Die praxisintegrierte Erzieherausbildung ist ein Erfolgsmodell. Das bestätigen auch unsere Fachschulen, die gerne noch mehr Schülerinnen und Schüler aufnehmen würden. Doch leider finden diese häufig keinen Ausbildungsplatz. Hier müssten sich die Träger noch mehr bewegen. Schließlich bietet dieses Modell gerade für die Einrichtungen große Vorteile, insbesondere bei der Personalbindung“, betont Eisenmann.

Über 1,3 Milliarden Euro Landesmittel für Kinderbetreuung

Das Land unterstützt die Einrichtungen und Träger bei den Betriebsausgaben. Für die Kleinkindbetreuung in Kindertageseinrichtungen und in der Kindertagespflege fördert das Land 68 Prozent der Betriebsausgaben (nach § 29 c Finanzausgleichsgesetz unter Einbeziehung von Bundesmitteln). Die Zuweisungen betrugen im Jahr 2016 circa 724 Millionen Euro und im Jahr 2017 voraussichtlich circa 824 Millionen Euro.

Kindergärten (Ü3-Bereich) fördert das Land durch pauschale Zuweisungen an die Gemeinden in Höhe von 529 Millionen Euro pro Jahr (nach § 29 b Finanzausgleichsgesetz).

Bertelsmann Stiftung: Ländermonitoring Frühkindliche Bildungssysteme

Äpfel liegen in einer Schule in einem Korb (Quelle: © dpa)
  • Ernährung

Zehn Jahre EU-Schulprogramm in Baden-Württemberg

Eine Reisende wird im Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart getestet.
  • Coronavirus

Corona-Tests für Personal an Schulen und Kitas

Kleinkind auf Rutsche
  • Frühkindliche Bildung

Gutes Zeugnis für die frühkindliche Bildung

Eine Reisende wird im Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart getestet.
  • Coronavirus

Corona-Tests für Personal an Schulen und Kitas

Diagramm mit Handlungsempfehlungen zum Umgang mit Erkältungs- und Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen
  • Coronavirus

Erkältungs- und Krankheits­symptome bei Kindern und Jugendlichen

Erzieherin und Kind beim Puzzeln
  • Coronavirus

Freiwillige Tests für Beschäftigte in Schulen und Kinderpflege

Ein Kind klettert in einer Kindertagesstätte vor einem Sandkasten auf eine Rutsche.
  • Coronavirus

Umgang mit Krankheitssymptomen bei Kindern in Kitas und Schulen

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Große Beteiligung beim Online-Fachtag zur Kita- und Schulverpflegung

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)
  • Coronavirus

Land lockert Vorgaben zu Ferienprogrammen für Kinder und Jugendliche

Ein Mann betrachtet auf einem Computermonitor die Elektronenmikroskopaufnahme eines MERS-Coronavirus, einem engen Verwandten des neuartigen Coronavirus. (Bild: Arne Dedert/dpa)
  • Coronavirus

Erste Ergebnisse der Studie über Corona bei Kindern

In einem Stuttgarter Kindergarten gibt es Lasagne zum Mittagessen. (Bild: dpa)
  • Coronavirus

Kinder dürfen wieder in Kitas und Kindertagespflege

Angehende Konditorenmeister und Konditormeisterinnen nehmen am Unterricht in der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau teil. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Schule

Ab 15. Juni wieder mehr Unterricht an den Schulen

Blick in den Flur eines Gesundheitsamts (Bild: © picture alliance/Stefan Puchner/dpa)
  • Coronavirus

Austausch mit Kommunen zur Pandemiebekämpfung

Ein Mann trainiert auf einem Laufband in einem Fitnessstudio.
  • Corona-Verordnung

Mehr Bereiche profitieren von Lockerungen

Eine Wippe steht im Bewegungsraum des Kindergartens „Kinderschachtel“. Flächendeckend sind Schulen und Kitas wegen der sich weiter ausbreitenden Coronavirus-Pandemie geschlossen.
  • Coronavirus

Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz

In einem Stuttgarter Kindergarten gibt es Lasagne zum Mittagessen. (Bild: dpa)
  • Ernährung

Tipps zur Hygiene bei Kita- und Schulverpflegung

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Verordnung

Weitere vorsichtige Lockerungsschritte

Kleinkind auf Rutsche
  • Frühkindliche Bildung

Eingeschränkter Betrieb von Kitas und Kindertagespflege ab 18. Mai

Angehende Konditorenmeister und Konditormeisterinnen nehmen am Unterricht in der Gewerblichen Schule Im Hoppenlau teil. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Bildung

Fahrplan für weitere Öffnung des Schul- und Kitabetriebs

Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht im Landtag (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Regierungserklärung

„Verantwortung in der Krise“

Eine Wippe steht im Bewegungsraum des Kindergartens „Kinderschachtel“. Flächendeckend sind Schulen und Kitas wegen der sich weiter ausbreitenden Coronavirus-Pandemie geschlossen.
  • Coronavirus

Hilfspaket zur Entlastung von Familien

Kleinkind auf Rutsche
  • Bildung

Erste Leiterin des Forums Frühkindliche Bildung

Eine Wippe steht im Bewegungsraum des Kindergartens „Kinderschachtel“. Flächendeckend sind Schulen und Kitas wegen der sich weiter ausbreitenden Coronavirus-Pandemie geschlossen.
  • Coronahilfen

100 Millionen Euro Soforthilfe für Städte und Gemeinden

Beruf und Familie (Foto: dpa)
  • Arbeitsmarkt

Appell an Arbeitgeber und Beschäftigte

Eine Erzieherin ließt drei Kleinkindern aus einem Buch vor (Bild: © dpa).
  • Frühkindliche Bildung

Qualität frühkindlicher Bildung verbessern