Corona-Impfung

Kampf gegen das Coronavirus muss weltweit geführt werden

Die Initiative „Covax-Access“ setzt sich für eine weltweit gerechtere Verteilung der Covid-19-Impfstoffe ein. Staatssekretärin Ute Leidig hat die Schirmherrschaft übernommen.

Während die Impfkampagne in Baden-Württemberg und Deutschland gut vorankommt und inzwischen deutlich mehr als die Hälfte der Bevölkerung eine Erstimpfung erhalten hat, sind die Impfquoten in vielen Ländern der Welt noch sehr niedrig und bewegen sich häufig im einstelligen Bereich. Der meiste Impfstoff ist bislang in die wohlhabenden Länder gegangen.

Für eine gerechtere Verteilung der Impfstoffe

Dr. Ute Leidig, Staatssekretärin im Ministerium für Soziales, Gesundheit und Integration, hat jetzt die Schirmherrschaft von Covax-Access übernommen. Sie unterstützt damit die Initiativgruppe um den Karlsruher Unternehmer Gerhard Büchele, die sich für eine gerechtere Verteilung der Impfstoffe einsetzt. „Bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie ist es nun höchste Zeit, den Blick über den eigenen Tellerrand zu richten und eine weltweite Impfkampagne mit dem entsprechenden Geld und Impfstoff auszustatten“, sagte Dr. Leidig am Freitag ,9. Juli, in Stuttgart. „Das ist ein Gebot der Solidarität mit den ärmsten Ländern der Welt. Es ist aber auch in unserem ureigenen Interesse, denn nur so können wir den Kampf gegen das Coronavirus gewinnen. In vielen Staaten der Welt konnten bisher noch nicht einmal besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen und das medizinische Personal geimpft werden. Das muss sich dringend ändern. Ich habe deshalb sehr gerne die Schirmherrschaft der Initiative ‚Covax-Access‘ übernommen, und ich danke Herrn Büchele für sein großartiges bürgerschaftliches Engagement.“

Initiative „Covax-Access“

Unter Führung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurde die Impfstoffplattform „Covax“ gegründet, die sich für eine weltweite gerechte Verteilung der Impfstoffe einsetzt. Eines der Ziele dieser Initiative ist es, bis Ende dieses Jahres 20 Prozent der Bevölkerung in den 92 ärmsten Ländern der Welt zu impfen. Um dies zu erreichen, werden auch Spendenmittel benötigt. Hier setzt der Karlsruher Unternehmer Gerhard Büchele mit seiner Initiative „Covax-Access“ an. Sie unterstützt „Covax“ und hilft beim Sammeln von Spenden, die ohne Abzug für Verwaltungsaufwand oder Werbung an Unicef, das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen, gehen. Unicef verfügt über große Erfahrung mit Impfaktionen und wurde von der WHO beauftragt, die bisher weltweit größte Impfaktion zu organisieren.

„Wenn wir wiederkehrende Infektionswellen vermeiden wollen, brauchen wir einen weltweiten Impfschutz. Deutschland unterstützt dieses Ziel und stellt große Summen zur Entwicklung, Produktion und weltweit gerechten Verteilung von Covid-19-Impfstoff, von Diagnostika und Therapeutika bereit. Die Initiative ‚Covax-Access‘ zeigt uns eindrucksvoll, dass zusätzlich jede und jeder einzelne einen Beitrag leisten kann – sei es durch die Verteilung von Informationsmaterialien oder direkte Spenden“, sagte Staatssekretärin Dr. Ute Leidig anlässlich der Übernahme der Schirmherrschaft für Covax-Access.

COVAX steht für COVID-19 Global Vaccine Access.

Initiative Covax-Access

Informations- und Aktionskampagne zum Impfen #dranbleibenBW

Fragen und Antworten zur Corona-Impfung in Baden-Württemberg

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserem Messenger-Service bekommen Sie immer alle Änderungen und wichtige Informationen aktuell als Pushnachricht auf Ihr Mobiltelefon.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

  • Bevölkerungsschutz

Start der Nachwuchswerbekampagne für den Bevölkerungsschutz

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Infografik mit Logo „DranbleibenBW“ und in die Höhe gestreckten Händen, die Impfpass oder Handy mit QR-Code halten
  • Corona-Impfung

Landesweite Impf-Aktionswoche sehr erfolgreich

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Tiergesundheit

Biosicherheitsberatung für Schutz vor der Afrikanischen Schweinepest

Ministerin Theresia Bauer
  • Hochschulen

Aufruf zur Rückkehr an die Hochschulstandorte

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Tierschutz

Haustiere auch während des Urlaubs gut versorgen

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt weiter auf Erholungskurs

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)
  • Coronavirus

Land erleichtert Regelungen für Jugend- und Familienfreizeiten

Traurige Frau schaut in ihren Badspiegel.
  • Häusliche Gewalt

Polizei führt neues Gefährdungsmanagement ein

Eine Maske liegt auf einem Schulmäppchen neben einer Karte mit einer gemalten Gewitterwolke.
  • Kinder und Jugendliche

Fachgipfel zur psychischen Situation von Kindern und Jugendlichen geplant

von links nach rechts: Innenminister Thomas Strobl, Vorarlbergs Landeshauptmann Markus Wallner und Bundesgesundheitsminister Jens Spahn
  • Sicherheit

Treffen mit dem Vorarlberger Landeshauptmann

Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald und beobachtet die Umgebung.
  • Tiergesundheit

Keine tierischen Lebensmittel aus dem Ausland mitbringen

Häuser in Stuttgart werden von der Morgensonne beschienen. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Städtebau

Lebendige und zukunftsfähige Ortsmitte in Oberried

Ein Kinder- und Jugendarzt impft einen Jugendlichen mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.
  • Corona-Impfung

Impfangebote für 12- bis 17-Jährige in den Sommerferien

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Pflege

Neues Innovationsprogramm Pflege 2022 vorgestellt

EU-Fahnen wehen vor der EU-Kommission in Brüssel. (Foto: © dpa)
  • Corona-Hilfen

86 Millionen Euro für über 200 Projekte im Land aus EU-Krisenhilfsfonds

Ein Lebensmittelkontrolleur der Stadt Mannheim überprüft am 29.03.2012 in Mannheim bei einer Betriebskontrolle die Temperatur von chinesischen Nudeln. (Bild: Uwe Anspach / dpa)
  • Verbraucherschutz

Jahresbericht der Lebensmittelüberwachung für 2020 vorgestellt

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Bilanz der Steuerverwaltung im Land für 2020

Eine Frau geht eine Fußgängerbrücke entlang, im Hintergrund ist ein Hotel zu sehen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Corona-Hilfen

Land führt „Tourismusfinanzierung Plus“ fort

Schild weist auf das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg hin.
  • Gesundheit

Landesgesundheitsamt wird Teil des Gesundheitsministeriums

Studentinnen und Studenten laufen vor der Neuen Aula der Universität Tübingen an einem Brunnen vorbei.
  • Hochschulen

Rückkehr in das Präsenzstudium

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Coronavirus

Weichen für weitere Pandemiebekämpfung

Eröffnung Gameshub Heidelberg
  • Lernspiele

Kompetenzzentrum für Lernspiele in Heidelberg eröffnet

Zwei Smartphones mit Luca-App, Informationen zu Restaurantbesuch auf Display
  • Coronavirus

Gemeinsame Erklärung zur Luca-App unterzeichnet