Umwelt

Kabinett beschließt Öko-Auditierung der Landesverwaltung

Umweltminister Franz Untersteller

Der Ministerrat hat die Öko-Auditierung der Landesverwaltung beschlossen. „Die Landesregierung setzt hiermit einen weiteren Punkt aus der Koalitionsvereinbarung um und kommt zugleich ihrem Ziel der CO2-neutralen Landesverwaltung ein großes Stück näher“, erklärte Umweltminister Franz Untersteller in Stuttgart.

Mit einer Öko-Auditierung wird ein umfassendes, organisationsbezogenes Umwelt- und Energiemanagementsystem eingeführt und eine umwelt- sowie energiebezogene Betriebsprüfung durchgeführt. Umweltleistungen und der Energieverbrauch einer Organisation können bewertet und kontinuierlich durch effektive Maßnahmen verbessert und gesenkt werden. „Hierdurch wird das Land seiner Vorbildfunktion für Wirtschaft und Gesellschaft gerecht“, so Minister Untersteller.

Die Einführung der Öko-Auditierung in der Landesverwaltung wird stufenweise erfolgen. Zuerst ist die Einführung eines zertifizierten Energieaudits bei allen Ministerien vorgesehen. „Wir beginnen mit dem Energiebereich, da dort die Einsparpotentiale am größten sind. So können mit Hilfe eines Energie-Audits beispielsweise der Strom- und Wärmeverbrauch in den Gebäuden der Landesverwaltung deutlich reduziert und der CO2-Ausstoß deutlich gemindert werden“, zeigte sich der Umweltminister überzeugt. In weiteren Schritten soll hieraus ein umfassendes Nachhaltigkeitsaudit mit integriertem Umwelt-, Energie- und Nachhaltigkeitsmanagement für die gesamte Landesverwaltung entwickelt werden. Das schrittweise Vorgehen ermöglicht, dass die relevanten Umweltbereiche und Themenfelder nacheinander und dadurch intensiver bearbeitet werden können und zugleich weniger Personal und Kosten gebunden werden.

Es wird angestrebt, diese erste Stufe bis Ende 2013 abzuschließen und anschließend den Umsetzungsprozess einer Evaluation zu unterziehen.

In der Landesverwaltung sind derzeit bereits das Umweltministerium, die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW) sowie die Universität Tübingen (mit Ausnahme der Kliniken) nach der europäischen EMAS-Verordnung öko-auditiert. Im Laufe des Jahres 2012 werden die Hochschulen Esslingen und Heilbronn jeweils ihre EMAS-Validierungen abschließen. Die Universität Hohenheim und die Hochschule Nürtingen-Geislingen bereiten sich aktuell gemeinsam auf ihre EMAS-Validierungen vor. Diese sollen Anfang 2013 abgeschlossen werden.

Am Beispiel des Umweltministeriums kann aufgezeigt werden, wie der Stromverbrauch seit der EMAS-Erstvalidierung im Jahr 2002 kontinuierlich reduziert werden konnte. So sank der gemeinsam erfasste Stromverbrauch in den Gebäuden Kernerplatz 9 (UM) und Kernerplatz 10 (MLR) von 1.303.000 kWh im Jahr 2003 auf 1.156.000 kWh im Jahr 2010. Dies entspricht einer Einsparung um rund 150.000 kWh oder rund 13 Prozent.

Quelle:

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Apfelbäume stehen auf einer Streuobstwiese (Foto: dpa)
  • Biologische Vielfalt

Obstbauern fördern die Biodiversität im Land

Umweltministerium am Kernerplatz 9 in Stuttgart
  • Energieversorger

Kartellverfahren im badenova-Komplex beendet

Luftfiltersäulen stehen am Stuttgarter Neckartor am Straßenrand. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Luftreinhaltung

Wirksamkeit von Luftfiltersäulen bestätigt

Ein FLIRT-Triebwagen des Betreibers Go-Ahead Baden-Württemberg im Bahnhof Aalen (Bild: © Sebastian Berger).
  • Nahverkehr

Bereits 14.000 Pendler entschädigt

Minister Winfried Hermann spricht zum Publikum
  • KLIMASCHUTZ

Beispielhafter Klimaschutz im Verkehr

Landwirtschaftsminister Peter Hauk spricht am 31.03.2017 während einer Pressekonferenz zum Ende der Agrarministerkonferenz in Hannover vor Medienvertretern. (Foto: dpa)
  • Bioökonomie

Intelligente Landnutzungssysteme der Zukunft

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Bilanz der Steuerverwaltung für 2019

Ein Polizist geht an einem Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ vorbei. (Foto: © dpa)
  • Polizei

Beste Verkehrsunfallbilanz

  • Corona

Wo stehen wir in Sachen Corona?

Bescheidübergabe am 6. August 2020
  • Denkmalschutz

Land unterstützt Instandsetzung des Brahmshauses

Wir versorgen uns Land! (Bild: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Landwirtschaft

„Wir versorgen unser Land“ in Herdwangen-Schönach

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut bei der ZORA gGmbH
  • Sommerreise

Aus- und Weiterbildung in Zeiten von Corona und der Digitalisierung

Gedenkstätte der Heimatvertriebenen in Bad Cannstatt.
  • Gedenkveranstaltung

70. Jahrestag der Charta der deutschen Heimatvertriebenen

*
  • Verkehrssicherheit

Geschwindigkeit senken rettet Leben

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Coronavirus

Änderung der Corona-Verordnung zum 6. August

Zwei Spaziergänger gehen durch den nördlichen Schwarzwald. (Foto: dpa)
  • Nationalpark

Corona beschert Nationalpark Besucherrekorde

Das neue Besucher- und Informationszentrums des Nationalparks Schwarzwald (Bild: bloomimages/dpa)
  • Nationalpark

Nationalparkzentrum Ruhestein öffnet stufenweise

Umweltminister Franz Untersteller im Gespräch. (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Sommertour

Umweltminister Untersteller auf Sommertour

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Informationstechnik

Sicherheitszentrum IT in der Finanzverwaltung vorgestellt

Alexander Pfisterer, Dozent an der Universität Mannheim, demonstriert in einem Hörsaal der Universität die Aufzeichnung einer digitalen Wirtschaftsvorlesung. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
  • Hochschulen

Besuch auf dem Campus Horb der DHBW Stuttgart

Digitalisierungsminister Thomas Strobl besuchte die Geschäftsführung der Schwarz-Gruppe.
  • Digitalisierung

Strobl besucht Schwarz-Gruppe

Die 170 Quadratmeter große Photovoltaikanlage auf dem Dach der Landesvertretung Badem-Württemberg in Berlin (Bild: Lützow 7 Müller Wehberg Landschaftsarchitekten PartG mbB)
  • Landesvertretung

Klimafreundlicher Strom für die Landesvertretung in Berlin

Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz besucht im Rahmen ihrer Ausbildungsreise die Firma Rolf Benzinger Spedition-Transporte GmBH im Tiefenbronn (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Ausbildung

Ausbildungsreise von Staatssekretärin Schütz

v.l.n.r.: Torsten Krenz (Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Land Baden-Württemberg), Michael Groh (Regionalbereichsleiter Südwest der DB Station&Service) und Verkehrsminister Winfried Hermann stehen an einem provisorischen barrierefreien Bahngleis im Bahnhof Göppingen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Bahn

Verbesserungen für viele Bahnhöfe im Land