Trauer

Justiz nimmt Abschied von Jürgen Klein

Der frühere Präsident des Landgerichts Waldshut-Tiengen, Jürgen Klein, ist am 22. September im Alter von 76 Jahren verstorben. Ministerialdirektorin Bettina Limperg würdigte am Donnerstag in Waldshut-Tiengen (Tiengen) dessen Verdienste um die Justiz in Baden-Württemberg. „Jürgen Klein hat als Landgerichtspräsident und zuvor als Leiter der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen der Justiz am Hochrhein über viele Jahre hinweg ein Gesicht gegeben“, sagte sie während der Trauerfeier, wo sie Justizminister Rainer Stickelberger vertrat. „Er stand stets für eine bürgernahe und menschliche Justiz.“

Mit Geist, Esprit und Witz, aber auch mit Wärme und Mitgefühl sei der gebürtige Mannheimer seiner Arbeit nachgegangen, erklärte die Ministerialdirektorin. Dafür hätten ihn seine Kolleginnen und Kollegen ebenso geschätzt wie für seine herausragenden fachlichen Fähigkeiten.

„Mit seiner ihm eigenen noblen, taktvollen und ausgleichenden Art erwarb er sich den Respekt seiner Weggefährten“, so Limperg. Im Namen der gesamten Justiz des Landes dankte sie für all das, was Klein im Laufe seines Berufslebens geleistet hat: „Wir haben eine bedeutende Richterpersönlichkeit und einen herausragenden Repräsentanten der Justiz verloren.“

Die Ministerialdirektorin sprach der Familie, den Freunden und Bekannten des Verstorbenen ihre aufrichtige Anteilnahme aus. Klein hinterlässt zwei Töchter.

Jürgen Klein
Der gebürtige Mannheimer Jürgen Klein begann seine Karriere in der Justiz 1964 als Richter am Amtsgericht Heidelberg. 1967 wurde er bei der Staatsanwaltschaft Mannheim zum Staatsanwalt auf Lebenszeit ernannt. Sieben Jahre später erfolgte die Beförderung zum Ersten Staatsanwalt.

Im Jahr 1974 wechselte Klein nach Waldshut-Tiengen. Zunächst war er Straf-kammervorsitzender und Ausbildungsleiter für die Rechtsreferendare am Landgericht. 1983 wurde er zum Leitenden Oberstaatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen ernannt.

Zehn Jahre später erfolgte die Ernennung zum Präsidenten des Landgerichts Waldshut-Tiengen. Dieses Amt füllte er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im Jahr 2001 aus.

Quelle:

Justizministerium Baden-Württemberg
Mitglieder des Landespolizeiorchesters beim Spielen. (Bild: Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Polizei

Benefizkonzert des Landespolizeiorchesters in Rottweil

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Wirtschaft

Beschleunigung von Infrastrukturmaßnahmen notwendig

  • Verwaltung

Neue Leitung des Finanzamts Tuttlingen

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Eine Frau arbeitet von zu Hause aus. (Bild: dpa)
  • Wohngeld

Digitaler Wohngeldantrag für Kommunen

Dr. Michael Blume
  • Antisemitismus

Neubesetzung des Expertenkreises beim Beauftragten gegen Antisemitismus

Ein Mitarbeiter des Landeskriminalamts Baden-Württemberg, Abteilung Cyberkriminalität, während der Online-Recherche.
  • Cyberkriminalität

Schlag gegen organisierte Cyberkriminalität

Ein Zaun steht vor der Synagoge der Israelitischen Religionsgemeinschaft in Stuttgart. (Bild: Sebastian Gollnow / dpa)
  • Antisemitismus

Neue Website zur Deportation der jüdischen Bevölkerung nach Gurs

LGL: Präsident Jakob und künftiger Präsident Ziesel
  • Verwaltung

Neuer Präsident beim LGL

Eine Hand tippt auf einer Tastatur.
  • Polizei

Serverattacken auf verschiedene Webseiten

Übergabe der Ruhestandsurkunde an den Leitenden Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Freiburg Dieter Inhofer im Ministerium der Justiz und für Migration.
  • Justiz

Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Freiburg im Ruhestand

Schüler eines Musikgymnasiums spielen Geige.
  • Schule

Viertes baden-württembergisches Musikgymnasium

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start-up BW

Risikokapitalfonds für Start-ups im Land geschlossen

  • Holzbauoffensive

Feuerwehrgerätehaus in Tübingen-Lustnau übergeben

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Innere Sicherheit

Blaulicht-Austausch im Innenministerium

Auszubildende in einer Berufsschule (Foto: © dpa)
  • Schule

Land stärkt Gesellschaftswissenschaften und MINT an Schulen

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Innovation

Neue Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“

Die Kabinettsmitglieder sitzen am Kabinettstisch der Villa Reitzenstein.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 24. Januar 2023

Symbolbild: Ein junger Mann trägt vor einer einfahrenden Stadtbahn in Stuttgart eine Atemschutzmaske. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Corona-Verordnung

Land passt Corona-Verordnung an

Bauarbeiter laufen in Stuttgart an Neubauten der Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH (SWSG) vorbei. (Foto: © dpa)
  • Wohnungsbau

Mehr Sozialwohnungen in Baden-Württemberg

Grafik zur Ausstellung The Creätive House vom 12.1. bis 17.2.2023 in Stuttgart
  • Creätive House

Die neue Welt von Film und Animation im „Animations-Salon“ erleben

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Künstliche Intelligenz

Einrichtungen aus dem Land werden Teil des Netzwerks „AI-Matters“

Neu gebaute Häuser stehen hinter einer noch unbebauten Fläche eines Neubaugebiets.
  • Weiterbildung

Land fördert Weiterbildung zu nachhaltiger Bauwirtschaft

Im Energiepark Mainz ist der verdichtete grüne Wasserstoff aus einem Elektrolyseur in Tanks gelagert.
  • Erneuerbare Energien

Walker begrüßt geplante Was­serstoffleitung durch Europa

Baden-Württemberg, Neckarwestheim: Dampf kommt aus dem Kühlturm von Block 2 des Kernkraftwerks Neckarwestheim. (Bild: Marijan Murat)
  • Kernenergie

Land informiert zur Freigabe radioaktiver Abfälle