Polizei

Innenminister ehrt Polizeisportler

Innenminister Thomas Strobl und Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz ehrten die erfolgreichen Polizeisportlerinnen und -sportler.

Innenminister Thomas Strobl hat erfolgreiche Polizeisportlerinnen und -sportler geehrt. Mit ihren sportlichen Erfolgen – und dadurch mit ihrem Auftreten in der Öffentlichkeit – sind sie ein Aushängeschild für die Polizei Baden-Württemberg.

„Der Polizeiberuf ist so anspruchsvoll und vielseitig wie das Leben. Unsere Polizistinnen und Polizisten brauchen Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität – und natürlich auch überdurchschnittliche körperliche Fitness. Deshalb hat der Sport einen hohen Stellenwert bei der Polizei. Mit ihren sportlichen Erfolgen – und dadurch mit ihrem Auftreten in der Öffentlichkeit – sind unsere erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler ein Aushängeschild für die Polizei Baden-Württemberg“, sagte Innenminister Thomas Strobl. Minister Thomas Strobl ehrte gemeinsam mit Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz in einem Festakt beim Polizeipräsidium Einsatz in Göppingen insgesamt 20 Polizeisportlerinnen und Polizeisportler. Diese hatten im Jahr 2019 in den Sportarten Leichtathletik, Schwimmen, Ringen, Schießen, Gewichtheben, Fechten, Handball, Wasserball, Rugby und Beachvolleyball erfolgreich an nationalen und internationalen Wettkämpfen und Meisterschaften teilgenommen.

Die große Bedeutung des Sports bei der Polizei

„Bereits beim Einstellungstest müssen die zukünftigen Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten unseres Landes beweisen, dass sie auch körperlich in der Lage sind, den Herausforderungen des Polizeidienstes standhalten zu können. Sport ist deswegen von Anfang an ein wichtiger Faktor bei der Polizei und wird gefördert. Wenn dies zu solch hervorragenden Erfolgen führt, ist das mehr als erfreulich und weckt schon einen gewissen Stolz auf die Leistungen unserer Polizeisportlerinnen und Polizeisportler“, hob Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz hervor und bedankte sich für das Engagement im Namen der Landespolizei.

Aus der Spitzensportförderung der Polizei Baden-Württemberg befanden sich fünf Polizeibeamtinnen und vier Polizeibeamte unter den Geehrten. Mit dieser Förderung sollen Spitzensportlerinnen und Spitzensportler olympischer Sportarten für die Polizei gewonnen werden. „Bei der Polizei können die Sportlerinnen und Sportler ihren Beruf mit Wettkampf und Training auf Weltklasseniveau vereinbaren und haben eine gesicherte berufliche Zukunft“, betonte Innenminister Thomas Strobl abschließend.

Innenministerium: Liste der geehrten Polizeisportlerinnen und -sportler (PDF)