Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus

Am Donnerstag gab es in Baden-Württemberg weitere 3.472 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Damit erhöhte sich die Zahl der Infizierten im Land auf mindestens 400.029, davon sind ungefähr 352.738 Personen wieder genesen. Die Zahl der COVID-19-Todesfälle stieg um 15 auf insgesamt 9.022.

COVID-19: Zahl der aktuell Infizierten im Land bei 38.269 / Gesamtzahl der Infizierten steigt auf 400.029 / Davon 352.738 Personen genesen

Am Donnerstag, 15. April 2021, hat das Landesgesundheitsamt (LGA) Baden-Württemberg insgesamt weitere 3.472 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet (Stand: 16.00 Uhr, siehe Tabelle im Lagebericht COVID-19 (PDF)). Damit steigt die Zahl der seit Beginn der Pandemie Infizierten in Baden-Württemberg auf mindestens 400.029 an. Davon sind ungefähr 352.738 (+2.181) Personen bereits wieder von ihrer Covid-19-Erkrankung genesen. Derzeit sind geschätzt 38.269 (+1.276) Menschen im Land mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert. Dem Landesgesundheitsamt sind bislang 57.887 (+2.994) Fälle mit SARS-CoV-2-Virusvarianten mit besonderer Bedeutung (VoC) aus 44 Stadt-und Landkreisen übermittelt worden.

9.022 Todesfälle in Baden-Württemberg

Dem Landesgesundheitsamt wurden heute 15 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. Damit steigt die Zahl der Todesfälle auf insgesamt 9.022.

Reproduktionszahl liegt bei 1,19

Die Reproduktionszahl beziehungsweise der 7-Tages-R-Wert wird vom Robert Koch-Institut für Baden-Württemberg mit R 1,19 angegeben. Sie ist die Anzahl der Personen, die im Durchschnitt von einer infizierten Person angesteckt werden.

Intensivkapazitäten zu 88,1 Prozent belegt

Nach Daten des DIVI-Intensivregisters von Krankenhaus-Standorten mit Intensivbetten zur Akutbehandlung sind mit Datenstand 15. April 2021, 16 Uhr 506 COVID-19-Fälle in Baden-Württemberg in intensivmedizinischer Behandlung, davon werden 293 (57,9 %) invasiv beatmet. Insgesamt sind derzeit 2.130 Intensivbetten von betreibbaren 2.417 Betten (88,1 %) belegt.

Hinweise zu inzidenzabhängigen Regelungen

Nach dem Beschluss von Bund und Ländern gibt es in der Corona-Verordnung eine Notbremse. Diese greift, wenn die 7-Tage-Inzidenz in einem Stadt- oder Landkreis durch das Gesundheitsamt festgestellt drei Tage in Folge über 100 liegt. Auf der anderen Seite treten bei niedrigeren 7-Tage-Inzidenzen (<100, <50 und <35) Lockerungen in Kraft. Die Stadt- und Landkreise informieren darüber, welche Regelungen vor Ort gelten. Mehr dazu finden Sie auch in unserem FAQ

7-Tage-Inzidenz liegt im Landes-Durchschnitt bei 165,0

Mit dem Beschluss zwischen Bund und Ländern zu Maßnahmen der Eindämmung der COVID-19-Epidemie vom 6. Mai 2020 wurde die 7-Tage-Inzidenz als Messzahl für eine Bewertung des Infektionsgeschehens und entsprechender Kontrollmaßnahmen festgelegt. Sie entspricht der Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner und liegt für Baden-Württemberg aktuell im Durchschnitt bei 165,0.

Stadt- und Landkreise mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 35:

keine

Stadt- und Landkreise mit einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 35 und 50:

keine

Stadt- und Landkreise mit einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 50 und 100:

Stadt- und Landkreise mit einer 7-Tage-Inzidenz zwischen 100 und 200:

Stadt- und Landkreise mit einer 7-Tage-Inzidenz über 200:

Stadt- und Landkreise mit einer 7-Tage-Inzidenz über 300:

COVID-19-Impfung in Baden-Württemberg

  • Impfungen gesamt (bis 14. April 2021):
    • Erstimpfung: 1.672.367
    • Zweitimpfung: 686.248
  • Impfungen am 14. April 2021:
    • Erstimpfung: 26.760
    • Zweitimpfung: 9.651

Weitere Informationen

Lagebericht COVID-19 des Landesgesundheitsamts Baden-Württemberg vom 15. April 2021 (PDF)

Sozialministerium: Einschätzung der aktuellen Lage für Baden-Württemberg

Bestätigte Corona-Fälle vom 12. April bis 18. April 2021

Bestätigte Corona-Fälle vom 5. bis 11. April 2021

Archiv

Eine Übersicht der früheren Corona-Fallzahlen in Baden-Württemberg finden Sie hier:Archiv: Corona-Fälle in Baden-Württemberg vom 25. Februar 2020 bis 4. April 2021

Weitere Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Mit unserem Messenger-Service bekommen Sie immer alle Änderungen und wichtige Informationen aktuell als Pushnachricht auf Ihr Mobiltelefon.