Digitalisierung

Impulskongress zur Share Economy in Karlsruhe

Eine Frau zeichnet eine Mindmap zum Thema Share Economy (Bild: © Björn Pados).

Am 26. Oktober findet in Karlsruhe der Impulskongress „Let’s share on!“ statt. Auf dem Programm stehen wirtschaftliche und politische Fragen zur Zukunft der Share Economy. Zudem gibt das Wissenschaftsministerium die Gewinner des landesweiten Wettbewerbs „shareBW” bekannt.

Von innovativen Mobilitätskonzepten bis hin zur Bekämpfung von Fluchtursachen: Auf dem Programm des Impulskongresses „Let’s share on!“, der am 26. Oktober in der IHK Karlsruhe stattfindet, stehen gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische Fragen zur Zukunft der Share Economy. Außerdem werden die Gewinner des vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst ausgelobten, landesweiten Wettbewerbs shareBW vorgestellt und Fördergelder in Höhe von 180.000 Euro vergeben. Damit geht die Initiative shareBW bereits in die zweite Runde und legt in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf die Potentiale der Digitalisierung für die Ökonomie des Teilens. Mit dem Wettbewerb werden der Digitale Wandel in der Gesellschaft sowie eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung des Landes gefördert.

„Die Digitalisierung eröffnet uns neue Wege, Ressourcen zu schonen oder am sozialen Leben teilzuhaben. Mit shareBW fördern wir kreative Vorschläge, wie die Ökonomie des Teilens umgesetzt werden kann. Zugleich regen wir eine Debatte darüber an, welche Potentiale und Risiken in der Share Economy stecken“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

Teilen ist das neue Besitzen

„Im Hinblick auf Nachhaltigkeit kommt der Share Economy eine immer größere Bedeutung zu, insbesondere die Digitalisierung mit ihren innovativen Technologien birgt da noch großes Potential“, so David Hermanns, Geschäftsführer des CyberForum. „Uns ist wichtig, die Chancen zu vermitteln, dass sowohl Gesellschaft als auch Wirtschaft von der Share Economy profitieren.“

Teilen ist das neue Besitzen. Arbeitsplätze, Gärten, Autos, Sofas, Gemüsekisten – geteilt wird immer mehr. Die Share Economy ist eines der großen Innovationsthemen der Zukunft und so haben auch viele Unternehmen längst die große wirtschaftliche Kraft dahinter erkannt. Welche Regulierungen, Infrastrukturen und Technologien braucht die Ökonomie des Teilens, um erfolgreich zu sein? Und was sind Herausforderungen, die die Share Economy mit sich bringt?

Innovationspotential und Entwicklungen der Share Economy

Beim Impulskongress „Let’s share on!“ kommen Experten der Share Economy im Haus der Wirtschaft in Karlsruhe zusammen. In Vorträgen, Panels und einer Abschlussdiskussion erhalten die Kongressteilnehmer Einblicke in aktuelle Trends und Entwicklungen der Share Economy, von sozialwissenschaftlichen Aspekten bis hin zu wirtschaftlichen Fragestellungen.

Tobias Schiwek, Seriengründer, Business Angel und Berater, sieht in der Share Economy die Zukunft. In seiner Keynote zum Thema „Sharing is caring“ befasst er sich mit den Chancen, die im gerechten Teilen vor allem im Hinblick auf die Digitalisierung ruhen. Torsten Schreiber, Founder und CEO von Africa Greentec, beleuchtet, wie Share Economy und Social Entrepreneurship die Fluchtursachen Strom, Wasser und Bildung in Afrika bekämpfen können. Mit dabei ist unter anderem auch Thomas Friderich, Head of Business Development der moovel Group. Er unternimmt mit den Kongressteilnehmern eine Reise durch Karlsruhe und Stuttgart – mit moovel, einem Betriebssystem zur Mobilität der Zukunft. Den Abschluss des Kongresses bildet die Podiumsdiskussion „Share Your Ideas“, moderiert von Markus Brock.

Gewinnerteams des landesweiten Ideenwettbewerbs shareBW

Um neuartige Digitalisierungspotentiale zu identifizieren und zu heben, lobte das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst von April bis Mai 2017 außerdem erneut den landesweiten Share-Economy-Wettbewerb shareBW aus. 47 Startups und Projektteams aus ganz Baden-Württemberg haben ihre Ideen in den Kategorien  Smarter Earth/Energy, Mobility, Participation/Integration und Creativity eingereicht. Von einer Online-Plattform für die Fuhrparkauslastung bis hin zu einem Patensystem für Flüchtlinge – im Rahmen des Impulskongresses werden die vier Gewinnerteams vorgestellt und ihre Sharing-Modelle mit Fördergeldern in Höhe von jeweils 44.000 Euro ausgezeichnet.

Beeindruckend ist auch die Idee eines 14-jährigen Schülers des Schülerforschungszentrums Lörrach. Er arbeitet an einem intelligenten Fahrradschloss, das im Verleih-Modus ermöglicht, das Rad mit anderen zu teilen. Diesen Erfindergeist honoriert die Jury einstimmig mit einem Sonderpreis in Höhe von 4.000 Euro an das Schülerzentrum Lörrach, um dem Erfinder und seinen Mitschülern die Möglichkeit zu geben, solche Ideen weiterzuentwickeln.

shareBW

Mit den Fördergeldern wird den Teilnehmern ermöglicht, ihre Ideen noch weiter zu konkretisieren. Die Ergebnisse ihrer Arbeit werden am 4. Juli 2018 beim großen Landeskongress shareBW im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien vorgestellt.

shareBW ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg und des Unternehmernetzwerks CyberForum, um die Share Economy als einen der Treiber des Digitalen Wandels zu fördern. Die Initiative umfasst den landesweiten Ideenwettbewerb shareBW sowie zwei große Share-Economy-Kongresse. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei.

shareBW: Anmeldung Impulskongress Karlsruhe 26. Oktober 2017

Ministerpräsident Winfried Kretschmann
  • Delegationsreise

Kretschmann reist nach Pennsylvania und Kalifornien

  • Start-up BW

Gründerszene trifft sich auf dem Start-up BW Summit

Lebensmittelreste
  • Ernährung

Lob für Engagement zur Lebensmittelrettung

Ein Gruppe junger Menschen in einem Computer-Unterrichtsraum.
  • Weiterbildung

Fachtag „Digitale Zukunft – Weiterbildung im Wandel“

ein Junger Mann sitzt an einem Laptop am Schreibtisch beim Lernen.
  • Digitalisierung

Qualitätssiegel für Weiterbildungsangebote

Staatssekretär Arne Braun (links), Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Mitte) und Ministerin Petra Olschowski (rechts)
  • Landesregierung

Petra Olschowski und Arne Braun treten Amt an

Mitarbeiter verschiedener Herkunft arbeiten bei SAP im Silicon Valley an den Trends von Morgen.
  • Start-up BW

Mehr Förderung für Start-ups

  • Bioökonomie

Vierter Bioökonomie-Kongress in Stuttgart

Energiewendetage 2020
  • Klima und Energie

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage vom 23. bis 26. September

Mitarbeiter verschiedener Herkunft arbeiten bei SAP im Silicon Valley an den Trends von Morgen.
  • Start-up BW

Bessere Rahmenbedingungen für Start-ups

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Künstliche Intelligenz in der Justiz

In einem Büro unterhalten sich zwei Frauen. Eine sitzt an einem Tisch und eine steht neben dem Tisch. Auf dem Tisch steht ein Laptop.
  • Innovation

150 Unternehmen von Smart Services unterstützt

Studentin mit Dozent im Gespräch
  • Hochschulen

Hochschulen für Angewandte Wissenschaften erhalten Promotionsrecht

Eine Hand tippt auf einer Tastatur.
  • Justiz

Urteil des EuGH zur Verkehrsdatenspeicherung

Eine junge Frau sitzt an einem Computer in einem Büro.
  • Austausch

Wie kommen Start-ups und Verwaltung zusammen?

Prof. Dr. Lars Krogmann
  • Kunst und Kultur

Neue Leitung beim Naturkundemuseum Stuttgart

Eine Person liegt auf der Wiese im Park der Villa Reitzenstein und liest ein Buch.
  • Kultur im Park

Junge Literatur im Park der Villa Reitzenstein

Ministerin Theresia Bauer
  • Sommertour

Wissenschaftsministerin auf Sommertour zu Klimaschutz

ILLUSTRATION - Auf einer Computertastatur liegen Kreditkarten. (Foto: © dpa)
  • Verbraucherschutz

Warnung vor gefälschter Internetseite kryptoaufsicht.com

Panoramaansicht der Festungsruine Hohentwiel
  • Schlössertour

Bayaz auf Schlössertour durch Baden-Württemberg

Eine Person hält die Publikation mit dem Titel „Gigabit-Studie zur Ermittlung des Investitions- und Fördermittelbedarfs für einen flächendeckenden Gigabit-Netzausbau in Baden-Württemberg“ in der Hand.
  • Digitalisierung

Gigabit-Studie 2022 vorgestellt

Wort-Bild-Logo der Kampagne Start-up BW. (Bild: Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg)
  • Start-up BW

Innovative Ideen für den Tourismus gesucht

Die Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (links) und Markus Söder (Mitte) lassen sich im Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg in Ulm von Vorstandsmitglied Markus Hölzle (rechts) ein Brennstoffzellensystem für Fahrzeugantriebe erklären.
  • Energieversorgung

Land gründet Wasserstoffallianz mit Bayern

Ein Mann sitzt in einem Auto, das teilautonom über eine Teststrecke fährt (Bild: © dpa).
  • Autonomes Fahren

Projekt zur automatisierten und vernetzten Mobilität

Eine Hand hält ein Smartphone, auf dem man die Oberfläche der Klima Buddy App sieht
  • Klimaschutz

CO2-App „Klima Buddy“ vorgestellt