Bioökonomie

Ideenwettbewerb sucht Innovationen für den Ländlichen Raum

Douglasien-Holzstämme liegen im Wald. (Foto: dpa)

Mit dem neuen Ideenwettbewerb „Bioökonomie – Innovationen für den Ländlichen Raum“ zeichnet das Land Vorreiter auf dem Gebiet der Bioökonomie aus. Er richtet sich an Akteure, die innovative und nachhaltige Projekte oder Prozesse im Bereich der Agrar- und Lebensmittel- sowie der Forst- und Holzwertschöpfungsketten umsetzen.

„Die Bioökonomie besitzt ein großes Potential für eine zukunftsorientierte Wirtschaftsweise, in der Klimaneutralität, Schutz der Umwelt und der Biodiversität sowie ein verantwortungsvoller Umgang mit natürlichen Ressourcen ganz vorne stehen. Mit unserem neu eingerichteten Ideenwettbewerb wollen wir Unternehmen, Personen und Institutionen aus Baden-Württemberg auszeichnen, die auf diesem Gebiet schon innovative marktfähige Lösungsansätze geschaffen haben und damit Vorreiter sind“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk. Der Ideenwettbewerb des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz richtet sich an Akteure, die herausragende Innovationen im Bereich der Agrar- und Lebensmittel- sowie der Forst- und Holzwertschöpfungsketten entwickelt haben.

„Wir suchen Innovationen, die einen nachvollziehbaren Beitrag zu wichtigen Nachhaltigkeitszielen und zur Entwicklung des Ländlichen Raums liefern“, so Hauk. Dabei könne die Entwicklung eines innovativen Produktes oder Prozesses ebenso ausgezeichnet werden wie eine innovative Dienstleistung oder ein neues Geschäftsmodell. „Mit der Landesstrategie ‚Nachhaltige Bioökonomie‘ möchten wir Baden-Württemberg zu einer Leitregion für biobasiertes, kreislauforientiertes Wirtschaften entwickeln. Dies ist nur durch ein vielfältiges Engagement möglich. Zukunftsweisende Ideen sollen Vorbild für andere werden und das Thema in der Bevölkerung präsenter machen“, sagte Peter Hauk.

Preisverleihung im Rahmen des 5. Bioökonomietags

Die Auswahl der Ideen erfolgt auf der Grundlage einer Selbstbewerbung durch eine für diesen Wettbewerb eingerichtete Expertenjury mit Vertretern aus Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft. Für den Wettbewerb stehen in diesem Jahr bis zu 50.000 Euro zur Verfügung, die auf mehrere Preisträger verteilt werden. Die Preisverleihung findet öffentlichkeitswirksam im Rahmen des 5. Bioökonomietags im November statt.

Die Frist für die Selbstbewerbung um eine der Auszeichnungen endet am 1. September 2020. Ausführliche Informationen und Formulare für die Bewerbung sind ab sofort beim Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zu finden. Mit der bereits im Jahr 2019 beschlossenen ressortübergreifenden Landesstrategie Nachhaltige Bioökonomie Baden-Württemberg wird angestrebt, Baden-Württemberg zu einer Leitregion für biobasiertes, kreislauforientiertes Wirtschaften zu entwickeln. Der Ideenwettbewerb Bioökonomie ist eine der Maßnahmen zur Umsetzung der Ziele.

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Ideenwettbewerb Bioökonomie

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Bioökonomie

biooekonomie.de

Drehbuch, Regie, Kamera, Schnitt - rund 450 Studierende lernen an der Filmakademie Ludwigsburg so ziemlich alles, was man am Set braucht. (Bild: dpa)
  • Kunst und Kultur

Filmkonzeption des Landes fortgeschrieben

Energiewende-Plakette: Hier wird die Energiewende gelebt
  • Energiewende

Werbeagentur Klatt ist „Ort voller Energie“

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen. (Foto: © dpa)
  • Fussverkehr

Fußgänger bei Verkehrsplanung stärker berücksichtigen

Symbolbild: Monitoring-Projekt untersucht verschiedene Fischprodukte. (Bild: Chemisches und Veterinäruntersuchungsamt (CVUA) Freiburg)
  • Verbraucherschutz

Erfolgsmodell auf Tierschutzkontrolle übertragen

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

EU muss Agrarpolitik naturschutzfreundlicher ausrichten

Symbolbild Mobilitätskonzepte
  • Mobilität

Ideenschmiede „Mobilität im Ländlichen Raum“ präsentiert Ergebnisse

Eine Frau unterwegs mit einem Elektrofahrrad (Foto: © dpa)
  • Radverkehr

JobBike BW radelt los

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Naturschutz

Wolf reißt Reh im Neckar-Odenwald-Kreis

Ein Bergmann hält vor dem Schacht des Salzbergwerks Stetten in Haigerloch-Stetten einen Brocken Steinsalz.
  • Naturschutz

Vierter Rohstoffbericht des Landes vorgestellt

Schüler steigen in einen Bus (Bild: © picture alliance/Swen Pförtner/dpa)
  • Coronavirus

Stärkere Förderung zusätzlicher Schulbusse

Symbolbild: Schafe grasen neben einem großen Feld mit Solaranlagen. (Bild: Julian Stratenschulte / dpa)
  • Energie

Flächenschonende Photovoltaikanlagen voranbringen

Ein Mann und eine Frau fahren mit dem Fahrrad bei Nufringen im Landkreis Böblingen an einem blühenden Rapsfeld vorbei (Bild: © dpa).
  • Radverkehr

Qualitätsoffensive für Radrouten

Würfel mit Logo der Nachhaltigkeitsstrategie fliegt durch die Luft (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Nachhaltigkeit

16. Sitzung des Nachhaltigkeitsbeirats der Landesregierung

Das künftige Nationalparkzentrum am Ruhestein
  • Nationalpark

Nationalparkzentrum am Ruhestein übergeben

Eine Kuh steht auf einer Weide.
  • Landwirtschaft

Innovatives Bio-Weiderindkonzept für mehr Grünlandschutz

Alexander Pfisterer, Dozent an der Universität Mannheim, demonstriert in einem Hörsaal der Universität die Aufzeichnung einer digitalen Wirtschaftsvorlesung. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
  • Weiterbildung

Land fördert „Digital-Dozenten-Akademie“ mit 220.000 Euro

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Tierschutz

Anträge auf Tierheimförderung bis 30. November möglich

In Plastik verpackte Tomaten und Salatherzen liegen in einem Kühlschrank. (Foto: © dpa)
  • Umweltschutz

Umweltgerechte Verwertung verpackter Lebensmittelabfälle

Blockheizkraftwerk (Foto: Stadtwerke Heidelberg)
  • Energiewende

Fachtagung zum Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft

Fahrrad steht im Mehrzweckabteil eines Nahverkehrzugs
  • Nahverkehr

Kostenlose Fahrradmitnahme auf der Schwarzwaldbahn und beim "Seehas"

  • Verbraucherschutz

Ältere Verbraucher für bewusstes Online-Verhalten sensibilisieren

Ein Arbeiter installiert in St. Peter im Hochschwarzwald auf dem Dach eines Kleinunternehmens eine Solaranlage. (Bild: dpa)
  • Klimaschutz

Novelle des Klimaschutzgesetzes verabschiedet

Nach altem Brauch gehen in dem Schwarzwalddorf Kirnbach die Konfirmanden geschlossen in Tracht zur Kirche.
  • Ländlicher Raum

Historische Tonaufnahmen geben Einblick in Leben und Arbeit im Ländlichen Raum

Ein Landwirt lässt auf seinem Bauernhof Pferde auf die Weiden laufen (Bild: © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa)
  • Tierschutz

Leitlinien für den Tierschutz im Pferdesport überarbeitet

Symbolbild: Künstliche Intelligenz – Ein humanoider Roboter (Bild: © Friso Gentsch/dpa)
  • Künstliche Intelligenz

Eine Million Euro für Ausbildungsangebote rund um Künstliche Intelligenz