Holzbau

Hauk fordert Wende beim Bauen

Ein Haus, dessen Grundgerüst aus Holz besteht, steht in einem Tübinger Neubaugebiet. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)

Forstminister Peter Hauk sieht den Holzbau auf einem sehr guten Weg. Immer mehr private und kommunale Bauherren sowie Investoren wollen mit Holz bauen. Der verstärkte Einsatz von Holz beim Bauen kann einen wesentlichen Beitrag für mehr Klimaschutz leisten.

„Ich freue mich, dass der Holzbau inzwischen auf dem besten Weg ist, als neue konventionelle Bauweise verstanden zu werden. Immer mehr private und kommunale Bauherren sowie Investoren wollen mit Holz bauen. Architektur und Ingenieurskunst im Holzbau sowie die Holzwerkstoffe haben sich in den letzten 40 Jahren enorm entwickelt und bescheren dem Südwesten seit Jahrzehnten bundesweit die höchste Holzbauquote. Der moderne Holzbau steht längst für eine baukulturell bedeutsame Architektur, präzises planbares Bauen sowie aktiven Klimaschutz und gehört zu Baden-Württemberg“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk am 20. Juli 2022 anlässlich der Online-Fortbildungsveranstaltung „Forum Auf Holz bauen“ der Ingenieurkammer Baden-Württemberg.

Das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz hat im Rahmen der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg bereits Ende 2020 die Bildungsplattform „Auf Holz bauen“ ins Leben gerufen. In Kooperation mit der Ingenieurkammer und der Architektenkammer Baden-Württemberg sowie proHolz Baden-Württemberg werden vielseitige Bildungs-Formate, Podcasts, Projektdokumentationen und Exkursionen angeboten. Die Ingenieurkammer veranstaltet das „Forum Auf Holz bauen“, das einen der jährlichen Höhepunkte der Bildungsoffensive darstellt. Seit April 2021 führte die Ingenieurkammer inzwischen 25 Fortbildungsveranstaltungen mit insgesamt rund 2.250 Teilnehmenden durch.

Holzbau im Land stärken

Neben den Bildungsangeboten von „Auf Holz bauen“ stärkt die Holzbau-Offensive den Holzbau im Land mit vier weiteren Handlungsfeldern:

  • „voraus gehen“: Das Land baut bei eigenen Baumaßnahmen so weit wie möglich in Holz- oder Holzhybridbauweise,
  • „forschen und entwickeln“: Neben zusätzlich eingerichteten Holzbau-Professuren werden verschiedene praxisrelevante Forschungsvorhaben zur Holzverwendung im Baubereich unterstützt. Derzeit erfolgt zum Beispiel in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung in Konstanz eine Untersuchung zur Weiternutzung der Holz-Schalungselemente der Stützkelche des Bahnhofsneubaus von Stuttgart 21. Mit dem Volumen aller Schalungselemente von circa 5.000 Kubikmeter (m³) könnten theoretisch bis zu 200 Einfamilienhäusern beziehungsweise Wohnungen für circa 1.000 Personen in Holzbauweise ermöglicht werden,
  • „fördern“: Mit den Förderprogrammen „Holz Innovativ Programm“ und „Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum“ innovative Modellprojekte in Holzbauweise gefördert,
  •  „regeln“: Die rechtlichen und investiven Rahmenbedingungen für den Holzbau werden überprüft und Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Holzbau als Beitrag zum Klimaschutz

Zur ambitionierten Umsetzung des europäischen Green Deal mit dem Ziel einer Klimaneutralität von Wirtschaft und Gesellschaft bis 2050, beabsichtigt die Landesregierung eine Klimaneutralität bereits bis 2040. Der Bausektor erweist sich dabei als eine der großen Stellschrauben. „Um die Klimaziele zu erreichen erfordert es auch eine Wende beim Bauen und zwar schnell und nachhaltig. Der Wald lässt uns hierfür Lösungen wachsen. Wir können mit Holz Kohlenstoffdioxid(CO2)-intensive Baustoffe ersetzen und klimaschädliches CO2, gebunden als Kohlensoff, langfristig außerhalb des Waldes speichern. Alle am Bau Beteiligten können und müssen mit dem verstärkten Einsatz von Holz einen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, betont Minister Peter Hauk.

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat Ende 2018 die Holzbau-Offensive des Landes ins Leben gerufen, um die Transformation des Bausektors mit effektiven Maßnahmen voranzutreiben. Ziel des interministeriellen Projektes ist es, eine klimafreundliche Baukultur mit Holz im Land zu unterstützen und Baden-Württemberg als Beispiel-Region und Wegbereiter für den modernen Holzbau zu positionieren.

Holzbau-Offensive Baden-Württemberg

Auf Holz bauen

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. (Bild: dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Michael Lindner

  • Kunst

Staatspreise Gestaltung Kunst Handwerk 2022 verliehen

Energiewendetage 2020
  • Klima und Energie

Nachhaltigkeits- und Energiewendetage vom 23. bis 26. September

Die 140. Bauministerkonferenz fand am 22. und 23. September 2022 in Stuttgart statt.
  • Bauen und Wohnen

Ergebnisse der 140. Bauministerkonferenz

Ein Feldweg schlängelt sich durch eine hügelige Landschaft mit Feldern. Oben links im Bild ist das Logo des Strategiedialogs Landwirtschaft zu sehen.
  • Landwirtschaft

Auftakt des Strategiedialogs Landwirtschaft

Mohn- und Kornblumen blühen in einem Getreidefeld (Bild: dpa).
  • Gartenschau Eppingen

Zwei Ausstellungen auf der Gartenschau in Eppingen

Ein Mädchen beim Klavierunterricht
  • Kultur

Neue musikalische Dauerkooperationen zwischen Schulen und Vereinen

Mitarbeiter verschiedener Herkunft arbeiten bei SAP im Silicon Valley an den Trends von Morgen.
  • Start-up BW

Bessere Rahmenbedingungen für Start-ups

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Künstliche Intelligenz in der Justiz

Landwirtschaftliches Hauptfest
  • Landwirtschaft

101. Landwirtschaftliches Hauptfest

In einem Büro unterhalten sich zwei Frauen. Eine sitzt an einem Tisch und eine steht neben dem Tisch. Auf dem Tisch steht ein Laptop.
  • Innovation

150 Unternehmen von Smart Services unterstützt

Ein Nahverkehrszug der Schweizerischen Bundesbahnen (Symbolbild).
  • Nahverkehr

Vertrag für Regionalbahn Singen-Schaffhausen unterzeichnet

Kernkraftwerk Philippsburg ohne Türme (Aufnahme vom 03.06.2020)
  • Kernkraft

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Automobilindustrie

Hoffmeister-Kraut besucht IAA Transportation 2022

Eine Schülerin schreibt das ABC an die Tafel. (Foto: dpa)
  • Schule

Grundschulen intensivieren Lese- und Schreibförderung

Gerhard Greiter, Winfried Hermann und Volker M. Heepen stehen vor dem neuen Mireo Zug von Siemens und halten jeweils ein Schild "Welcome to the Länd" in der Hand.
  • Nahverkehr

Baden-Württemberg setzt auf nachhaltige Zugantriebe

Studentin mit Dozent im Gespräch
  • Hochschulen

Hochschulen für Angewandte Wissenschaften erhalten Promotionsrecht

Das Logo von Invest BW
  • Förderung

Invest BW geht in die vierte Runde

Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg
  • Auszeichnung

Wirtschaftsmedaille für Rolf Geisel

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Tierschutz

Gemeinsame Tierschutz-Fortbildung für Amtstierärzte und Juristen

Traktor auf dem Feld
  • Landwirtschaft

Ausnahmen für Fruchtwechsel und Stilllegung in 2023

Tabletten liegen auf einem Tisch.
  • Medizin

Pharmazeutische und Veterinär­medizinische Arbeitstagung

Eine Hand tippt auf einer Tastatur.
  • Justiz

Urteil des EuGH zur Verkehrsdatenspeicherung

Ein Monteur befestigt Solarpanele auf einem Dach.
  • Klimaschutz

Neues Klimaschutzgesetz auf den Weg gebracht

Studierende stehen vor einem Gebäude an der Universität Heidelberg (Bild: © Shooresh Fezoni).
  • Studium

Zentrale Kontaktstelle für Studierende aus der Ukraine