Start-up BW

Halder Holzbau gewinnt Elevator Pitch in Dauchingen

Gruppenbild Start-up BW Elevator Pitch Regional cup Schwarzwald-Baar-Heuberg
1. Platz Start-up BW Elevator Pitch Regional cup Schwarzwald-Baar-Heuberg
2. Platz Start-up BW Elevator Pitch Regional cup Schwarzwald-Baar-Heuberg
3. Platz Start-up BW Elevator Pitch Regional cup Schwarzwald-Baar-Heuberg
Gruppenbild Start-up BW Elevator Pitch Regional cup Schwarzwald-Baar-Heuberg

Beim Regional Cup Schwarzwald-Baar-Heuberg in Dauchingen mussten Jungunternehmen, Gründerinnen und Gründer die Fachjury und rund 150 Zuschauerinnen und Zuschauer in nur drei Minuten von ihrer Geschäftsidee überzeugen. Der erste Preis ging an „Halder Holzbau“, das mit sichtbaren Wand- und Deckenelementen den Holzbau revolutionieren möchte.

Der Gründungswettbewerb Start-up BW Elevator Pitch sucht derzeit wieder in ganz Baden-Württemberg nach einfallsreichen Geschäftsideen und den besten Gründerinnen, Gründern und Start-ups im Land. Der Regional Cup Schwarzwald-Baar-Heuberg fand am 5. April im Rahmen des EGON Existenzgründertages bei der Firma KSL-Kuttler Automation Systems GmbH in Dauchingen statt. Zehn Teams präsentierten ihre Geschäftsideen vor einer Fachjury und rund 150 Zuschauerinnen und Zuschauern. Das Team Halder Holzbau überzeugte die Jury und löste das Ticket für das Landesfinale im Sommer 2019.

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut gratulierte den Preisträgerinnen und Preisträgern des Pitch‘ in Dauchingen und unterstrich die Bedeutung von Gründungen und Start-ups für die Wirtschaft: „Wir wollen Menschen mit einer Vision vom eigenen Unternehmen in der Gründungsphase unterstützen, denn sie leisten einen wertvollen Beitrag für den wirtschaftlichen Erfolg Baden-Württembergs. In Baden-Württemberg gibt es zahlreiche kluge Köpfe und Talente, die mit ihren großartigen Ideen und innovativen Geschäftskonzepten die Zukunft mitgestalten. Mit dem Start-up BW Elevator Pitch stellen wir Start-ups und Unternehmerinnen und Unternehmern von morgen ins Rampenlicht, damit sie mit ihren Geschäftsideen vor einer Jury und dem Publikum überzeugen können.“

Der Wettbewerb sei Teil der Landeskampagne Start-up BW, mit der mutige Gründerinnen, Gründer und Start-ups auf vielfältige Weise unterstützt würden, um Innovationen und die stetige Modernisierung der Wirtschaft voranzubringen, so die Wirtschaftsministerin weiter.

Die Preisträger des Regional Cups Schwarzwald-Baar-Heuberg

Den ersten Preis und 500 Euro Preisgeld hat die Geschäftsidee „Halder Holzbau“ aus Eigeltingen gewonnen, die sich damit für das Landesfinale im Sommer 2019 qualifiziert hat. Das Team wurde zudem als Publikumsliebling ausgezeichnet. Innovative Zimmerei, Produktion und Montage von Häusern aus regionalem Buchenholz ist das Wertversprechen von Halder Holzbau. Der Zimmerermeister Matthias Halder möchte mit sichtbaren Wand- und Deckenelementen den Holzbau revolutionieren. Zudem möchte er die Buche aus heimischen Wäldern als Baustoff attraktiver machen.

Gewinner des zweiten Platzes ist die Geschäftsidee „Train Station Reining Horses“ aus Villingen-Schwenningen. Das Gründungsteam freut sich über 300 Euro Preisgeld. Pferde sind die Trainer beim Team von Train Station Reining Horses. Kinder und Jugendliche werden durch den Unterricht mit den Pferden in Sozialkompetenzen wie Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Mut, Ausdauer, Taktgefühl und Führungsqualitäten geschult.

Den dritten Platz belegt die Geschäftsidee „mybee“ Bienen mieten - Imkerei“ aus Dauchingen. „mybee“ fördert den Aufbau und die Pflege neuer Bienenvölker und unterstützt die Natur durch die Bestäubungsleistung der Bienen. Das Gründungsteam vermietet Bienenvölker an Unternehmen, Institutionen oder Familien und kümmert sich während der Vertragslaufzeit um die Pflege der Bienenvölker. Das drittplatzierte Team erhält 200 Euro Preisgeld.

Der „Regional Cup Schwarzwald-Baar-Heuberg“ wurde vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg in Kooperation mit der Existenzgründungsoffensive Neckar-Eschach, kurz EGON, veranstaltet. Das Preisgeld der Wettbewerbsreihe wird von der L-Bank gesponsert.

Teilnehmer und Bewertungskriterien

Die Gründerinnen, Gründer und Start-up-Teams hatten drei Minuten Zeit, um die Jury und das Publikum von ihrer Geschäftsidee zu überzeugen. Die Präsentationen erfolgen beim Elevator Pitch ohne digitale Medien wie PowerPoint-Folien oder Videos. Erlaubt ist die Verwendung von gedruckten Fotos, Schildern, Prototypen und Modellen. Beim Regional Cup Schwarzwald-Baar-Heuberg haben die Teilnehmenden folgende Geschäftsideen präsentiert:

  • Schwenkwanne
  • Malerbetrieb Elke Rudolf
  • Praxis für Lebens- und Trauerbegleitung
  • beautiful
  • „mybee“ Bienen mieten - Imkerei
  • Chapeau
  • Train Station Reining Horses
  • WEINSTEIN
  • Halder Holzbau
  • Nette’s Werkstättle

Die Teams wurden von der Jury anhand der Kriterien Geschäftsmodell (Qualität des Geschäftsmodells und Reifegrad des Konzepts, Kundennutzen und Marktchancen, Tragfähigkeit und Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells) und Präsentation (Inhalt und Struktur des Vortrags, Rhetorik und Bühnenpräsenz, Nutzung der zur Verfügung stehenden Zeit) bewertet. Die Zusammensetzung der Jury ist bei den regionalen Wettbewerben unterschiedlich. Folgende Jury-Mitglieder bewerteten die Pitches in Dauchingen:

  • Andrea Zeiss, KSL-KUTTLER GmbH
  • Joachim Hengstler, phg GmbH + Co. KG
  • Gerold Braun, Volksbank Deisslingen e.G.
  • Florian Klausmann, Sparkasse Schwarzwald-Baar
  • Dr. Ingrid Müller, Georg Müller e.K. Transportbeton- und Betonfertigteilwerk

Start-up BW Elevator Pitch

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg führt das beliebte und bekannte Veranstaltungsformat „Start-up BW Elevator Pitch“ seit Oktober 2013 durch. In der Wettbewerbsrunde 2018/2019 tourt der Gründungswettbewerb bereits zum sechsten Mal durch die Start-up Ökosysteme und weitere Standorte im Land. Geschäftsideen in der Vorgründungsphase bis zu drei Jahre nach Gründung dürfen beim Start-up BW Elevator Pitch eingereicht und auf der Bühne präsentiert werden.

StartupBW: Elevatorpitch

Elevator Pitch BW auf Youtube: Alle Pitch-Videos

Elevator Pitch BW auf Flickr: Bilder des Wettbewerbs

StartupBW

LEA-Mittelstandspreis
  • Mittelstand

Mittelstandspreis für soziale Verantwortung vergeben

v.l.n.r.: Unterzeichnung des dritten Klimaschutzpaktes mit Gemeindetagspräsident Roger Kehle, Landkreistagspräsident Joachim Walter, Umweltminister Franz Untersteller und  Städtetagspräsident Dr. Peter Kurz (Bild: Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Klimaschutz

Kommunen und Land erneuern ihren Klimaschutzpakt

Der Ladestecker eines elektrisch betriebenen Renault ZOE (Bild:© dpa)
  • Coronavirus

Stabilisierungshilfe für Carsharing-Anbieter

Radfahrer fahren auf dem neuen Radschnellweg zwischen Böblingen/Sindelfingen und Stuttgart (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Radverkehr

Land baut Vorreiterrolle bei Radschnellwegen weiter aus

Mitarbeiterinnen des Malteser Hilfsdienstes stehen mit Lebensmitteln vor einer Haustür.
  • Coronavirus

15 Millionen Euro für gemeinnützige Vereine und Zivilgesellschaft

Ausbilderin mit Lehrling
  • Coronavirus

Land stockt Corona-Überbrückungshilfe des Bundes auf

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Liquiditätshilfe

Land setzt erhöhte Zuweisungen an Kommunen fort

Ein Metzger zerlegt ein Schwein. (Bild: © picture alliance/Sven Hoppe/dpa)
  • Coronavirus

Corona-Verordnung für Schlachtbetriebe

Wächterhaus der Großherzoglichen Grabkapelle in Karlsruhe
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Besuchszentrum im sanierten Wächterhaus in Karlsruhe eröffnet

Auf einem Sammelplatz, auf dem asbestbelasteter Schutt lagert, warnt ein Schild: „Asbestfasern!“. (Foto: © dpa)
  • Gesundheit

Asbestrisiko in älteren Gebäuden beachten

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: Dennis Williamson)
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht den Landkreis Waldshut

Kleinkind auf Rutsche
  • Städtebauförderung

Land fördert nichtinvestive Städtebauprojekte

Rettungswagen stehen vor der Notaufnahme der Universitätsklinik Freiburg. (Bild: picture alliance/Patrick Seeger/dpa)
  • Coronavirus

Mehr Hilfe für Universitätskliniken gefordert

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasser

Land fördert neue Wasserversorgung in Dielheim

Christine Schönhuber (r.), Marketingleiterin der Tourismus Marketing GmbH Baden-Württemberg, und Tourismusminister Guido Wolf (l.) vor einem Plakat der neuen Kampagne, das den Bodensee zeigt. (Bild: Thomas B. Jones)
  • Tourismus

Baden-Württemberg wirbt für Urlaub im eigenen Land

Staatssekretärin Katrin Schütz besucht am 6. Juli 2020 auf ihrer Arbeitsmarktpolitischen Reise die Region Karlsruhe. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktpolitische Reise in den Regierungsbezirk Karlsruhe

Verbandskläranlage in Immenstaad, Bodenseekreis
  • Abwasser

Verbandskläranlage Immenstaad bekommt vierte Reinigungsstufe

Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl spricht im Bundesrat in Berlin.
  • Migration

Bundesrat stimmt Vorschlag zur Beschäftigungsduldung zu

Mitarbeiter einer Behindertenwerkstatt fertigen Aufsteller für Plakate. (Foto: © dpa)
  • Bundesrat

Änderung der Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung

Ein Lehrer schreibt vor Asylbewerbern deutsche Vokabeln an eine Schultafel. (Foto: Jens Büttner/dpa)
  • Integration

Land fördert innovative Modellprojekte zur Sprachförderung

Eine Frau sitzt in ihrem Arbeitszimmer zu Hause und arbeitet am Computer. (Foto: © dpa)
  • Beruf und Familie

Wettbewerb „familyNET 4.0“ startet in die zweite Runde

Douglasien-Holzstämme liegen im Wald. (Foto: dpa)
  • Bioökonomie

Ideenwettbewerb sucht Innovationen für den Ländlichen Raum

Eine Grinde, eine fast baumfreie Feuchtheide, aufgenommen am Schliffkopf im Nationalpark Schwarzwald. (Bild: picture alliance/Uli Deck/dpa)
  • Naturschutz

Noch bis 1. August für Landesnaturschutzpreis bewerben

Schulkinder einer fünften Klasse des Kreisgymnasiums in Bad Krozingen sitzen an ihren Tischen, während eine Referendarin an der Tafel unterrichtet. (Bild: picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)
  • Schule

Land bietet „Lernbrücken“ in den Sommerferien an

Bedienfeld eines Solarstromspeichers (Bild: Uli Deck / dpa)
  • Verbraucherschutz

Bundesrat beschließt Nutzungsausbau intelligenter Messsysteme