Landesgartenschau

Halbzeit der Landesgartenschau in Überlingen

Eine Familie mit zwei Kindern schaut sich Blumen auf dem Gelände der Landesgartenschau in Überlingen an.

Zur Halbzeit der Landesgartenschau in Überlingen hat Landwirtschaftsminister Peter Hauk eine positive Zwischenbilanz gezogen. Fünf großartig gestaltete Ausstellungsbereiche machen die erste Landesgartenschau am Bodensee zu einem absolut sehenswerten Ausflugsziel.

„Fünf großartig gestaltete Ausstellungsbereiche machen die erste Landesgartenschau am Bodensee zu einem absolut sehenswerten Ausflugsziel in Baden-Württemberg. Vom Uferpark am westlichen Rand von Überlingen, den Villengärten, der ehemaligen Kapuzinerkirche, den Rosennobelgärten bis hin zu den Menzinger Gärten mit Blick auf den See und die Altstadt werden die Gäste zum Flanieren durch die Stadt eingeladen. Die begeisterten Besucherinnen und Besucher und die positive Presseresonanz sind Ausdruck dafür, dass es sich lohnt, nach Überlingen auf die Landesgartenschau zu fahren“, erklärte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk mit Blick auf die Halbzeitpressekonferenz zur Landesgartenschau 2021 in Überlingen.

Über das Jahr 2021 hinaus wird die Landesgartenschau ein großer Gewinn für die Bürgerinnen und Bürger Überlingens sein. Die geschaffenen Erholungsräume sind Rückgrat der Stadt und tragen zum Wohlbefinden der Bevölkerung bei und werten die Stadt enorm auf. So ist zum Beispiel mit dem Uferpark im Westen der Stadt ein neuer generationsübergreifender Naherholungsraum mit diversen Aktions- und Ruheangeboten sowie ökologisch wertvollen Uferbereichen entstanden.

Land präsentiert sich mit eigenem Treffpunkt

Das Land präsentiert sich im neu errichteten gläsernen Pflanzenhaus mit dem Treffpunkt Baden-Württemberg und in unmittelbarer Nähe zum Seeufer im Bereich der Villengärten. In zehn Ausstellungsperioden zeigen die Ministerien, nachgeordneten Behörden, Institutionen und Verbände ein reichhaltiges Angebot, voller interessanter Informationen und Unterhaltung für Jung und Alt.

Die Landesforstverwaltung, mit Ihren Pavillons auch im Uferpark gelegen, zeigt den Besucherinnen und Besuchern die Arbeitswelt der Forstleute, so zum Beispiel die nachhaltige multifunktionale Waldbewirtschaftung, Waldumbaukonzepte und vieles mehr. „Auch das Land ist mit der Besucherresonanz auf der Landesgartenschau bisher sehr zufrieden. Die Ausstellungen und Aktionen im Treffpunkt Baden-Württemberg, aber auch der neu konzipierte Forstbeitrag stoßen auf großes Interesse“, sagte Hauk.

Förderprogramm „Natur in Stadt und Land“

„Die Sicherung und Stärkung der grünen Freiräume als Orte der regionalen Identität, als Orte der Kommunikation und als Oasen der Erholung für Jung und Alt sind wesentliche Ziele unseres Förderprogrammes ‚Natur in Stadt und Land‘ (PDF). Gerade in Zeiten der Pandemie sind vielfältig nutzbare öffentliche Grünanlagen systemrelevant und nicht nur für die Bürgerinnen und Bürger von Überlingen von größter Bedeutung, sondern auch für die Touristen. Bereits zur Halbzeit der Landesgartenschau wird deutlich, dass in Überlingen nachhaltige öffentliche Grünflächen auf höchstem Niveau entstanden sind“, erklärte der Minister.

Die Landesgartenschau ist noch bis zum 17. Oktober 2021 geöffnet.

Das Landesprogramm „Natur in Stadt und Land“ ist das zentrale Förderinstrument, mit dem Grün- und Freianlagen auf Landesgartenschauen finanziell gefördert werden.

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Landesgartenschauen

Landesgartenschau Überlingen

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Ein Kinder- und Jugendarzt impft einen Jugendlichen mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.
  • Corona-Impfung

Impfangebote für 12- bis 17-Jährige in den Sommerferien

Ein Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Pflege

Neues Innovationsprogramm Pflege 2022 vorgestellt

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Energiewende

Vermarktungsoffensive Windkraft im Staatswald beschlossen

EU-Fahnen wehen vor der EU-Kommission in Brüssel. (Foto: © dpa)
  • Corona-Hilfen

86 Millionen Euro für über 200 Projekte im Land aus EU-Krisenhilfsfonds

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 27. Juli 2021

Ein Lebensmittelkontrolleur der Stadt Mannheim überprüft am 29.03.2012 in Mannheim bei einer Betriebskontrolle die Temperatur von chinesischen Nudeln. (Bild: Uwe Anspach / dpa)
  • Verbraucherschutz

Jahresbericht der Lebensmittelüberwachung für 2020 vorgestellt

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Bilanz der Steuerverwaltung im Land für 2020

Ein angehender Hotelfachmann serviert einem Ehepaar sein Mittagessen. (Bild: © picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)
  • Tourismus

Modernisierung der Dehoga-Akademie in Bad Überkingen gefördert

Ein Wildschwein steht auf einem Plateau im Wald und beobachtet die Umgebung.
  • Tiergesundheit

Keine tierischen Lebensmittel aus dem Ausland mitbringen

Eine Frau geht eine Fußgängerbrücke entlang, im Hintergrund ist ein Hotel zu sehen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Corona-Hilfen

Land führt „Tourismusfinanzierung Plus“ fort

Schild weist auf das Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg hin.
  • Gesundheit

Landesgesundheitsamt wird Teil des Gesundheitsministeriums

Studentinnen und Studenten laufen vor der Neuen Aula der Universität Tübingen an einem Brunnen vorbei.
  • Hochschulen

Rückkehr in das Präsenzstudium

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen.
  • Verkehr

Fußverkehrs-Check in Malsch

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Coronavirus

Weichen für weitere Pandemiebekämpfung

Eröffnung Gameshub Heidelberg
  • Lernspiele

Kompetenzzentrum für Lernspiele in Heidelberg eröffnet

Zwei Smartphones mit Luca-App, Informationen zu Restaurantbesuch auf Display
  • Coronavirus

Gemeinsame Erklärung zur Luca-App unterzeichnet

Traktor mäht Wiese
  • Naturschutz

Welttag des Naturschutzes am 28. Juli

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Zusammenhalt

Wettbewerb „Stärkung des Ehrenamts im Ländlichen Raum“ geht in dritte Runde

Minister Hermann sitz zusammen mit dem Wanderjournalist und schauen den neuen bwegt-Reiseführer an.
  • Tourismus

Kurzurlaub – ganz nah mit dem Nahverkehr

 Schloss Neufra und die Pfarrkirche St. Peter und Paul werden von der aufgehenden Sonne angestrahlt. (Bild: Thomas Warnack / dpa)
  • Tourismus

Urlaub im eigenen Land

Der Ideenwettbewerb „Gemeinsam:schaffen“ startet
  • Ländlicher Raum

Kultursommer von KUNST.LAND in Münsingen eröffnet

Eine Frau sitzt mit einer OP-Maske in einer Theatervorstellung.
  • Corona-Verordnung

Anpassung der Corona-Verordnung zum 26. Juli

Der Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg
  • Auszeichnung

Verdienstorden des Landes an 26 verdiente Persönlichkeiten