Grundbuchwesen

Grundbuchamt der Zukunft

Neu und Alt gehen beim Grundbuchamt in Emmendingen eine gelungene Verbindung ein. „Der Erweiterungsbau für das Grundbuchamt in Emmendingen symbolisiert das Ziel unserer Grundbuchamtsreform: Wir wollen das Grundbuchwesen, um das uns viele Länder beneiden, fit für die Zukunft machen“, betonte Justizminister Rainer Stickelberger bei der Einweihung des neuen Traktes in Südbaden.

Ein halbes Jahr, nachdem in Emmendingen der Startschuss für die erste Grundbuchabteilung im Rahmen der landesweiten Reform der Grundbuchämter gefallen ist, konnte der Minister den neuen Erweiterungsbau an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter übergeben. Der sachlich elegante Neubau und der renovierte Altbau sind durch ein Treppenhaus und die Kombination alter und neuer Baustoffe - Sandstein, Glas und Beton - harmonisch miteinander verbunden.

„Es freut mich,“ so der Minister, „dass es trotz der schwierigen Haushaltslage gelungen ist, einen Bau zu realisieren, der unseren Ansprüchen an eine moderne Grundbuchverwaltung in idealer Weise gerecht wird.“
Das zentrale Grundbuchamt Emmendingen verwaltet derzeit die Akten von 12 ehemaligen Grundbuchämtern. Es ist im Juni 2012 zwar noch herkömmlich mit Papierakten gestartet. Alle neuen Daten werden jedoch seit Juli 2012 in einer elektronischen Grundakte gespeichert, so dass keine neuen Papierakten mehr hinzukommen.

Grundbuchreform

Am Ende der Grundbuchreform wird es in Baden-Württemberg statt 662 Grundbuchämtern noch 13 Grundbuchämter geben. Emmendingen, Achern, Tauberbischofsheim und Villingen-Schwenningen sind die ersten vier zentralen Grundbuchämter neuen Zuschnitts, die im Jahr 2012 in Betrieb gegangen sind. 2013 folgt das zentrale Grundbuchamt Maulbronn, 2014 dann Mannheim. Dem schließen sich die Eröffnungen der Grundbuchämter im württembergischen Rechtsgebiet an. Das werden Böblingen, Heilbronn, Ravensburg, Schwäbisch Gmünd, Sigmaringen, Ulm und Waiblingen sein. Für die Bürgerinnen und Bürger aller Gemeinden, die bisher ein eigenes Grundbuchamt hatten, wird es künftig vor Ort Einsichtsstellen geben. Dort können berechtige Interessenten online die Grundbücher studieren. Ab 2018 sogar landesweit.

Quelle:

Justizministerium Baden-Württemberg
Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Ein Netzwerk-Kabelstecker leuchtet in der Netzwerkzentrale einer Firma zu Kontrollzwecken rot. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Digitalisierung

Innenausschuss berät Gesetz zur Verbesserung der Cybersicherheit

Eine Frau sitzt in ihrem Arbeitszimmer zu Hause und arbeitet am Computer. (Foto: © dpa)
  • Homeoffice

„Für viele Unternehmen ist es eine große Herausforderung“

Monteure arbeiten an einem Strommast (Bild: © dpa).
  • Energiewende

Untersteller kritisiert Bundeswirtschaftsministerium

Fotomontage aus vier Bildern mit Solarzellen, Getreidehalmen, Windrädern und Strommasten.
  • Mobilität

Land will erneuerbare Kraftstoffe voranbringen

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Außenwirtschaft

„Eine Chance, die transatlantischen Beziehungen wiederzubeleben“

Gedenkstätte der Heimatvertriebenen in Bad Cannstatt.
  • Kulturerbe im Osten

Jahresbilanz des Landesbeauftragten für Vertriebene und Spätaussiedler

Anlage zur industriellen Produktion von Methangas
  • Energiewende

Zehntes Energiepolitisches Gespräch

Ein Kind spielt eine Flöte.
  • Kunst und Kultur

Corona-Nothilfe für Landesakademie Ochsenhausen

Feldweg
  • Landentwicklung

1,6 Millionen Euro für Flurneuordnung Mainhardt-Geißelhardt

Internationle Grüne Woche 2021 - Digital
  • Landwirtschaft

Land nimmt an Internationaler Grüner Woche Digital 2021 teil

Blick auf eines der Museen der Reiss-Engelhorn-Museen
  • Kunst und Kultur

Land unterstützt Museen bei Aufarbeitung des kolonialen Erbes

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seinem Video-Statement
  • Corona

Vorsorgendes Handeln ist erforderlich

Bioökonomie Baden-Württemberg: Illustration Bio-Ab-Cycling
  • Nachhaltige Bioökonomie

Neues EFRE-Förderprogramm

 Windräder stehen auf den Anhöhen in der Nähe des Kandels bei Waldkirch. (Bild: dpa)
  • Windkraft

Genehmigung von Windkraftanlagen

Polizeischülerinnen und -schüler im Gespräch mit Frau Rahel Dror.
  • Ehrung

100. Geburtstag von Rachel Dror

Außenaufnahme des Zwischenlagers für Atommüll am Kernkraftwerk Philippsburg (Kreis Karlsruhe).
  • Kernenergie

Nachmeldung zum meldepflichtigen Ereignis im Standortzwischenlager Philippsburg

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut ist Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau. (Bild: © Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Technologie

Spitzengespräch zu synthetischen Kraftstoffen

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Polizei

Corona-Bilanz der Polizei vom Wochenende

  • Radverkehr

Land fördert RadKULTUR 2021 in 17 Kommunen

Fahnenträger (Foto: dpa)
  • Heimat

Landespreis für Heimatforschung ausgeschrieben

Bei Öhringen
  • Ländlicher Raum

Modellprojekt „Junges Wohnen“ startet mit sechs Kommunen

Grenzübergang zwischen der Schweiz und Deutschland (Bild: © dpa) .
  • Coronavirus

Neue Regeln bei Einreise aus ausländischen Risikogebieten

Drei leuchtende Würfel mit Paragrafen-Zeichen liegen auf einer Computer-Tastatur.
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Coronavirus

Land verstärkt Schutz in Alten- und Pflegeheimen