Coronavirus

Für schrittweise Öffnung der Gastronomie im Land

(Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)

Tourismusminister Guido Wolf hat sich erneut für eine baldige schrittweise Öffnung der Gastronomie im Land ausgesprochen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Meldungen, wonach auch in Bayern Gaststätten und Hotels schrittweise wieder öffnen können, und zwar Außenbereiche am 18. Mai 2020, Speiselokale im Innenbereich am 25. Mai, Hotels am 30. Mai, wiederholte Baden-Württembergs Tourismusminister Guido Wolf seine Forderung nach einer schrittweisen Öffnung der Gastronomie in Baden-Württemberg, ebenfalls spätestens auf Pfingsten.

Tourismusminister Guido Wolf: „Die Infektionssituation in Bayern ist mit unserer vergleichbar, auch wir in Baden-Württemberg müssen daher nach meiner Überzeugung der Gastronomie schnell eine Perspektive spätestens auf Pfingsten geben. Das nun in Bayern vorgestellte Konzept entspricht unserem Drei-Stufen-Plan aus Baden-Württemberg und dem, was ich schon längere Zeit fordere: Eine baldige schrittweise Öffnung, beginnend in den Außenbereichen. Wir haben in Baden-Württemberg mit strikten Maßnahmen und durch sehr verantwortungsvolles Handeln der Bevölkerung die Verbreitung des Virus erheblich eindämmen können.“

Alltag finden, der Abstandsregeln mit Öffnungen vereint

„Klar, wir dürfen nicht leichtsinnig werden und die bisherigen Erfolge nicht gefährden. Denn wir müssen uns leider länger auf Abstandsregeln und strengere Hygienemaßnahmen einstellen. Aber eines ist auch klar: Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen. Wir müssen daher zu einem Alltag finden, der Abstandsregeln mit Öffnungen vereint. Das gilt besonders für die Gastronomie: Die Gastronomie braucht endlich einen Fahrplan und eine Perspektive. Wenn Bayern dies ermöglicht, sollten wir das auch in Baden-Württemberg schnell tun.“

„Ich habe in den vergangenen Tagen viele Gespräche vor Ort geführt und sage mit Überzeugung: Die Gastronomen sind sich ihrer Verantwortung bewusst und haben durchdachte Konzepte mit Abstandsregeln und begrenzten Auslastungen entwickelt. Auch in Baden-Württemberg sollten wir erste Öffnungen spätestens auf Pfingsten ermöglichen, mit einem Anlaufen eine Woche zuvor für die Außengastronomie.“

Drei-Stufen-Plan

Baden-Württembergs Tourismusminister Guido Wolf hatte am Mittwoch, 22. April, ein erstes Drei-Stufen-Konzept für schrittweise Öffnungen und Lockerungen in Tourismus, Gastronomie und Hotellerie vorgelegt. Auf dieser Grundlage haben das Tourismusministerium und das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gemeinsam mit den Ländern Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen bis 29. April 2020 ein Drei-Phasen-Konzept zur Belebung von Tourismuswirtschaft, Hotellerie und Gastronomie entwickelt. Eingeleitet wurde die Öffnung mit touristischen Outdoor-Angeboten. In der zweiten Phase folgen Restaurants und mit eingeschränkter Nutzung Ferienwohnungen und Hotels. Die von den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin am 30. Mai beschlossenen ersten Lockerungen folgen der Systematik dieses Drei-Stufen-Plans: Auch in diesem Konzept sind Zoos, botanische Gärten und Kultureinrichtungen als erste Wiedereröffnungen unter Auflagen vorgesehen. Ab Mittwoch können in Baden-Württemberg Spielplätze, Museen, Ausstellungen, Gedenkstätten, Zoos und Tierparks wieder öffnen.

Verordnung des Kultusministeriums und des Sozialministeriums über Sportstätten (Corona-Verordnung Sportstätten – CoronaVO Sportstätten) vom 10. Mai 2020

Verordnung des Sozialministeriums und des Wirtschaftsministeriums zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) in Gaststätten (Corona-Verordnung Gaststätten – CoronaVO Gaststätten) vom 10. Mai 2020

Aktuellle Informationen zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Jugendfußballmanschaft
  • Sport

Solidarpakt Sport um weitere fünf Jahre verlängert

  • Zukunftslabor

Bürgerbeteiligungsprojekt „UpdateDeutschland“ gestartet

Eine junge Frau bei einer Übung der freiwilligen Feuerwehr.
  • Zusammenhalt

Ideenwettbewerb „Stärkung des Ehrenamts im Ländlichen Raum“ verlängert

Das Badische Staatstheater in Karlsruhe
  • Kultur

Dreijährige Interimsintendanz beim Badischen Staatstheater

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen.
  • Coronavirus

Land stellt kostenlose Schnelltests zur Verfügung

Drei leuchtende Würfel mit Paragrafen-Zeichen liegen auf einer Computer-Tastatur.
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Test auf Corona-Virus
  • Corona-Pandemie

Erster nachgewiesener Corona-Fall vor einem Jahr

Ein 13 Jahre alter Schüler arbeitet an einem iPad mit der Lernplattform Moodle.
  • Fernunterricht

Serverkapazitäten von BigBlueButton erweitert

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Corona-Impfung

Mehr Menschen in Baden-Württemberg bekommen ein Impfangebot

Gasthof Schwanen
  • Landesbesitz

Sanierung des Gasthofs Schwanen in Schloss Salem beginnt

Mehrere Sonnenhungrige sitzen am sogenannten Malereck in Langenargen am Bodensee unter ihren Sonnenschirmen oder bräunen sich in der Sonne. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Tourismus

Corona-Hilfen für Absolventen der Tourismusbranche

Ein Mann wird geimpft. (Foto: dpa)
  • Infektionsschutz

Influenza-Zahlen drastisch unter Niveau der Vorjahre

Ein Schild mit dem Schriftzug "Ministerium für Finanzen" steht vor dem baden-württembergischen Finanzministerium in Stuttgart. (Bild: picture alliance/Bernd Weißbrod/dpa)
  • Finanzämter

Neuer Vorsteher beim Finanzamt Nürtingen

Logo Jüdisches Leben in Deutschland 2021
  • Gesellschaft

1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland

Ärzte an OP-Tisch
  • Gesundheit

Strategiepapiere zur Zukunft des Gesundheitsstandorts

Die Mitarbeiterin eines mobilen Impfteams zieht in einem Alten- und Pflegeheim den Impfstoff von Biontech/Pfizer in eine Spritze auf.
  • Coronaimpfung

Ab sofort beginnen AstraZeneca-Impfungen in den Impfzentren

Forscherin begutachtet Solarwaver (© Bosch)
  • Zukunftsprogramm

„Zukunftsland BW – Stärker aus der Krise“ wirkt

Schüler einer 10. Klasse sitzen in einem Klassenraum einer Gemeinschaftsschule und warten darauf, dass ihre Abschlussprüfung im Fach Deutsch startet. (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Corona-Pandemie

Vorgaben für Abschlussprüfungen an Schulen angepasst

50 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Land nehmen am Bürgerforum Corona teil
  • Bürgerbeteiligung

Bürgerforum Corona tauscht sich zum Thema Impfen aus

Die Silhouette einer Katze, die über einen Weidenzaun klettert, zeichnet sich vor dem bei Sonnenaufgang verfärbten Morgenhimmel ab. (Foto: © dpa)
  • Tierschutz

Tierschutzbeauftragte begrüßt Bemühungen für Katzenschutzverordnung in Stuttgart

Ein Landwirt bei der Mostäpfellese mit Erntehelfern auf seiner Streuobstwiese. (Foto: © dpa)
  • Ehrenamt

Hilfsprogramm für existenzbedrohte Vereine

Eine Mitarbeiterin eines mobilen Testbusses für Corona-Schnelltests hält einen negativen Antigentest in der Hand.
  • Teststrategie

Zwei anlasslose Schnelltests pro Woche für Schul- und Kitapersonal

Symbolbild: Ein junger Mann trägt vor einer einfahrenden Stadtbahn in Stuttgart eine Atemschutzmaske. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Coronavirus

Studie zum möglichen Infektionsrisiko im Nahverkehr gestartet

Im Botanischen Garten in Karlsruhe spiegelt sich die Umgebung im Wasser eines Brunnens wieder.  (Bild: dpa)
  • Staatliche Schlösser und Gärten

Bio-Zertifizierung für Botanischen Garten Karlsruhe