Justiz

Frühjahrstagung der Justizstaatssekretäre von Bund und Ländern

Mit dem elektronischen Rechtsverkehr und dessen Förderung setzen sich die Justizstaatssekretäre von Bund und Ländern während ihrer Frühjahrstagung in Freiburg auseinander.

„Am elektronischen Rechtsverkehr führt kein Weg vorbei“, sagte Bettina Limperg, Ministerialdirektorin im Justizministerium Baden-Württemberg, am Mittwoch in Freiburg: „Der technische Fortschritt schreitet in allen Lebensbereichen voran. Die Justiz darf ihn nicht an sich vorbei ziehen lassen.“ Die Tagung der Justizstaatssekretäre dauert bis Donnerstag, 25. April. Baden-Württemberg ist turnusgemäß Gastgeber der Tagung.

Die Ministerialdirektorin wies darauf hin, dass die Länder Baden-Württemberg, Berlin, Hessen, Niedersachsen und Sachsen im Herbst vorigen Jahres einen Gesetzentwurf zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs in den Bundesrat eingebracht haben. Auch die Bundesregierung habe einen entsprechenden Gesetzentwurf vorgelegt.

„Wir rechnen fest damit, dass der elektronische Rechtsverkehr ab dem Jahr 2018 verstärkt genutzt wird“, erklärte Limperg. Schon jetzt gebe es verschiedene Projekte wie beispielsweise die vollelektronische Grundbuchsachbearbeitung. Im Rahmen der Reform des Grundbuchwesens werde sie in Baden-Württemberg derzeit umgesetzt. Die Möglichkeit der elektronischen Kommunikation mit Gerichten werde die Justiz moderner und effizienter machen, stellte die Ministerialdirektorin fest: „Davon profitiert letztlich nicht nur die Justiz selbst, sondern auch die Anwaltschaft, Behörden und Bürgerinnen und Bürger.“

Strafrechtliche Dopingbekämpfung

Sie warb zudem bei den Justizstaatssekretären um Unterstützung für die Bundesratsinitiative zur Verbesserung der strafrechtlichen Dopingbekämpfung. Die Landesregierung von Baden-Württemberg hatte die Initiative Anfang April beschlossen. Am 3. Mai wird Justizminister Rainer Stickelberger sie in der Länderkammer vorstellen. „Kern unseres Gesetzentwurfs ist der Vorschlag, einen Straftatbestand ,Dopingbetrug‘ einzuführen“, erläuterte Limperg in Freiburg. Damit sollten dopende Spitzensportler unmittelbar erfasst werden. „Auf diese Weise würden wir einen wichtigen Baustein für einen wirksamen Beitrag des Strafrechts zur Dopingbekämpfung schaffen“, sagte sie.

Auch über die Grenzen der Bundesrepublik hinaus blicken die Justizstaatssekretäre in Freiburg: So thematisieren sie die Abordnung von Juristen aus Deutschland an internationale Einrichtungen und Gerichte. Limperg berichtete, dass das Justizministerium Baden-Württemberg diese Abordnungen unterstütze. „Wer die Möglichkeit hat, zeitweise beim Europäischen Gerichtshof oder beim Europäischen Gericht für Menschenrechte zu arbeiten, sammelt dabei Erfahrungen für sein gesamtes Berufsleben“, erläuterte sie. „Und das kommt auch der Justiz hierzulande zugute.“

Ein Beamter der Justizvollzugsanstalt in Offenburg steht im Raum einer Werkstatt der Anstalt. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Zahl der Verurteilungen auf Zehn-Jahres-Tief

Auf einer Baustelle liegt ein vormontierter Rotor einer Windkraftanlage. Arbeiter bereiten den Rotor für die Montage am Windrad vor.
  • Windkraft

Ausbau der Windkraft weiter beschleunigen

Ein Mähdrescher erntet in Langenenslingen-Andelfingen ein Getreidefeld mit Wintergerste ab. (Bild: picture alliance/Thomas Warnack/dpa)
  • Landwirtschaft

Keine Einigung bei der Stilllegung von Brachflächen

Flüchtlinge in einem Kurs. (Bild: Carmen Jaspersen /dpa)
  • Bildung

Rund 200 Kurse für Alphabetisierung Geflüchteter

Stromstecker steckt in E-Auto-Ladesäule.
  • Elektromobilität

Fortführung der E-Auto-Förderung ist Beitrag zu klimaschonender Mobilität

Biogasanlage der Stadtwerke in Fellbach (Bild: © Lothar Knop, Stadtwerke Fellbach)
  • Landwirtschaft

Biogasanlagen leisten Beitrag zur Gas- und Energieversorgung

Manfred Garhöfer, Abteilungspräsident im Regierungspräsidium Karlsruhe, Regierungspräsidentin Sylvia Maria Felder und Migrationsstaatssekretär Siegfried Lorek
  • Justiz

Lorek zu Besuch in Abschiebungshafteinrichtung Pforzheim

Säue schauen durch die Absperrung eines Stalles auf einem Bauernhof. (Bild: © dpa)
  • Tierschutz

Deutschland feiert 50 Jahre Tierschutzgesetz

Dr. Michael Stauß, Präsident des Landgerichts Waldshut-Tiengen.
  • Justiz

Neuer Präsident des Landgerichts Waldshut-Tiengen

Euro-Banknoten
  • Steuern

Informationen zur Auszahlung der Energiepreispauschale

Eltern und Kinder turnen in einer Sporthalle in Berlin.
  • Sportstättenbau

Rund 25,5 Millionen Euro für Sanierung und Ausbau kommunaler Sportstätten

Ein Schild, das auf ein Wasserschutzgebiet hinweist, steht an einer Wiese. (Foto: dpa)
  • Landwirtschaft

Nachbesserung der Verwaltungsvorschrift für Nitrat-Gebiete

Eine Kontrollstelle zur Erfassung der Maut für LKW steht an einer Bundesstraße. (Foto: © dpa)
  • Strasse

Hermann fordert Ausweitung der Lkw-Maut

Ein Traktor mäht  in Stuttgart eine Wiese, im Hintergrund sieht man den Fernsehturm. (Bild: dpa)
  • Landwirtschaft

Bund-Länder-Konferenz berät zur gemeinsamen Agrarpolitik

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Dr. Ute Geisenberger wird Richterin am Bundesfinanzhof

  • Politisches Sommerfest

Stallwächterparty 2022: Transformation – Innovation – Erfindungen

Die Teilnehmer des D16 Digitalministertreffens
  • Digitalisierung

D16 Digitalministertreffen in Heidelberg und Walldorf

  • Donauraum

Lieferketten resilienter gestalten

Ein wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Stuttgart, arbeitet an einer Tropfenkammer.
  • Wirtschaftsministerkonferenz

Einsatz für kleine Unternehmen

Ministerialdirektor Elmar Steinbacher, Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges, Sibylle von Schneider und Claudia Zink
  • Justiz

Neue Leiterin der Justizvoll­zugsanstalt Schwäbisch Gmünd

Generaldirektor der nigerianischen Museums- und Denkmalbehörde besucht Stuttgarter Museum
  • Kunst und Kultur

Rückgabe von Benin-Bronzen

Ein Neubaugebiet von Weissach
  • Steuern

Abgabe der Grundsteuer­erklärung startet am 1. Juli

Ein Kinder- und Jugendarzt impft einen Jugendlichen mit dem Corona-Impfstoff Comirnaty von Biontech/Pfizer.
  • Coronavirus

Land wappnet sich für mögliche Corona-Szenarien

Ein Schulsozialarbeiter erklärt Kindern die Regeln für Geocaching. (Foto: dpa)
  • Kinder und Jugendliche

Land stärkt Schulsozialarbeit an öffentlichen Schulen

Euro-Banknoten
  • Steuern

Baden-Württemberg und Bayern begrüßen OECD-Steuerreform