Pressemitteilungen

Kultur
  • 31.01.2018

Förderung für Tanzeinrichtungen in Freiburg und Mannheim

Das EinTanzHaus e.V. Mannheim und das Kooperative Tanzprojekt Freiburg werden durch das Programm TANZPAKT gefördert. Somit kommen zwei von bundesweit acht geförderten Projekten aus Baden-Württemberg.

„Die heute veröffentlichte TANZPAKT-Entscheidung liefert die Grundlage, dass in Freiburg und Mannheim zwei markante, landesweit ausstrahlende Tanzeinrichtungen entstehen können. Dass unter den acht geförderten Projekten bundesweit zwei Projekte aus dem Land zum Zug kommen, ist auch eine große Anerkennung des Entwicklungspotenzials des Tanzes in Baden-Württemberg. Das Land hat die Anträge unterstützt und wird die Vorhaben mit insgesamt 510.000 Euro fördern. Damit stärken wir den zeitgenössischen Tanz im Land mit über einer Million Euro“, sagte Kunststaatssekretärin Petra Olschowski.

Das Ziel des Bundesprogramms TANZPAKT, Tanzinstitutionen und Künstlern die Entwicklung hin zur Exzellenz zu ermöglichen, sei auch für die Entwicklung des Tanzes in Baden-Württemberg von strategischer Bedeutung. „Wir werden nun an zwei Standorten modellhaft die vorhandenen regionalen Tanzszenen stärken und qualitativ weiterentwickeln“, so Olschowski. Entwickelt werden sollen neue Strukturen und Ideen sowie herausragende und innovative Entwicklungskonzepte. „Mit der neuen TANZPAKT-Initiative gelingt es uns, die Potentiale der Landes- und Kommunalförderung zu verbinden und durch ein effizientes und nachhaltiges Förderinstrument des Bundes zu ergänzen“, betonte die Staatssekretärin abschließend.

Das EinTanzHaus e.V. Mannheim erhält 300.000 Euro und das Kooperative Tanzprojekt Freiburg 230.000 Euro über einen Zeitraum von drei Jahren. Mit 510.000 Euro für denselben Zeitraum fördert das Land die Projekte (Mannheim 300.000 Euro; Freiburg 210.000 Euro).

Förderprogramm TANZPAKT

Das neue Förderprogramm TANZPAKT Stadt-Land-Bund ist das Ergebnis eines intensiven Dialogs zwischen Tanz fördernden Kommunen, Bundesländern und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

Wesentliches Ziel des TANZPAKT ist die Realisierung relevanter Projekte, die zur künstlerischen wie strukturellen Weiterentwicklung, Stärkung und Profilierung der Kunstform Tanz in Deutschland beitragen.

Tanzpakt


Kontakt

Wissenschaftsministerium 220x115

Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Königstraße 46
70173 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Theresia Bauer

Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Mehr

 

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste