Gesundheit

Fachtagung "Bekämpfung der Volkskrankheit Diabetes" im Landesgesundheitsamt

Um die Bekämpfung der Volkskrankheit Altersdiabetes (Diabetes mellitus Typ II) ging es am Freitag (07.10.) bei einer Fachtagung des Landesgesundheitsamts im Regierungspräsidium Stuttgart. Im Blickfeld der Bemühungen liegen die Vorbeugung (Prävention), Gesundheitsförderung und Reduzierung der Folgen von Diabetes. „Dabei ist Diabetes kein unabwendbares Übel“, stellte Sozialministerin Katrin Altpeter fest und erklärte: „Der Einzelne kann durch seinen Lebensstil entscheidend dazu beitragen, das Auftreten von Diabetes Typ II hinauszuzögern oder ganz zu verhindern.“ Auch die gezielte Vorbeugung von Diabetes, für Migranten oder Arbeitslosen war Thema der Fachtagung. Gerade bei Migranten ist der Anteil der übergewichtigen Kinder knapp doppelt so hoch wie bei deutschen Kindern. Und Übergewicht ist ein Risikofaktor, an Diabetes zu erkranken. Gleichzeitig startet die von der Deutschen-Diabetes-Stiftung (DDS) entwickelte Initiative ‚Xund (sprich Gsund) in Baden-Württemberg‘, welche sich ebenfalls die Risiko-Früh­erkennung und Prävention auf die Fahnen geschrieben hat.

Gerade die Zahl der risikobehafteten Personen zeigt einen deutlichen Handlungsbedarf. Fast jeder 10. Baden-Württemberger leidet bereits unter Diabetes, etwa jeder 4. an Bluthochdruck und sogar annähernd jeder 2. ist Schätzungen zufolge übergewichtig. Fast jeder 5. gilt sogar als fettleibig. Dabei, so auch der Konsens der Konferenz, sind Ausbruch und auch Spätfolgen, wie Amputationen oder Erblindung, durch den Lebensstil verzöger- beziehungsweise vermeidbar. Mit Initiativen wie der Gesundheitsstrategie versucht die Landesregierung diese Lebensstilveränderung voranzutreiben. Die Sozialministerin lobte die Initiative „Xund in Baden-Württemberg“. Denn dadurch werde die Gesundheitsstrategie in der Umsetzung unterstützt. So versprechen sich die Beteiligten, die Folgeerscheinungen eines zu spät entdeckten Diabetes durch Früherkennung und Prävention zu reduzieren.

Auch aktuelle Einschätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstützen diese Bemühungen. So schätzt die WHO, dass rund die Hälfte aller Diabetesfälle durch gezielte Prävention und Gesundheitsförderung verhinderbar wären.

Hinweis:

Die Initiative ‚Xund in BaWü‘ umfasst drei Modellregionen.

So soll im Schwarzwald-Baar-Kreis mittels Hochrisiko-/Populationsansatz, in der Metropolregion Rhein-Neckar (Migrationsfokus) und in Schwaben/Innovationsregion Ulm über Betriebe, Früherkennung und Primärprävention betrieben werden. Sowohl durch Informationsschriften und Hilfsmittel (Findrisk-Tabelle zur Risikoeinschätzung) in mehreren Sprachen, als auch durch Präventionsangebote.

Weiterführende Informationen finden sich beispielsweise unter
www.aktivfuergesundheit-bw.de und www.diabetes-risiko.de

Quelle:

Ministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg

Weitere Meldungen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seiner Rede
  • Wohnen und Bauen

Zwölf Projekte für bezahlbares Wohnen und innovatives Bauen

Stethoskop vor farbig eingefärbtem Kartenumriss von Baden-Württemberg mit Schriftzug: The Ländarzt - Werde Hausärztin oder Hausarzt in Baden-Württemberg
  • Gesundheitsberufe

390 Bewerbungen für 75 Studienplätze der Landarztquote

Ministerialdirektorin Leonie Dirks steht vor Transfermobil und übergibt Fahrzeugschlüssel an Prof. Dr. Daniel Buhr vom Landeskompetenzzentrum Pflege & Digitalisierung.
  • Digitalisierung

Transfermobil bringt Pflege-Innovationen ins Land

Symbolbild zur Künstlichen Intelligenz mit einem Prozessor und dem Schriftzug "AI Artificial Intelligence Technology"
  • Innovation

InnovationCamp künftig an drei Standorten

Wengenviertel in Ulm
  • Städtebauförderung

235 Millionen Euro für Städtebaumaßnahmen

Enforcement Trailer der Polizei Baden-Württemberg zur Geschwindigkeitskontrolle.
  • Verkehrssicherheit

Bilanz der Geschwindigkeits­kontrollwoche

Ein von Schatten bedeckter Mann vor blauem Himmel hält ein Telefon in der Hand
  • Gewalt an Männern

Vier Jahre Männerhilfetelefon

Vier Jugendliche sitzen auf einer Freitreppe und betrachten etwas auf dem Smartphone
  • Jugendliche

Jugendliche diskutieren zum Thema „Was dich bewegt“

Die Europafahne weht auf dem Dach der Villa Reitzenstein, dem Amtssitz des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg.
  • Europawahl

34 Parteien zur Europawahl zugelassen

Ministerin besucht Hannover Messe 2024
  • Industrie

Hoffmeister-Kraut besucht Hannover Messe

Eröffnungsfeier Animated Week Stuttgart
  • Kunst und Kultur

Erste „Stuttgart Animated Week“ eröffnet

Gruppenbild vor dem baden-württembergischen Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe 2024
  • Wirtschaft

Kretschmann besucht Hannover Messe

Aussicht vom Schönbergturm bei Reutlingen.
  • Ländlicher Raum

Studie zur Wirtschaftsentwicklung im Ländlichen Raum

Ein Verkehrsschild mit Tempo 30 und darunter dem Hinweis: „22 bis 6 h Lärmschutz“
  • Lärm

Tempo 30 gegen Straßenlärm

Asiatische Hornisse (Vespa velutina nigrithorax)
  • Artenschutz

Asiatische Hornisse breitet sich weiter aus

Erdbeeren auf einem Wochenmarkt (Foto: © dpa)
  • Landwirtschaft

Erdbeersaison eröffnet

Schmeck den Süden
  • Ernährung

Hauk zeichnet Grandls Hofbräu Zelt aus

Gruppenbild mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann (vorne, Mitte) und den Ordensprätendentinnen und Ordensprätendenten
  • Auszeichnung

Verdienstorden des Landes an 22 verdiente Persönlichkeiten

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wolfsriss in Wolpertshausen nachgewiesen

Eine Kuh und ein Kalb laufen über einen Feldweg
  • Tierschutz

Fördermittel für Rinder-Schutz

Ein Rettungswagen fährt mit Blaulicht. (Foto: © dpa)
  • Rettungsdienst

Neufassung des Rettungsdienstgesetzes auf den Weg gebracht

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Sicherheit

Positive Bilanz beim siebten länderübergreifenden Sicherheitstag

Glückliche junge Mutter mit neugeborenem Baby im Krankenhaus nach der Geburt.
  • Gesundheit

Studie zur Geburtshilfe veröffentlicht

Landessieger von „Jugend debattiert“ stehen fest (Bild: Kultusministerium Baden-Württemberg)
  • Schule

Landessieger von „Jugend debattiert“ gekürt

Deutscher Pavillon auf der Kunstbiennale Venedig 2024
  • Kunst und Kultur

Deutscher Pavillon auf der Biennale Venedig eröffnet

// //