Pressemitteilungen

Ernährung
  • 11.02.2019

Landesweite Ernährungstage in Leutkirch

  • Ein Krippenkind beim Mittagessen in einer Kita (Symbolbild: © dpa).

    Bild: © dpa

Vom 11. bis 15. Februar 2019 finden die landesweiten Ernährungstage in Leutkirch statt. Bei zahlreichen Aktionen, Workshops und Vorträgen rund ums Essen haben die Besucher die Möglichkeit, Neues auszuprobieren und Informationen rund um die Themen Regionalität, Saisonalität, Wertschätzung und Nachhaltigkeit zu erhalten.

„Jeden Tag stehen die Menschen vor der Herausforderung, sich zu Hause oder auch außer Haus gut und ausgewogen zu ernähren. Bei unseren landesweiten Ernährungstagen 2019 haben wir den Spagat zwischen Hektik und Genuss in den Mittelpunkt gestellt. Es geht uns um bewussten und gesunden Genuss im Alltag. Es geht uns aber auch um die Wertschätzung hochwertiger regionaler Lebensmittel und die Vermeidung unerwünschter Lebensmittelverschwendung“, sagte die Staatssekretärin im Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Friedlinde Gurr-Hirsch, in Leutkirch (Landkreis Ravensburg) bei der Eröffnung der Ernährungstage 2019. Bei den zahlreichen Aktionen, Workshops und Vorträgen der Landratsämter in Kooperation mit Kantinen und Mensen hätten die Besucher die Möglichkeit, Neues auszuprobieren und Informationen rund um die Themen Regionalität, Saisonalität, Wertschätzung und Nachhaltigkeit zu erhalten.

„Die Landesregierung legt einen großen Wert auf die Verknüpfung von Angeboten der Ernährungsbildung mit der Optimierung der Außer-Haus-Verpflegung. Die Ernährungstage liefern hierzu einen wertvollen Beitrag. Uns ist es wichtig, dass Essen in allen Lebenswelten außer Haus gesund, nachhaltig und genussvoll ist. Im Rahmen von Modellprojekten unterstützen wir die Akteure in der Gemeinschaftsverpflegung mit gezielten Angeboten zur Verbesserung der Gemeinschaftsverpflegung“, erläuterte Gurr-Hirsch.

Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit spielen eine große Rolle

Regionalität, Saisonalität und ein nachhaltiger Umgang mit den natürlichen Ressourcen würden in den Ernährungsbildungsangeboten des Landes sowie im Bereich der Außer-Haus-Verpflegung eine große Rolle spielen. Ein wichtiger Schlüssel sei die Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung für die Vermeidung von Lebensmittelverlusten sowie die Erhöhung der Wertschätzung von Lebensmitteln. „Baden-Württemberg steht für heimische Lebensmittel und bäuerliche Familienbetriebe. Mit unserer Regionalkampagne ‚Natürlich.VON DAHEIM‘ stellen wir den Wert von Lebensmitteln aus Baden-Württemberg und die Leistung der Menschen, die hinter diesen Produkten stehen, in den Mittelpunkt“, sagte die Staatssekretärin.

Die im November 2017 durch das Kabinett beschlossene Ernährungsstrategie für Baden-Württemberg untermauere die gesellschaftliche Bedeutung der Ernährung. Ein wichtiger Bestandteil zur Umsetzung der Ernährungsstrategie sei die Gründung eines Landeszentrums für Ernährung. Das Landeszentrum wurde mit Beginn des Jahres an der Landesanstalt für Landwirtschaft, Ernährung und Ländlichen Raum (LEL) in Schwäbisch Gmünd eingerichtet und wird als schlagkräftige Institution, sowohl als Impulsgeber im Land, als auch als Ansprechstelle bundesweit agieren.

Aktionen im Rahmen der Ernährungstage 2019

Im Rahmen der landesweiten Ernährungstage, die vom 11. bis 15. Februar stattfinden, werden die verschiedenen Facetten guten Essens bei Veranstaltungen und Aktionen in ganz Baden-Württemberg unter die Lupe genommen. Dabei spielen eine genussvolle und gesunde Ernährung eine ebenso wichtige Rolle wie Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit - sowohl in der eigenen Küche als auch in der Verpflegung außer Haus.

Hektik, Stress und Leistungsdruck bestimmen heute den Alltag vieler Menschen. Insbesondere Berufstätigen fehlen dadurch häufig Zeit und Ruhe für ausgewogene und genussvolle Mahlzeiten. Doch es gibt viele Tipps und Tricks, dem eiligen Essen zwischendurch oder dem Weglassen von Mahlzeiten ein Schnippchen zu schlagen. Ob in der Kantine, beim Bäcker um die Ecke oder Mitgebrachtes von zuhause – alle Varianten bieten Möglichkeiten, trotz Zeitdruck gut zu essen und dabei auch Regionalität und Nachhaltigkeit im Blick zu haben.

Mach’s Mahl: Veranstaltungen

Infodienst Landwirtschaft – Ernährung – Ländlicher Raum

Natürlich. VON DAHEIM


Kontakt

Landwirtschaftsministerium 220x115

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Peter Hauk

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand