Integration

Ellwangen ist erste „Stadt ohne Rassismus - Stadt mit Courage“

Logo "Ellwangen ohne Rassismus - Ellwangen mit Courage"

Die Stadt Ellwangen im Ostalbkreis erhält am 5. Mai 2014 als erste Stadt in Baden-Württemberg das Prädikat „Stadt ohne Rassismus - Stadt mit Courage“. Ziel des Projekts ist es, den Gemeinsinn in der Kommune über alle Herkunftsgrenzen hinaus zu stärken.

„Ellwangen setzt damit ein positives Zeichen für alle Bürgerinnen und Bürger und übernimmt Verantwortung“, sagte Bilkay Öney, Ministerin für Integration.

Als Impulsgeber dienten die Ellwanger Schulen und das Projekt „Vielfalt gefällt! 60 Orte der Integration“, welches das Integrationsministerium zusammen mit der Baden-Württemberg Stiftung ins Leben gerufen hat. über ein Jahr lang beschäftigten sich in Ellwangen Vereine und rganisationen sowie Gemeinderat und Stadtverwaltung mit der Umsetzung des Meilensteins. „Es ist mir Ehre und Freude zugleich, die Patenschaft für ein so wertvolles Projekt übernehmen zu dürfen,“ so Öney weiter.

Die Selbstverpflichtung der Beteiligten bringt zum Ausdruck, dass Integration kein einseitiger Prozess ist. Das Motto „miteinander reden, nicht übereinander“ soll das Leben in der Stadt nachhaltig prägen. „Mit dem Projekt bieten wir einen Weg an, um das Zusammenleben in der Stadt Ellwangen durch interkulturelle Kompetenz zu bereichern und eine neue Qualität im Miteinander der Kulturen zu erreichen“, so Oberbürgermeister Karl Hilsenbek. In Ellwangen leben derzeit rund 25.000 Einwohner, etwa 20 Prozent sind Migrantinnen und Migranten. Diese haben ihre Wurzeln in 79 Ländern der Erde.

Öney: „Die Stadt Ellwangen und ihre engagierten Bürgerinnen und Bürger verdienen für die beispielhafte Initiative Respekt und Anerkennung.“ Dem stimmte die Landeskoordinatorin Claudia Sünder zu und fügte an: „Deshalb würden wir uns freuen, wenn nicht nur viele Bürgerinnen und Bürger Ellwangens dem Festakt im Palais Adelmann beiwohnen würden, sondern auch Vertreterinnen und Vertreter der regionalen und überregionalen Medien. Getreu dem Motto: 'Du bist willkommen'.“

Weitere Informationen

Bereits seit 2012 unterstützt das Ministerium für Integration zusammen mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Baden-Württemberg das europaweit agierende Netzwerk „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“ der Aktion Courage e.V. In Baden-Württemberg koordiniert das Kolping-Bildungswerk die Aktivitäten.

Will eine Schule Mitglied werden, müssen sich mindestens 70 Prozent der Schülerinnen und Schüler, der Lehrkräfte und der sonstigen Bediensteten für das Projekt aussprechen und eine Selbstverpflichtung unterzeichnen. Das regt die Eigeninitiative an und gewährleistet die Nachhaltigkeit.

Diese Prinzipien und das Selbstverständnis des Schulnetzwerks werden beim Projekt „Stadt ohne Rassismus - Stadt mit Courage“ auf die gesamte Kommune übertragen. Ellwangen ist die erste Stadt in Baden-Württemberg und die Zehnte (nach neun Städten und Stadtteilen) in Deutschland, die den Titel erhält.

Die Titelverleihung findet am 5. Mai 2014 um 14 Uhr im Palais Adelmann, Obere Straße 6, in 73479 Ellwangen statt.

Die Frage Nachhaltige Beschaffung? vor grünem Hintergrund
  • Nachhaltigkeit

Werben für Nachhaltigkeit in der öffentlichen Verwaltung

Ein Schild weist in Meßstetten auf die Landeserstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge hin.
  • Integration

Landeserstaufnahmestelle in Meßstetten wird nicht wieder geöffnet

Eine Asylbewerberin trägt ihr kleines Kind auf dem Arm. (Bild: dpa)
  • Migration

Jahresbilanz 2021 für die Erstaufnahme vorgelegt

Businessfrau sitzt an einem PC
  • Chancengleichheit

Evaluation des Chancengleichheitsgesetzes liegt vor

Logo Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg
  • Organisation

Landesgesundheitsamt wird neue Abteilung im Sozialministerium

Eine Sozialarbeiterin führt in der Landeserstaufnahme für Asylbewerber in Karlsruhe eine Beratung mit einem Flüchtling durch (Bild: © dpa).
  • Ausbildung

Erfolgreiches Kümmerer-Programm für Zugewanderte wird fortgesetzt

Eine Gruppe Grundschülerinnen unterschiedlicher Herkunft stehen auf dem Pausenhof zusammen (Bild: © Ministerium für Kultus, Jugend und Sport BW).
  • Integration

Land fördert interkulturelle Elternmentorenprogramme

Susanne Bay spricht im Stuttgarter Landtag.
  • Personalie

Neue Regierungspräsidentin in Stuttgart

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 21. Dezember 2021

Migrationsstaatssekretär Siegfried Lorek bei einem Interview
  • Migration

Lorek legt Leitlinien der Migrationspolitik des Landes dar

Ein Richter kommt in einen Sitzungssaal des Landgerichts Mannheim. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Haushalt setzt klaren Schwerpunkt auf die Stärkung der Justiz

Symbolbild: Schafe grasen neben einem großen Feld mit Solaranlagen. (Bild: Julian Stratenschulte / dpa)
  • Erneuerbare Energien

Erste Ergebnisse zur Beschleunigung des Ausbaus erneuerbarer Energien

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Finanzverwaltung verlängert steuerliche Corona-Erleichterungen

Ein Richter kommt in einen Sitzungssaal des Landgerichts Mannheim. (Foto: © dpa)
  • Öffentlicher Dienst

Land will Tarifergebnis auf Beamtinnen und Beamte übertragen

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Leichte Sprache

Neues Webportal soll Behörden-Deutsch verständlicher machen

Ein Stempel mit der Aufschrift "Bürokratie" liegt auf Papieren. (Bild: Ralf Hirschberger / dpa)
  • Bürokratieabbau

Initiative des Landes zum Bürokratieabbau im Arbeitsrecht erfolgreich

Das Wort-Bild-Logo der Allianz für Fachkräfte Baden-Württemberg
  • Wirtschaftsförderung

Land setzt „Regionalprogramm Fachkräftesicherung“ fort

Innenministerkonferenz Herbstsitzung Pressekonferenz
  • Innenministerkonferenz

Beschlüsse der Herbstkonferenz der Innenminister

Die Landesregierung hat auf Vorschlag von Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges (rechts) Klaus Danner (links) zur Ombudsperson für Flüchtlingserstaufnahme bestellt.
  • Migration

Land richtet Ombudsstelle für Flüchtlingserstaufnahme dauerhaft ein

Solar-Carport mit Ladeinfrastruktur in Rheinfelden der Fa. Energiedienst AG, Förderprojekt INPUT
  • Bürokratieabbau

Land setzt sich für weniger Bürokratie bei Klimaschutzmaßnahmen ein

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Haushalt

Land und Kommunen einigen sich auf Haushalt 2022

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Ministerrat

Bericht aus dem Kabinett vom 23. November 2021

Erweiterung der Führungsakademie in Karlsruhe, Außenansicht
  • Vermögen und Hochbau

Erweiterungsbau für die Führungsakademie fertig

Die Installation „Kunstprojekt für den Frieden“ auf der Gustav-Heinemann-Brücke in Berlin zeigt die Flaggen der Staaten der Vereinten Nationen (Bild: dpa).
  • Staatsangehörigkeit

Einbürgerungsfeier des Landes Baden-Württemberg

Eine Lokalzeitung wird über andere Zeitungen gehalten.
  • Kommunales

Vermittlungsgespräch zu kommunalen Amtsblättern