Polizei

Einstellungsoffensive der Polizei Baden-Württemberg

Junger Polizist der Polizei Baden-Württemberg vor Streifenwagen.

Dank der Einstellungsoffensive ist die Polizei für die kommenden Jahre sehr gut gerüstet. Innerhalb einer Legislaturperiode gab es einen Zuwachs um rund 2.790 Stellen.

„Mit der größten Einstellungsoffensive in der Geschichte der Polizei Baden-Württemberg sind wird angetreten, dieses Flaggschiff der Sicherheit in unserem Land für die kommenden Aufgaben bestens zu rüsten“, erklärt der Stellvertretende Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl: „Mehr Polizistinnen, mehr Polizisten bringen mehr Sicherheit. Hier haben wir das Ruder herumgerissen. 2016 hatten wir im Polizeivollzugsdienst und bei den Polizeiauszubildenden insgesamt 26.840 Stellen. Heute verfügen wir über mehr als 29.630 – das sind innerhalb einer Legislaturperiode rund 2.790 mehr. Das ist ein enormer Erfolg.“

Personalverstärkung wird nun spürbar wirksam

„Trotz einer gewaltigen Pensionierungswelle, einer geringeren Zahl an Ausbildungsstandorten und trotz des Umstands, dass man Polizistinnen und Polizisten nicht vom Arbeitsamt einstellen kann, sondern man sie sich selbst ausbilden muss, haben wir in dieser Legislaturperiode Beispielloses geleistet. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem unsere Arbeit und Investition Früchte trägt. Jetzt im Frühjahr – bereits zum 1. März und noch zum 1. April – kommen mehr als 1.100 frisch und bestens ausgebildete, motivierte Polizistinnen und Polizisten in die Dienststellen und Einrichtungen der Landespolizei. Die wichtige Nachricht lautet: Die Talsohle ist durchschritten. Ab diesem Jahr werden die Abgänge durch Pensionierungen nicht mehr nur ausgeglichen, sondern es gibt realen Aufwuchs und das wird in den nächsten Jahren bis weit in die 2020er so weitergehen: Jahr für Jahr werden mehr Polizistinnen und Polizisten ihren Dienst tun“, so der Innenminister weiter. 

9.000 Nachwuchskräfte von 2016 bis 2021

Seit dem Jahr 2017 wird das Ausbildungsplatzangebot massiv erhöht. An die in den Jahren 2018 und 2019 erreichten Höchstzahlen mit zusammen mehr als 3.500 Einstellungen wurde im Jahr 2020 mit mehr als 1.600 Einstellungen angeknüpft. Aufgrund der ausbildungsbedingten Vorlaufzeiten wird die Personalverstärkung zeitversetzt ab diesem Jahr spürbar wirksam. In den Jahren 2016 bis 2021 werden insgesamt mehr als 9.000 junge Menschen in den Polizeivollzugsdienst eingestellt. Noch im Herbst werden weitere rund 300 frisch ausgebildete Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte die Dienststellen im Land verstärken.

Polizei Baden-Württemberg

Ein Polizeifahrzeug fährt vor Beginn des Prozesses gegen die rechtsterroristische Vereinigung "Gruppe S." am Oberlandesgericht Stuttgart-Stammheim vorbei.
  • Extremismus

Prozessbeginn gegen „Gruppe S“

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Corona-Pandemie

Viele Verstöße gegen Corona-Verordnung am Wochenende

3D-Ansicht Fassade JVA Ravensburg Haftplatzgebäude E
  • Vermögen und Hochbau

Justizvollzugsanstalt Ravensburg wird aufgestockt

Eine Doktorandin aus Venezuela arbeitet im Labor. (Bild: © dpa)
  • Fachkräfte

Bund und Land kooperieren bei der Beratung ausländischer Fachkräfte

Polizeistreife im Stuttgarter Schlossgarten
  • Polizei

Zahlreiche Demonstrationen am Osterwochenende

In Westen gekleidete Polizisten stehen in Reutlingen. (Bild: picture alliance/Silas Stein/dpa)
  • Polizei

Polizei bereitet sich auf Osterwochenende vor

Landtagsgebäude von Baden-Württemberg in Stuttgart.
  • Landtagswahl

Amtliches Endergebnis der Landtagswahl 2021

Polizeimützen der Polizei Baden-Württemberg.
  • Polizei

Verstärkung für die Polizei

Polizist des Polizeipräsidiums Freiburg auf Streife.
  • Polizei

Corona-Bilanz der Polizei vom Wochenende

Junge Polizeibeamtinnen und -beamte. Quelle: Polizei Baden-Württemberg
  • Polizei

Kampagne NICHT BEI UNS! startet

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Kriminalität

Minister Wolf begrüßt Gesetzespaket zur Bekämpfung von Hasskriminalität im Internet

Auf einem Tisch im Landgericht Karlsruhe liegt ein Richterhammer aus Holz, darunter liegt eine Richterrobe. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Richterin und Richter aus dem Land an Bundesgerichte gewählt

Ein Mann setzt sich eine Spritze mit Heroin in den Arm (Symbolbild, © dpa)
  • Polizei

Jahresbilanz zu Drogentoten im Land

Ein Paar geht auf einem Rheindamm entlang. (Bild: © dpa)
  • Hochwasserschutz

Öffentlichkeitsbeteiligung zum Hochwasserschutz

50 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Land nehmen am Bürgerforum Corona teil
  • Bürgerbeteiligung

Viertes Bürgerforum Corona zum Thema Testen

Flughafen Stuttgart (Foto: dpa)
  • Digitalisierung

Neuer Digitalfunk für Einsatzkräfte am Flughafen Stuttgart

Eine Doktorandin aus Venezuela arbeitet im Labor. (Bild: © dpa)
  • Frau und Beruf

Mentorinnen-Programm für Migrantinnen startet

Zwei Mitarbeiter demonstrieren während der Vorstellung des Modellprojekts "Telemedizin im Justizvollzug" die Unterhaltung mit einem Arzt. (Foto: © dpa)
  • Justizvollzug

Expertenkommission übergibt Medizinkonzept für Justizvollzug

Der Eingang des Hauses der Geschichte in Stuttgart.
  • Gedenkort

Kooperation zwischen Polizei und Haus der Geschichte verlängert

  • Zukunftslabor

Mitmachen beim 48-Stunden-Sprint von „UpdateDeutschland“

Ein Fenster mit spezieller Einbruchschutz-Technik (Bild: © dpa).
  • Polizei

Schwerpunktaktion zum Wohnungseinbruchsdiebstahl

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen.
  • Fussverkehr

Bewerbungsphase für Fußverkehrs-Checks 2021 beginnt

Das beleuchtete Gebäude des Landtages von Baden-Württemberg in Stuttgart, im Vordergund das Bürger- und Medienzentrum (Foto: © dpa)
  • Landtagswahl

Vorläufige Ergebnisse der Landtagswahl

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Einführung der elektronischen Akte am Landgericht Stuttgart

Motiv auf Werbekampagne für Super-Recogniser Testverfahren.
  • Polizei

Polizei etabliert „Super-Recogniser“