Nahverkehr

Einführung der neuen bwtarif-ZEITKARTEN zum Jahresende

v.l.n.r.: David Weltzien, Vorsitzender der Regionalleitung bei DB Regio Baden-Württemberg, Thomas Balser, Geschäftsführer der Baden-Württemberg-Tarif GmbH, Verkehrsminister Winfried Herrmann und Alexander Pischon, Geschäftsführer des Karlsruher Verkehrsverbunds und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft
v.l.n.r.: David Weltzien, Vorsitzender der Regionalleitung bei DB Regio Baden-Württemberg, Thomas Balser, Geschäftsführer der Baden-Württemberg-Tarif GmbH, Verkehrsminister Winfried Herrmann und Alexander Pischon, Geschäftsführer des Karlsruher Verkehrsverbunds und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft

Mit den neuen bwtarif-ZEITKARTEN benötigen Pendler ab 13. Dezember 2020 nur noch ein einziges Ticket, um verbundübergreifend in allen Verkehrsmitteln des Nahverkehrs unterwegs zu sein. Die neuen Abonnements machen vieles einfacher und günstiger.

Zukünftig wird mit den neuen bwtarif-ZEITKARTEN das Fahren mit Bus und Bahn in Baden-Württemberg für Pendlerinnen und Pendler noch einfacher und günstiger. Am Mittwoch, 7. Oktober 2020, stellte Verkehrsminister Winfried Hermann die Zeitkarten zusammen mit Thomas Balser, Geschäftsführer der Baden-Württemberg-Tarif GmbH, David Weltzien, Vorsitzender der Regionalleitung bei DB Regio Baden-Württemberg und der Geschäftsführer des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) und der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG), Dr. Alexander Pischon am Stuttgarter Hauptbahnhof vor. Neu ist: Ab 13. Dezember benötigen Pendlerinnen und Pendler mit den bwtarif-ZEITKARTEN auch nur noch ein einziges Ticket, um verbundübergreifend in allen Verkehrsmitteln des Nahverkehrs unterwegs zu sein.

Ein Abo für eine Strecke

Die neuen bwtarif-ZEITKARTEN für den Regional- und Nahverkehr ersetzen die bisherigen Zeitkarten der Deutschen Bahn im Land. „Was jetzt kommt, ist quasi das Streaming-Abo für den Regional- und Nahverkehr in Baden-Württemberg“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann. „Gemeinsam mit der Baden-Württemberg Tarif Gesellschaft und den Verkehrsverbünden im Land lösen wir unser Versprechen ein, nach den Einzelfahrscheinen im Jahr 2018 auch die Zeitkarten wie etwa das Jobticket günstiger und flexibler zu machen. Das umweltfreundliche Pendeln mit Bus und Bahn wird so noch einfacher und preiswerter. Mit Umsetzung der bwtarif-Stufe zwei haben wir ein weiteres wichtiges Etappenziel auf dem Weg zur Verkehrswende erreicht.“

Die neuen Zeitkarten im bwtarif gelten landesweit für Fahrten im Regional- und Nahverkehr. Sie sind streckengebunden, also nur auf der gewählten Strecke gültig. Angeboten werden die neuen Zeitkarten als einfache Monatskarte, Monats- und Jahresabo sowie als Jobticket. Der große Vorteil: Die Nutzung von Stadtbahnen, Straßenbahnen und Bussen am Start- und Zielort ist bereits inbegriffen. Für viele Abonnenten entfällt damit das bisherige Kombinieren eines DB Abonnements mit einer Verbundzeitkarte. Die neuen Abo-Tarife sind zudem oft spürbar günstiger als die bisherigen Tarifangebote.

Ein Ziel, ein Ticket, landesweit

Thomas Balser, Geschäftsführer der Baden-Württemberg-Tarif GmbH, sagte: „Die Zeitkarten im bwtarif sind ein wichtiger Baustein zur Komplettierung des Angebots. Ein Ziel, ein Ticket, landesweit – das ist Ende des Jahres zum großen Teil erreicht. Und auch im kommenden Jahr werden wir das System bwtarif kontinuierlich weiterentwickeln."

Für den Geschäftsführer des KVV und Vorsitzenden der Landesgruppe des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), Dr. Alexander Pischon, sind die neuen bwtarif-ZEITKARTEN ein Schritt in die richtige Richtung, um wieder mehr Kunden für den ÖPNV zu gewinnen: „Genau diese attraktiven Angebote brauchen wir in diesen schwierigen und herausfordernden Zeiten mehr denn je. Schritte wie diese ‚zweite Stufe‘ zur Harmonisierung der Tarife leisten einen entscheidenden Beitrag dazu, um die Fahrgäste wieder zurückzugewinnen, die wir durch die Verunsicherung seit Beginn der Pandemie leider in großer Zahl verloren haben.“

Wechsel in den bwtarif

Wer bisher ein DB Abo für den Regional- und Nahverkehr besitzt, wird bis Ende Oktober vom Abo-Center der Deutschen Bahn zur weiteren Vorgehensweise und mit weiteren Informationen zum Übergang angeschrieben. Ziel ist es, für die Bestandskunden einen nahtlosen und einfachen Übergang in die entsprechenden Angebote der bwtarif-ZEITKARTEN zu ermöglichen.

David Weltzien, Vorsitzender der Regionalleitung bei DB Regio in Baden-Württemberg, dazu: „Somit können unsere Bestandskunden schnellstmöglich von den erweiterten Nutzungsmöglichkeiten und günstigen Konditionen profitieren. Wir begrüßen das finanzielle Engagement des Landes zur Absenkung des Tarifes im Hinblick auf eine kontinuierliche Verkehrswende.“

Die neuen Zeitkarten werden an den gängigen Verkaufsstellen wie Fahrkartenautomaten am Bahnhof und in Reisezentren sowie als E-Ticket erhältlich sein. Der Wechsel wird in einer landesweiten Kampagne von bwegt beworben. Mehr Informationen zum Wechsel erhalten Pendlerinnen und Pendler auch unter der bwtarif-Hotline 0711 93 38 38 00.

Das heute in Stuttgart angekündigte neue Tarifangebot ist das Resultat langer Planungen. Vereinbart wurde die Einführung neuer Tarifstrukturen in mehreren Stufen. Der bwtarif ist ein landesweiter Nahverkehrstarif, der die Nutzung von Bahnen und Bussen innerhalb Baden-Württembergs über alle 22 Verkehrsverbünde hinweg mit nur einem einzigen Ticket möglich macht. Bereits Ende 2018 wurden verbundübergreifende Tarife für Einzelfahrscheine und Tageskarten im Regional- und Nahverkehr eingeführt. Mit der Einführung von Zeitkarten Anfang Dezember wird das Sortiment weiter ausgebaut. Die Einführung verbundübergreifender Schülerabonnements ist zum Schuljahreswechsel im Sommer 2021 geplant.

bwtarif-ZEITKARTEN im Überblick

Die verbundüberschreitenden Zeitkarten im bwtarif sind für die erste oder zweite Wagenklasse erhältlich. Sie sind gültig auf der gewählten Strecke und auch für die Nutzung von Stadtbahnen, Straßenbahnen und Bussen im aufgedruckten Start- und Zieltarifgebiet. Sie haben eine gleitende Gültigkeit, das heißt sie können zu jedem Datum des Monats gelöst und Abonnements zu jedem beliebigen Datum begonnen werden.

  • bwMONAT: einzelnes Monatsticket
  • bwJAHR: Jahreskarte für 12 Monate (Einmalzahlung)
  • bwABO: Abonnement für 12 Monate (monatliche Abbuchung)
  • bwJOB und bwJOB PLUS: Abonnement für Arbeitnehmer*innen, wird vom Arbeitgeber abgeschlossen; bei Bezuschussung durch den Arbeitgeber reduziert sich der Preis (bwJOB PLUS)

bwegt: ZEITKARTEN

Vier mittelgroße Holzskulpturen stehen nebeneinander auf einer Betonbank. Dahinter sind Pflanzenbeete.
  • Biodiversität

Großer Einsatz für die Artenvielfalt an Straßen

Ein Wolf (Foto: © dpa)
  • Artenschutz

Informationsveranstaltungen zum Wolf im Schwarzwald

Symbolbild: Schafe grasen neben einem großen Feld mit Solaranlagen. (Bild: Julian Stratenschulte / dpa)
  • Solarbranchentag

Land strebt deutlichen Photovoltaik-Ausbau an

Energiewende-Plakette: Hier wird die Energiewende gelebt
  • Energiewende

Werbeagentur Klatt ist „Ort voller Energie“

Eine Mutter geht mit einem Kinderwagen über einen Zebrastreifen. (Foto: © dpa)
  • Fussverkehr

Fußgänger bei Verkehrsplanung stärker berücksichtigen

Symbolbild Mobilitätskonzepte
  • Mobilität

Ideenschmiede „Mobilität im Ländlichen Raum“ präsentiert Ergebnisse

Eine Frau unterwegs mit einem Elektrofahrrad (Foto: © dpa)
  • Radverkehr

JobBike BW radelt los

Ein Bergmann hält vor dem Schacht des Salzbergwerks Stetten in Haigerloch-Stetten einen Brocken Steinsalz.
  • Rohstoffe

Vierter Rohstoffbericht des Landes vorgestellt

Schüler steigen in einen Bus (Bild: © picture alliance/Swen Pförtner/dpa)
  • Coronavirus

Stärkere Förderung zusätzlicher Schulbusse

Symbolbild: Schafe grasen neben einem großen Feld mit Solaranlagen. (Bild: Julian Stratenschulte / dpa)
  • Energie

Flächenschonende Photovoltaikanlagen voranbringen

Ein Mann und eine Frau fahren mit dem Fahrrad bei Nufringen im Landkreis Böblingen an einem blühenden Rapsfeld vorbei (Bild: © dpa).
  • Radverkehr

Qualitätsoffensive für Radrouten

Würfel mit Logo der Nachhaltigkeitsstrategie fliegt durch die Luft (Bild: © Umweltministerium Baden-Württemberg)
  • Nachhaltigkeit

16. Sitzung des Nachhaltigkeitsbeirats der Landesregierung

In Plastik verpackte Tomaten und Salatherzen liegen in einem Kühlschrank. (Foto: © dpa)
  • Umweltschutz

Umweltgerechte Verwertung verpackter Lebensmittelabfälle

Blockheizkraftwerk (Foto: Stadtwerke Heidelberg)
  • Energiewende

Fachtagung zum Einsatz von Kraft-Wärme-Kopplung in der Wohnungswirtschaft

Fahrrad steht im Mehrzweckabteil eines Nahverkehrzugs
  • Nahverkehr

Kostenlose Fahrradmitnahme auf der Schwarzwaldbahn und beim "Seehas"

Ein Arbeiter installiert in St. Peter im Hochschwarzwald auf dem Dach eines Kleinunternehmens eine Solaranlage. (Bild: dpa)
  • Klimaschutz

Novelle des Klimaschutzgesetzes verabschiedet

Polizei mit Maske
  • Coronavirus

Maskenkontrollen im öffentlichen Nahverkehr

  • Schienenverkehr

Land treibt Ausbau des Nahverkehrs weiter voran

Zwei Monteure einer Firma für Solartechnik installieren auf einem Dach Solarpanele. (Bild: © dpa)
  • Klimaschutz

Kommunen nehmen beim Klimaschutz eine Schlüsselrolle ein

Eine neue Asphaltdecke wird auf einer Straße aufgebracht. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Straßenbau

Vierspuriger Ausbau der Bundesstraße 29 zwischen Essingen und Aalen

Fotomontage einer Netzstabilitätsanlage am EnBW-Kraftwerksstandort Marbach am Neckar
  • Energiewende

Spatenstich zur EnBW-Netzstabilitätsanlage in Marbach

Ein Paar geht auf einem Rheindamm entlang. (Bild: © dpa)
  • Hochwasserschutz

Vorsorge und Risikominimierung schützen Leben

Das Atomkraftwerk Neckarwestheim. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Kernenergie

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Neckarwestheim

In Plastik verpackte Tomaten und Salatherzen liegen in einem Kühlschrank. (Foto: © dpa)
  • Umweltschutz

Untersteller wirbt für verantwortungsvollen Umgang mit Kunststoff

Ein Mann transportiert Lebensmittel auf einem, mit einem Elektromotor unterstützten, Lastenfahrrad.
  • Elektromobilität

Projekte zur Förderung von nachhaltigem Lieferverkehr starten