Verleihung

Ehrentitel Professor an Dr. Erhard Eppler

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (l.) überreicht Bundesminister a.D. Dr. Erhard Eppler (r.) die Verleihungsurkunde mit dem Ehrentitel Professor
Bundesminister a.D. Erhard Eppler

„Bundesminister a.D. Erhard Eppler hat sich um die demokratische Kultur in Baden-Württemberg und Deutschland verdient gemacht und sein Schaffen und seine ganze Existenz der Sache demokratischer Politik verschrieben“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann anlässlich der Verleihung des Ehrentitels Professor an Bundesminister a.D. Dr. Erhard Eppler in Stuttgart.

„Der Titel Professor steht ihm als erarbeiteter Ehrentitel zu“, so Kretschmann zur Begründung der Würdigung Epplers mit dem Ehrentitel eines Professors, „mir fällt kein weiterer aktiver Politiker ein, der den Gang bundesrepublikanischer Geschichte so lange, so vorbildlich und auf so hohem Reflektionsniveau begleitet hätte.“

Um die demokratische Kultur in Baden-Württemberg und Deutschland verdient gemacht

Erhard Eppler promovierte in Tübingen und war Lehrer in Schwenningen. Für den Wahlkreis Heilbronn wirkte er als Bundestagsabgeordneter und für den Wahlkreis Rottweil als Landtagsabgeordneter. Darüber hinaus war er Landesvorsitzender der SPD und deren Spitzenkandidat für das Amt des Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg. Auch in seiner Zeit als Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit in Bonn, als Kirchentagspräsident, als gefragter Redner der Friedens- oder der Ökologiebewegung blieb er immer mit Baden-Württemberg verbunden.

„Erhard Eppler hat immer global gedacht und oft kommende Entwicklungen erahnt und beschrieben. Als politischer Denker entfaltete er überragende Wirkung“, so
Kretschmann. Das Voraus- und Querdenken habe ihn, den fest in der SPD Verankerten, für die junge Partei der Grünen und die Ökologiebewegung so interessant gemacht. In einer Zeit, als viele seiner Partei hofften, dass die Grünen bald wieder verschwänden, habe er rot-grünen Koalitionen eine Zukunft vorhergesagt. „Ich bin fest davon überzeugt, dass Erhard Eppler einer der bedeutendsten Vorarbeiter bei der Kultivierung des politischen Bodens war, auf dem die grün-rote Landesregierung derzeit so gut gedeiht“, bekräftigte der Ministerpräsident.

Erhard Eppler ist mit 25 selbstständigen Publikationen auch ein bekannter Schriftsteller, seine Essays zu aktuellen Themen sind bei renommierten Medien gefragt. „Durch seine linguistische Analyse des politischen Sprachgebrauchs und seine markante und klare Ausdrucksweise hat er auch ohne politisches Mandat eindrücklich Spuren im öffentlichen Sprachgebrauch hinterlassen“, betonte Ministerpräsident Kretschmann. So stammt beispielsweise das weitreichend bekannte Begriffspaar „wertkonservativ-strukturkonservativ“ oder der Merksatz „Politik vollzieht sich in Sprache. Wo Sprachlosigkeit beginnt, hört Politik auf. […] Auch Reden sind Taten.“ von Eppler.

„Obwohl er bereits 1991 seine politischen Ämter niedergelegt hat, trägt Erhard Eppler den politischen Diskurs der Republik bis heute mit. Es ist mir eine besondere Pflicht und Ehre, ihm als Ausdruck meiner und unserer hohen Anerkennung den Professorentitel zu verleihen“, so der Ministerpräsident.

Staatsministerium: Ehrentitel Professor

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: e-mobil BW / Studio KD Busch)
  • Interview

„Ich sorge mich um die Zulieferer“

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Haushalt

Kabinett beschließt zweiten Nachtragshaushalt 2020/21

Flagge mit Landeswappen
  • Coronavirus

Änderungen der Corona-Verordnung ab 30. September

Einheiten der Polizei stehen vor einem zerstörten Geschäft in der Königstraße. (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Polizei

Bericht zu den Stuttgarter Ausschreitungen

Eine Hand hält ein Sparschwein vor einer Solaranlage auf einer Wiese.
  • Finanzmarkt

Anleihen für ökologisch nachhaltige Projekte

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: Dennis Williamson)
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht den Rhein-Neckar-Kreis

Symbolbild: Schafe grasen neben einem großen Feld mit Solaranlagen. (Bild: Julian Stratenschulte / dpa)
  • Energiewende

Baden-Württemberg tritt Allianz zum Ende der Kohleverstromung bei

v.l.n.r.: Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut, Ola Källenius, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG und der Mercedes-Benz AG, Oliver Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, Volkmar Denner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH, Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender der EnBW, Roman Zitzelsberger, Bezirksleiter der IG Metall Baden-Württemberg, und Brigitte Dahlbender (Video), Landesvorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Baden-Württemberg (Bild: e-mobil BW / Studio KD Busch)
  • Mobilität

Strategiedialog Automobilwirtschaft zieht positive Zwischenbilanz

Die Staufermedaille ist eine besondere, persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten für Verdienste um das Land Baden-Württemberg.
  • Auszeichnung

Staufermedaille in Gold für Dr. Stefanie Schuster

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Land wappnet sich für mögliche zweite Corona-Welle

Staatssekretärin Katrin Schütz übergibt das vom Bundespräsidenten verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Prof. Peter Voß in Baden-Baden vergeben.
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Professor Peter Voß

Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland. (Bild: dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Michael Szabo

  • Neues Schuljahr

„Eine große Leistung von uns allen zusammen“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (M.), Verkehrsminister Winfried Hermann (l.) und EnBW-Chef Frank Mastiaux (r.) bei der Eröffnung des ersten urbanen Schnellladeparks für Elektroautos in Deutschland (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Elektromobilität

Erster urbaner Schnellladepark eröffnet

Besucher nehmen an der Auftaktveranstaltung der Forschungsoffensive Cyber Valley teil. (Bild: © dpa)
  • Digitalisierung

Virtuelle Führung durch Cyber Valley

Das Logo des Strategiedialogs Automobilwirtschaft Baden-Württemberg
  • Strategiedialog Automobilwirtschaft

Zwischenbilanz des Strategie­dialogs Automobilwirtschaft

Ministerpräsiedent Winfried Kretschmann gibt in der Bibliothek der Villa Reitzenstein ein Interview (Bild: © dpa).
  • Ministerpräsident

Sommertour wird fortgesetzt

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat im Rahmen seiner Sommertour das Stadtquartier Neckarbogen auf dem ehealigen BUGA-Gelände in Heilbronn besucht. Er sprach mit einer Mitarbeiterin des Inklusions-Cafés Samocca.
  • Ministerpräsident

ZU[sammen]KUNFT – Sommertour mit Ministerpräsident Kretschmann

Eine Reiserückkehrerin, die in Polen war, lässt sich in einer Covid-19-Teststation am Hauptbahnhof von einem Arzt testen. Vor dem Hintergrund steigender Infektionszahlen baut Baden-Württemberg seine Teststationen für Urlaubsrückkehrer im Land aus.
  • Coronatests

Mehr Testmöglichkeiten für Reiserückkehrer

Schülermedienpreis Preisträgerinnen 2020
  • Medienkompetenz

Kinder und Jugendliche für herausragende Medienproduktionen ausgezeichnet

Staatssekretär Dr. Andre Baumann (Bild: Vertretung des Landes beim Bund)
  • Sommertour

Staatssekretär Andre Baumann auf Sommertour

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Coronavirus

Änderung der Corona-Verordnung zum 6. August

Mitarbeiter arbeiten im Corona-Testzentrum am Stuttgarter Flughafen. (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Land weitet Tests für Reiserückkehrer aus

  • Coronavirus

Kretschmann ruft zu Wachsamkeit und Vorsicht auf

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Weiterbildung

Umfassende Maßnahmen zur beruflichen Weiterbildung