Studium

Die Bedeutung wissenschaftlicher Weiterbildungen wächst

Die Wissenschaftsministerin Theresia Bauer spricht im Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart bei einer Plenarsitzung (Bild: © dpa)

Die Servicestelle HOCHSCHULEWIRTSCHAFT hat in Zusammenarbeit mit dem Wissenschaftsministerium und dem Arbeitgeberverband Südwestmetall einen Online-Katalog veröffentlicht. Dieser enthält Angebote zu wissenschaftlichen Weiterbildungen an staatlichen Hochschulen im Land.

In Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und dem Arbeitgeberverband Südwestmetall hat die Servicestelle HOCHSCHULEWIRTSCHAFT die mittlerweile fünfte Ausgabe des Online-Katalogs zu Angeboten wissenschaftlicher Weiterbildung an den staatlichen Hochschulen in Baden-Württemberg veröffentlicht.

„Unsere Hochschulen setzen in der Weiterbildung neue Standards und schaffen immer mehr qualitativ hochwertige Angebote – auch durch die strukturelle Unterstützung des Landes. Sie knüpfen dabei an die spezifischen Erfahrungen Berufstätiger an und eröffnen die Möglichkeit, neue Kompetenzen und Qualifikationen zu erwerben. Damit befinden wir uns in Baden-Württemberg auf dem besten Weg, erfolgreiche Orte des lebenslangen Lernens zu etablieren“, sagte Wissenschaftsministerin Theresia Bauer.

„Neue Geschäftsmodelle und veränderte Wertschöpfungsketten durch die Digitalisierung erhöhen die Bedeutung des lebenslangen Lernens erheblich. Der Online-Katalog schafft Transparenz bezüglich der zahlreichen Weiterbildungsangeboten in der Quartären Bildung. Er ermöglicht damit eine passgenaue Auswahl von Weiterbildungsmöglichkeiten“, sagte Karl Schäuble, Mitglied des Engeren Vorstands von Südwestmetall und Vorsitzender des Bildungswerks der Baden-Württembergischen Wirtschaft.

Der Online-Katalog gibt einen kundenfreundlichen und umfassenden Überblick über hochschulische Weiterbildungsangebote unterteilt in Fachbereiche und unterschiedliche Qualifikationsstufen von kompletten Bachelor- und Masterstudiengängen bis hin zu kleinteiligen Angeboten im Kontaktstudienbereich.

Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft: Online-Katalog 2018 (PDF)

HOCHSCHULEWIRTSCHAFT

Die Servicestelle HOCHSCHULEWIRTSCHAFT fördert die wissenschaftliche Weiterbildung und fungiert dabei als Schnittstelle zwischen Arbeitgebern und Hochschulen. Sie arbeitet dabei zusammen mit dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und dem Arbeitgeberverband Südwestmetall (Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg), der die Servicestelle finanziell trägt. Die operative Durchführung liegt beim Bildungswerk der Baden-Württembergischen Wirtschaft e.V.