Schule

Bundesweiter Schulprojekttag zur Europäischen Union

Schüler bei der Abiturprüfung (Bild: © dpa).

Zum bundesweiten Schulprojekttag zur Europäischen Union haben Kultusministerin Theresa Schopper, Staatssekretärin Sandra Boser und Staatssekretär Volker Schebesta Schulen im Land besucht.

Der bundesweite Schulprojekttag zur Europäischen Union (EU) fällt in diesem Jahr auf den 23. Mai. Um mit Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen und mit ihnen über Europa und die EU zu diskutieren, haben Kultusministerin Theresa Schopper, Staatssekretärin Sandra Boser und Staatssekretär Volker Schebesta Schulen in Baden-Württemberg besucht. Außer der Amtsspitze des Kultusministeriums haben heute auch viele weitere Politikerinnen und Politiker des Landes Schulen besucht. Auch der Ministerpräsident und weitere Kabinettsmitglieder waren heute im Zeichen des EU-Schulprojekttages im Land unterwegs.

Kultusministerin Theresa Schopper hat die Freihof-Realschule in Kirchheim unter Teck besucht. Dort wurde zum Schuljahr 2016/17 der erste Jahrgang des Bilingual-Zugs Englisch eingerichtet, der in diesem Schuljahr seinen Abschluss machen wird. Bilingualer Unterricht nimmt sowohl im Kontext der Globalisierung, als auch im Interesse der Völkerverständigung eine zunehmend wichtige Rolle ein. Schülerinnen und Schüler nutzen Englisch als Mittel der Kommunikation beim Kenntniserwerb ausgewählter Sachfächer, was die Fähigkeiten in Englisch bei den Schülerinnen und Schülern verbessert. „Wie wichtig der Austausch, die Verständigung zwischen den Völkern ist, zeigt die aktuelle Situation, in der auch Europa gefordert ist. Wir brauchen junge Europäerinnen und Europäer, die für Europa einstehen, und dafür ist es wichtig, dass viele Politikerinnen und Politiker sich beteiligen und unseren Schulen dabei helfen, unsere Schülerinnen und Schüler für Europa zu begeistern“, sagt Kultusministerin Theresa Schopper.

Boser und Schebesta besuchen Schulen in Lahr und Neuried

Die Kaufmännische Schule in Lahr hat sich über den Besuch von Staatssekretärin Sandra Boser gefreut. Diese ist eine Vorzeigeschule im Bereich eTwinning in Baden-Württemberg und Deutschland. Bei eTwinning handelt es sich um die digitale Plattform zur paneuropäischen Projektgestaltung zwischen Schulen als Teil des Erasmus+-Programms. Mit dem Projekt „Join the European table“ hat die Schule nach dem eTwinning-Qualitätssiegel 2021 zusätzlich den Deutschen eTwinning-Preis erhalten. „Viele unserer Schulen haben wie die Kaufmännische Schule in Lahr nicht nur Verbindungen zu den Nachbarschulen vor Ort, sondern auch zu Schulen in unseren europäischen Partnerländern wie Frankreich, Spanien, Polen und weiteren Länder. Sie leben damit den europäischen Gedanken schon vor und tragen zum Zusammenhalt in Europa bei“, sagt Staatssekretärin Boser.

Sehr eng mit dem Nachbarland Frankreich verbunden ist die Realschule Neuried, die Staatssekretär Volker Schebesta besucht hat. Für die besondere Initiative im Austausch mit Frankreich hat die Schule Anfang des Jahres auch das Oberrheinsiegel von Staatssekretär Schebesta und der damaligen Rektorin der Akademie Straßburg, Élisabeth Laporte, erhalten. „Wir haben zu unseren Nachbarländern auch aus der Historie heraus eine besondere Beziehung. Gerade jetzt, wo es leider wieder Krieg in Europa gibt, müssen und wollen wir unsere Beziehung zu unseren Freunden stärken und zeigen, dass Frieden, Zusammenarbeit und Zusammenhalt stärker sind als Hass und Gewalt. Dafür steht auch die Realschule in Neuried, die Mehrsprachigkeit lebt und Partnerschaften mit Schulen aus Frankreich und der Schweiz unterhält“, würdigt der Staatssekretär das Engagement der Schule.

EU-Schulprojekttag

Der EU-Schulprojekttag wurde im Jahre 2007 während der deutschen EU-Ratspräsidentschaft eingeführt. Seitdem tragen zahlreiche Abgeordnete die Grundgedanken der Europäischen Union in die Schulen, um jungen Menschen aus erster Hand Kenntnisse zur Umsetzung dieser Grundgedanken zu vermitteln. Schulen können den Tag individuell gestalten, durch Präsentationen europäischer Projekte oder Diskussionsrunden mit anwesenden Vertreterinnen und Vertretern der Politik auf Landes-, Bundes-, und Europaebene. Der EU-Schulprojekttag wird gemeinsam von Bund und Ländern organisiert.

Bundesregierung: Registrierungen für den Schulprojekttag – Baden-Württemberg

Gruppenbild mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann und den Ordensträgerinnen und –trägern
  • Tag des Ehrenamts

Kretschmann würdigt besonderes ehrenamtliches Engagement

von links nach rechts: Michael Theurer, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Digitales und Verkehr, Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG, und Ministerpräsident Winfried Kretschmann stehen anlässlich der Sonderfahrt zur feierlichen Eröffnung der Bahn-Neubaustrecke Wendlingen-Ulm in Ulm vor dem Zug.
  • Bahn

Neubaustrecke Wendlingen-Ulm eröffnet

Ein ICE fährt am Bahnsteig des noch nicht ganz fertigen Bahnhof Merklingen ein.
  • Bahn

Bahnhof Merklingen in Betrieb genommen

Innenminister Thomas Strobl und der französische Generalkonsul Gaël de Maisonneuve
  • Deutsch-französische Zusammenarbeit

Über Grenzen hinweg denken

Ein Lehrer schreibt vor Asylbewerbern deutsche Vokabeln an eine Schultafel. (Foto: Jens Büttner/dpa)
  • Integration

Land fördert 26 Modellprojekte zur Sprachförderung

Schülerinnen der Geschwister-Scholl-Schule in Tübingen. (Bild: © dpa)
  • Schule

Zehn Jahre Gemeinschaftsschule

Grundschüler verlassen fröhlich die Schule
  • Schule

208 Millionen Euro für Schulbau und Schulsanierungen

Ein Krebsforscher arbeitet in einem Labor des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen in Heidelberg mit einer Pipette. (Bild: picture alliance/picture alliance / dpa)
  • Forschung

Drei von zehn Leibniz-Preisen gehen nach Baden-Württemberg

Europaflagge / ©Harald Richter
  • Europa

Die Europäische Union muss Weichen neu stellen

Das Wort-Bild-Logo des Förderprogramms „Lernen mit Rückenwind“
  • Schule

Hohe Beteiligung bei „Lernen mit Rückenwind“

Ein Schüler schreibt im Unterricht einen Text in sein Heft (Bild: © dpa).
  • Schule

Programm zur Sicherung von Basiskompetenzen

Eine Gruppe Grundschülerinnen unterschiedlicher Herkunft stehen auf dem Pausenhof zusammen (Bild: © Ministerium für Kultus, Jugend und Sport BW).
  • Schule

Veranstaltung für zugewanderte Familien zum Schulsystem

Eine Lehrerin erklärt einem Schüler eine Aufgabe (Bild: Kultusministerium Baden-Württemberg).
  • Schule

Neuer Vorsitzender des Landesschulbeirats

Geflüchtete Frauen und Kinder werden an einem Grenzübergang von einer freiwilligen Helferin begleitet.
  • Migration

Flüchtlingsgipfel unterstreicht gemeinsame Linie

Studenten sitzen in der Universität bei der Begrüßung der Erstsemester-Studenten in einem Hörsaal. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
  • Wissenschaft

Land startet Programmaufruf für Mentoring-Projekte

Fibers 365
  • Bioökonomie

Innovative bio-basierte Materialien und Produkte

Kooperationsvereinbarung
  • Polizei

Landespolizeiorchester kooperiert mit Musikhochschule

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 6. Dezember 2022

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Forschung

Dynamischer Innovationspark für Künstliche Intelligenz

Kerze
  • Gedenken

Tödlicher Angriff auf ein 14-jähriges Mädchen in Illerkirchberg

Netzwerktreffen Host Town-Programm Special Olympics
  • Sport

Inklusion im Sport nachhaltig mit Leben füllen

Bundesweiter Warntag
  • Bevölkerungsschutz

Bundesweiter Warntag am 8. Dezember 2022

Migrationsministerin Marion Gentges spricht auf dem ersten Heidelberger Migrationssymposium.
  • Ukraine-Krieg

Migrationssymposium zum Krieg in der Ukraine

Drei Männer begutachten ein Medikalvlies. (Bild: © obs/Freudenberg & Co. KG)
  • Förderung

Eine Million Euro für Textil- und Faserforschung

Ein Mann schaut aus dem Führerstand eines Zuges auf den Bahnsteig.
  • Ausbildung

Geflüchtete werden Lokführerinnen und Lokführer