Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Stella Kirgiane-Efremidis und Alexandros Efremidis

Für ihr ehrenamtliches Engagement hat das Ehepaar Stella Kirgiane-Efremidis und Alexandros Efremidis aus Weinheim das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Bilkay Öney, Ministerin für Integration, überreichte die Auszeichnung heute (4. Oktober 2012) im Rahmen einer Feierstunde im Weinheimer Rathaus. „Stella Kirgiane-Efremidis und Alexandros Efremidis bringen sich schon seit Jahren ehrenamtlich ein“, sagte die Ministerin. „Ob für Menschen mit Behinderung oder Jugendliche, ob in der griechisch-orthodoxen Kirchengemeinde in Mannheim oder im Stadtteil-Verein ‚Pro Weststadt‘ - das Ehepaar Efremidis engagiert sich in großartiger Weise für das Gemeinwohl und für ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger.“

Vielfältige Beispiele für ehrenamtliches Engagement

Stella Kirgiane-Efremidis und ihr Mann Alexandros Efremidis betreiben gemeinsam eine Gaststätte in Weinheim. Seit 21 Jahren lädt das Ehepaar einmal im Jahr zu einem Benefizessen zu Gunsten behinderter Menschen in ihr Lokal ein. Über 80.000 Euro hat die Familie Efremidis mit Unterstützung ihrer Helferinnen und Helfer in dieser Zeit gespendet. Stella Kirgiane-Efremidis ist zudem der Ansicht, dass griechische Kultur mehr als nur „Tsatsiki und Ouzo“ ist. Deshalb rief sie 1999 mit Gleichgesinnten den griechisch-deutschen Freundeskreis PHILIA e.V. ins Leben. Der Verein, dessen Vorsitzende sie seit dem Jahr 2000 ist, setzt sich für Völkerverständigung, Freundschaft, Kulturaustausch, Migration und Integration ein. Ihr Mann ist ebenfalls Mitbegründer des Vereins.

Das Ehepaar arbeitet eng mit dem Weinheimer Unterstützerkreis Berufsstart (WUB) zusammen. Der WUB hilft Jugendlichen mit Rat und Tat, ihre berufliche Perspektive zu entwickeln und umzusetzen. Auch im eigenen Betrieb nimmt das Ehepaar Efremidis immer wieder Praktikantinnen und Praktikanten auf. Beide sind auch Mitglieder der griechisch-orthodoxen Kirchengemeinde Mannheim und bringen sich aktiv in das Gemeindeleben ein. Seit 2006 ist Stella Kirgiane-Efremidis stellvertretende Vorsitzende des Fördervereins der griechisch-orthodoxen Gemeinde. Im Verein „Pro Weststadt e.V.“ gehören die Eheleute ebenfalls zu den treibenden Kräften. Stella Kirgiane-Efremidis ist Mitbegründerin des Vereins und seitdem auch erste Vorsitzende. Gemeinsam verhelfen Bewohnerinnen und Bewohner, Vereine, Betriebe und Kirchengemeinden dem größten Stadtteil von Weinheim zu einem starken Selbstbewusstsein.

Der europäische Gedanke, Bildung und Jugend sowie Integration sind die wichtigsten Themen, die das politische Wirken der Stadträtin Stella Kirgiane-Efremidis bestimmen. Sie ist seit 1999 Mitglied im Gemeinderat der Stadt Weinheim, seit 2004 stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD und seit 2009 gehört sie dem Kreistag des Rhein-Neckar-Kreises an. Alexandros Efremidis war schon von Kindesbeinen an ein begeisterter Fußballspieler. Bereits im Jahr seines Umzugs nach Weinheim (1983) wurde er Mitglied bei der Turn- und Sportgemeinde 1862 Weinheim e.V. Als Übungsleiter und Fußballschiedsrichter unterstützte er viele Jahre die Jugend in der Fußballabteilung der TSG.

„Das Ehepaar Efremidis ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie unser Gemeinwohl von zugewanderten Menschen profitiert“, sagte Ministerin Öney. „Die beiden schenken vielen Menschen ihre Zeit und ihre Energie. Dabei spielen Herkunft und soziale Schicht für sie keine Rolle. Das ist vorbildlich.“

Quelle:

Ministerium für Integration Baden-Württemberg
Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Am deutsch-französischen Grenzübergang Kehl fahren Autos nach Deutschland.
  • Coronavirus

Bund beschließt neue Einreiseverordnung

Winfried Kretschmann legt im Landtag seinen Amtseid als Ministerpräsident ab.
  • Landesregierung

Kretschmann als Ministerpräsident wiedergewählt

Thomas Strobl, Innenminister von Baden-Württemberg und Winfried Kretschmann, Ministerpräsident von Baden-Württemberg halten bei der Präsentation den Koalitionsvertrag der neuen grün-schwarzen Landesregierung in Baden-Württemberg in den Händen.
  • Neue Landesregierung

Jetzt für morgen – Das Regierungsprogramm für die kommenden fünf Jahre

Aufkleber in Impfpass weist auf Impfung mit dem Impfstoff Moderna hin.
  • Corona-Impfung

Priorisierung in Arztpraxen ab 17. Mai für alle Impfstoffe aufgehoben

Ein Mitarbeiter testet einen Lackierroboter (Bild: © dpa).
  • Künstliche Intelligenz

Wirtschaftsministerium fördert Verbundprojekt zu lernfähigen KI-Chips mit rund zwei Millionen Euro

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Nutztierrisse in Mühlenbach durch Wolf

Eine Herde Schafe im Biosphärengebiet Schwarzwald (© Emmler/RP Freiburg)
  • Wolf

Wolf tötet und verletzt Schafe in Limbach

  • Podcast zum Bundesrat

#13 DRUCK SACHE – „Von Anstand und Recht“

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Landeswettbewerb

Gewinner des JUNIOR-Landeswettbewerbs stehen fest

Tasten einer beleuchteten Tastatur. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Technologie

Initiative zum Aufbau von deutschen Quantencomputern

Rosalia alpina (Linnaeus, 1758) - Alpenbock, Mn
  • Kunst und Kultur

Bestimmung von Tieren und Pflanzen mit dem Naturportal Südwest

Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einer Realschule sitzen während des Unterrichts in ihrem Klassenzimmer.
  • Schule

Gymnasium bleibt meistgewählte Schulart

Polizist kontrolliert ein Motorrad (Foto: © dpa)
  • Polizei

Bilanz des Aktionswochenendes Motorrad

Eine Mitarbeiterin des Impfzentrums des Klinikum Stuttgart verabreicht einem Impfling eine Dosis des Impfstoffes Moderna.
  • Corona-Impfung

Gemeinsame Lösung für Impfstoffverteilung an den Impfzentren

Arbeiter verlegen Rohre für ein Wärmenetz. (Foto: © dpa)
  • Wärmesektor

Knapp 200.000 Euro für Ausbau des Nahwärmenetzes in Teningen

Eine Frau trägt eine Alltagsmaske auf einem Bahnsteig (Bild: bwegt)
  • Coronavirus

Infektionsgefahr im Nahverkehr nicht höher als im Individualverkehr

Ein Arbeiter montiert eine Styroporplatte zur Wärmedämmung an eine Fassade. (Symbolbild: © dpa)
  • Vermögen und Hochbau

Weiterer Bauabschnitt des Polizeipräsidiums Einsatz in Bruchsal läuft

Kläranlage in Sigmaringen
  • Abwasserbeseitigung

Land unterstützt Vergrößerung der Kläranlage in Sigmaringen

Übergabe der Ernennungsurkunde im Ministerium der Justiz und für Europa, corona-bedingt mit Abstand (von links): Cornelia Horz, Präsidentin des Oberlandesgerichts Stuttgart, Minister der Justiz und für Europa Guido Wolf, Luitgard Wiggenhauser, Ministerialdirektor Elmar Steinbacher, Amtschef des Ministeriums der Justiz und für Europa und ständiger Vertreter des Ministers.
  • Justiz

Neue Vizepräsidentin am Oberlandesgericht Stuttgart

Miriam Görg, Notfallsanitäterin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), schiebt eine Seniorin nach einem Schlaganfall auf einer Trage in die Notaufnahme eines Krankenhauses.
  • Rettungsdienst

100 Jahre Deutsches Rotes Kreuz

KIT Campus Nord
  • Radioaktivität

Auffälligkeiten bei Umgebungsmessung des KIT

Kinder spielen und tollen auf einer aus Strohballen gebauten Raupe. (Bild: © dpa)
  • Corona-Pandemie

Öffnungsperspektive für die Kinder- und Jugendarbeit

Blick durch Glastür auf die Sitzung des Bundesrates (Foto: Kay Nietfeld/dpa)
  • Steuern

Bundesrat stimmt Gesetz zur Eindämmung von Share Deals zu