Ehrung

Bundesverdienstkreuz für Jutta Grolik

Verdienstkreuz am Bande

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat Jutta Grolik das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht und ihren vorbildlichen Einsatz für Inklusion und bessere Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderungen sowie ihr Engagement gegen Kinderlähmung gewürdigt.

Für ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit im „Regionalverband Polio e.V.“ und ihren großen Einsatz für bessere Lebensbedingungen, Akzeptanz und Inklusion von Menschen mit körperlicher Behinderung hat Jutta Grolik in Ludwigsburg das vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Baden-Württembergs Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha überreichte die Auszeichnung und sagte: „Jutta Grolik will keine Sonderrechte, keine Bevorzugung für Menschen mit Behinderungen erreichen, sondern fordert Grund- und Menschenrechte ein, die für alle gleichermaßen gelten.“

Jutta Grolik arbeite zielstrebig und tatkräftig daran, die Lebensbedingungen und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft zu verbessern, sowohl im Hintergrund bei der Erarbeitung struktureller und organisatorischer Verbesserungen oder unmittelbar vor Ort.

Für ein Miteinander einsetzen, Grenzen überbrücken

„Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die sich engagieren, sich für ein Miteinander einsetzen und Grenzen überbrücken“, betonte Lucha. Jutta Grolik unterstütze und berate mit viel Energie und Einsatzbereitschaft Menschen mit Behinderungen weit über die Stadtgrenzen Ludwigsburgs hinaus. Ihre langjährigen Anstrengungen in vielen Bereichen der Inklusionsarbeit und für eine gleichberechtigte Teilhabe aller sei ihr stets ein großes Herzensanliegen.

Auch würdigte Minister Lucha das weitere ehrenamtliche Engagement von Jutta Grolik im Bereich der Arbeit gegen die Poliomyelitis, der Kinderlähmung. Der Impfschutz gegen Polio sei auch heute noch wichtig. Jutta Grolik trage dazu bei, dass in Zeiten von Impfmüdigkeit das Bewusstsein hierfür in der Gesellschaft geschaffen werde.

„Jeder Staat braucht eine lebendige Zivilgesellschaft und Menschen, die sich mit aller Kraft zum Wohle der Allgemeinheit und jedes einzelnen einbringen. Kein Staat und keine Institution kann die vielfältigen Aufgaben im Alleingang schaffen. Jutta Grolik hat sich um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land verdient gemacht. Wir schätzen ihr Wirken sehr, das verdient unseren größten Respekt“, so Lucha abschließend.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Ministerpräsident Winfried Kretschmann spricht während einer Pressekonferenz.
  • Bildung

Entscheidung über Öffnung von Grundschulen und Kitas vertagt

Eine Patientin wird in einem Krankenhaus in Stuttgart in einem Computertomographen (CT) untersucht (Bild: © dpa)
  • Forum Gesundheitsstandort BW

Land fördert innovative Gesundheitsprojekte

Freilichtspiele auf einer Treppe
  • Kunst und Kultur

Corona-Nothilfe für Freilichtspiele Neuenstadt

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen.
  • Coronavirus

Bundeswehr unterstützt Pflegeheime bei Durchführung von Antigentests

Polizeibeamte kontrollieren während einer Schwerpunktkontrolle zur Einhaltung der Maßnahmen, um die Coronavirus-Pandemie einzudämmen, in einem Einkaufszentrum. Dazu gehört zum Beispiel das Tragen einer Maske. In Baden-Württemberg sollen bis zum 13. Dezember 2020 noch verstärkt Kontrollen stattfinden.
  • Polizei

Corona-Bilanz der Polizei vom Wochenende

Paragrafen-Symbole an Türgriffen (Foto: © dpa)
  • Justiz

Betreuungsrichter haben höchste Prioritätsgruppe für Coronavirus-Impfung

Ein Mann sitzt mit einer FFP2-Maske in einer Bahn.
  • Coronavirus

Medizinische Masken ab 25. Januar in Bussen und Bahnen Pflicht

Drei leuchtende Würfel mit Paragrafen-Zeichen liegen auf einer Computer-Tastatur.
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

50 zufällig ausgewählte Bürgerinnen und Bürger aus dem ganzen Land nehmen am Bürgerforum Corona teil
  • Bürgerbeteiligung

Zweites Bürgerforum Corona

Ein Kind spielt eine Flöte.
  • Kunst und Kultur

Corona-Nothilfe für Musikakademie Schloss Weikersheim

Eine Frau trägt einen Mund-Nasen-Schutz vor einem Frage- und Ausrufezeichen.
  • Coronavirus

An Schulen gelieferte Masken des Typs „Ryzur“ sind gut geeignet

  • Landtag

„Unsere Strategie zahlt sich aus“

Eine Frau sitzt mit einem Laptop an einem Tisch im Homeoffice.
  • Coronavirus

Homeoffice-Gipfel mit Wirtschaft, Gewerkschaften und Verwaltungen

Pferdekutsche in Naturtheater Heyingen
  • Kunst und Kultur

Corona-Nothilfe für Naturtheater Reutlingen

Eine Frau sitzt in ihrem Arbeitszimmer zu Hause und arbeitet am Computer.
  • Homeoffice

„Für viele Unternehmen ist es eine große Herausforderung“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seinem Video-Statement
  • Corona

Vorsorgendes Handeln ist erforderlich

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Polizei

Corona-Bilanz der Polizei vom Wochenende

Bei Öhringen
  • Ländlicher Raum

Modellprojekt „Junges Wohnen“ startet mit sechs Kommunen

Grenzübergang zwischen der Schweiz und Deutschland (Bild: © dpa) .
  • Coronavirus

Neue Regeln bei Einreise aus ausländischen Risikogebieten

Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Coronavirus

Land verstärkt Schutz in Alten- und Pflegeheimen

Ein Mann wird geimpft. (Foto: dpa)
  • Coronaimpfung

Termine für die Zweitimpfung im Land garantiert

Auf dem Feld
  • Corona-Hilfen

Weitere Corona-Hilfen für Weiterbildungsträger

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen.
  • Corona-Pandemie

Bundeswehr bietet weitere Unterstützung an

Tänzer tanzen im Badischen Staatstheater (Foto: dpa)
  • Kultur

Staatstheater verlängern Aussetzung des Spielbetriebs