Ehrung

Bundesverdienstkreuz für Jutta Grolik

Verdienstkreuz am Bande

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat Jutta Grolik das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht und ihren vorbildlichen Einsatz für Inklusion und bessere Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderungen sowie ihr Engagement gegen Kinderlähmung gewürdigt.

Für ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit im „Regionalverband Polio e.V.“ und ihren großen Einsatz für bessere Lebensbedingungen, Akzeptanz und Inklusion von Menschen mit körperlicher Behinderung hat Jutta Grolik in Ludwigsburg das vom Bundespräsidenten verliehene Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Baden-Württembergs Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha überreichte die Auszeichnung und sagte: „Jutta Grolik will keine Sonderrechte, keine Bevorzugung für Menschen mit Behinderungen erreichen, sondern fordert Grund- und Menschenrechte ein, die für alle gleichermaßen gelten.“

Jutta Grolik arbeite zielstrebig und tatkräftig daran, die Lebensbedingungen und das Zusammenleben in unserer Gesellschaft zu verbessern, sowohl im Hintergrund bei der Erarbeitung struktureller und organisatorischer Verbesserungen oder unmittelbar vor Ort.

Für ein Miteinander einsetzen, Grenzen überbrücken

„Unsere Gesellschaft braucht Menschen, die sich engagieren, sich für ein Miteinander einsetzen und Grenzen überbrücken“, betonte Lucha. Jutta Grolik unterstütze und berate mit viel Energie und Einsatzbereitschaft Menschen mit Behinderungen weit über die Stadtgrenzen Ludwigsburgs hinaus. Ihre langjährigen Anstrengungen in vielen Bereichen der Inklusionsarbeit und für eine gleichberechtigte Teilhabe aller sei ihr stets ein großes Herzensanliegen.

Auch würdigte Minister Lucha das weitere ehrenamtliche Engagement von Jutta Grolik im Bereich der Arbeit gegen die Poliomyelitis, der Kinderlähmung. Der Impfschutz gegen Polio sei auch heute noch wichtig. Jutta Grolik trage dazu bei, dass in Zeiten von Impfmüdigkeit das Bewusstsein hierfür in der Gesellschaft geschaffen werde.

„Jeder Staat braucht eine lebendige Zivilgesellschaft und Menschen, die sich mit aller Kraft zum Wohle der Allgemeinheit und jedes einzelnen einbringen. Kein Staat und keine Institution kann die vielfältigen Aufgaben im Alleingang schaffen. Jutta Grolik hat sich um den gesellschaftlichen Zusammenhalt in unserem Land verdient gemacht. Wir schätzen ihr Wirken sehr, das verdient unseren größten Respekt“, so Lucha abschließend.

Ein Thermometer zeigt fast 36 Grad Celsius an. (Bild: © Patrick Pleul / dpa)
  • Gesundheit

Hohe Temperaturen am Wochenende

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Staatssekretär Dr. Andre Baumann (Bild: Vertretung des Landes beim Bund)
  • Sommertour

Staatssekretär Andre Baumann auf Sommertour

  • Nahverkehr

Maskenmuffel haben in Bus und Bahn keinen Platz

Auf dem Boden eines überdachten Zugangswegs zum Universitätsklinikum ist der Schriftzug „Coronavirus Diagnose-Stuetzpunkt“ angebracht.
  • Corona

Infektionsketten unterbrechen, wie geht das?

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Steuern

Bilanz der Steuerverwaltung für 2019

  • Corona

Wo stehen wir in Sachen Corona?

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Coronavirus

Änderung der Corona-Verordnung zum 6. August

Alexander Pfisterer, Dozent an der Universität Mannheim, demonstriert in einem Hörsaal der Universität die Aufzeichnung einer digitalen Wirtschaftsvorlesung. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
  • Hochschulen

Besuch auf dem Campus Horb der DHBW Stuttgart

Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz besucht im Rahmen ihrer Ausbildungsreise die Firma Rolf Benzinger Spedition-Transporte GmBH im Tiefenbronn (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Ausbildung

Ausbildungsreise von Staatssekretärin Schütz

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Industriekonjunktur

Stabilisierungsmaßnahmen greifen, aber noch keine Entwarnung

Mitarbeiter arbeiten im Corona-Testzentrum am Stuttgarter Flughafen. (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Land weitet Tests für Reiserückkehrer aus

Ausschnitt aus der Handreichung
  • Coronavirus

Erkältungs- und Krankheits­symptome bei Kindern und Jugendlichen

Ein Mann betrachtet auf einem Computermonitor die Elektronenmikroskopaufnahme eines MERS-Coronavirus, einem engen Verwandten des neuartigen Coronavirus. (Bild: Arne Dedert/dpa)
  • Coronavirus

Wenn Landesbedienstete in Risikogebiete reisen

Kulturhaus Mannheim
  • Städtebauförderung

Wirtschaftsministerium fördert Orte der Integration

Staatssekretärin Katrin Schütz
  • Städtebauförderung

Bronze-Plakette für Eremitage in Waghäusel

Die Staufermedaille ist eine besondere, persönliche Auszeichnung des Ministerpräsidenten für Verdienste um das Land Baden-Württemberg.
  • Auszeichnung

Staufermedaille in Gold für Karl-Heinz Jooß

  • Coronavirus

Kretschmann ruft zu Wachsamkeit und Vorsicht auf

Ein Mitarbeiter der Porsche AG montiert im Porsche-Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen einen Porsche 718 Cayman. (Foto: dpa)
  • Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit im Land stagniert

Sommerreise Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Sommerreise

Hoffmeister-Kraut besucht Unternehmen der Automobilwirtschaft

Sozial- und Integrationsminister im Stadtquartiert Neckar-West in Mannheim
  • Sommertour

Sozialminister Lucha startet dreiwöchige Sommertour

Der Ladestecker eines elektrisch betriebenen Renault ZOE (Bild:© dpa)
  • Coronahilfe

Rettungsschirm Carsharing startet

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Gesundheit

Zukünftige Gesundheits­versorgung im Breisgau-Hochschwarzwald

Touristen stehen an einem Reisebus (Bild: © picture alliance/Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/dpa)
  • Coronahilfe

Rettungskonzept für Reisebusunternehmen

Erzieherin und Kind beim Puzzeln
  • Coronavirus

Freiwillige Tests für Beschäftigte in Schulen und Kinderpflege