Bioabfall

Bioabfall als Wertstoff voller Energie

Zwei Biotonnen (Foto: © dpa)

Auf dem neunten Bioabfallforum Baden-Württemberg hat Umweltminister Franz Untersteller ein grundsätzliches Umdenken in der Bioabfallwirtschaft gefordert. Kunststoffeinträge in die Umwelt müssten weiter minimiert werden, um Mensch und Natur noch besser zu schützen.

Umweltminister Franz Untersteller hat beim neunten Bioabfallforum Baden-Württemberg für eine nachhaltige und klimafreundliche Bioabfallentsorgung geworben. „Es geht hier um die Produktion von vielfältig nutzbarem Biogas und hochwertigen Komposten. Kunststoffe oder andere Fremdbestandteile haben deshalb in der Biotonne nichts verloren“, sagte Untersteller in der Diskussionsrunde des zweitägigen Kongresses, der in diesem Jahr als Live-Web-Konferenz übertragen wurde. „Wir müssen alles dafür tun, damit wir die Kunststoffeinträge in die Umwelt weiter minimieren, um so Mensch und Natur besser zu schützen.“

Um diesem Ziel näher zu kommen, habe Baden-Württemberg gemeinsam mit Schleswig-Holstein erfolgreich eine Initiative in den Bundesrat eingebracht, fügte Untersteller hinzu. Ergebnis der gemeinsamen Initiative ist unter anderem, dass der Grenzwert von Fremdbestandteilen in Kompost von zwei auf einen Millimeter abgesenkt worden sei. „Die Novelle der Bioabfallverordnung darf aber nur ein Anfang sein, vielmehr müssen wir erreichen, dass die Fremdstoffe erst gar nicht in den Bioabfall gelangen“, hob Untersteller hervor.

Innovative Pilotanlagen zur Biomüll-Verwertung

Der Umweltminister forderte in der Diskussionsrunde außerdem ein grundsätzliches Umdenken in der Bioabfallwirtschaft: „Die Bioabfallwirtschaft ist nicht nur Entsorger, sondern vielmehr Produzent von Komposten, Rohstoffen und regenerativen Energien, die in Zukunft vielfältige Nutzungsmöglichkeiten finden können. Dadurch lassen sich gerade auch für den Klimaschutz viele interessante Perspektiven eröffnen.“ Untersteller nannte beispielsweise die Schaffung von Bioraffinerien, um Bioabfälle in hochwertige Produkte zu verwandeln. Das Land werde deshalb von 2021 an in innovative Pilotanlagen zur Verwertung von Bioabfällen investieren und dafür auch Mittel der Europäischen Union einbringen.

Auch als Treibstoff seien Bioabfälle geeignet. „Wir könnten die Müllfahrzeuge nahezu klimaneutral mit Biomethan antreiben, das in einer Vergärungsanlage aus Bioabfällen gewonnen wird“, erläuterte Umweltminister Untersteller. In Berlin seien schon zahlreiche dieser Fahrzeuge auf der Straße im Einsatz. In den nächsten Jahren werde sich zeigen, ob und wie die vielfältigen Möglichkeiten bei der Bioabfallverwertung genutzt werden können. An Baden-Württemberg werde die Umsetzung der erforderlichen Maßnahmen jedenfalls nicht scheitern, betonte Minister Untersteller in der Diskussionsrunde: „Wir werden uns auch künftig intensiv für sinnvolle ökologische Innovationen bei der Nutzung von Bioabfällen einsetzen.“

Bioabfallforum Baden-Württemberg 2020

Umweltministerium: Abfall- und Kreislaufwirtschaft

v.l.n.r.: Torsten Krenz (Konzernbevollmächtigter der DB AG für das Land Baden-Württemberg), Michael Groh (Regionalbereichsleiter Südwest der DB Station&Service) und Verkehrsminister Winfried Hermann stehen an einem provisorischen barrierefreien Bahngleis im Bahnhof Göppingen. (Bild: © picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Bahn

Verbesserungen für viele Bahnhöfe im Land

  • Nahverkehr

Mobilitäts-Checker berichten über Nahverkehr

Umweltminister Franz Untersteller im Gespräch. (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Sommertour

Umweltminister Untersteller auf Sommertour

Wirtschaftsstaatssekretärin Katrin Schütz besucht im Rahmen ihrer Ausbildungsreise die Firma Rolf Benzinger Spedition-Transporte GmBH im Tiefenbronn (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Ausbildung

Ausbildungsreise von Staatssekretärin Schütz

Hinter einem Hinweisschild „Kernkraftwerk“ erheben sich die Kühltürme des Kernkraftwerks Philippsburg. (Foto: © dpa)
  • Kernenergie

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Mitarbeiter der Straßenmeisterei im Einsatz (Foto: © dpa)
  • Straßenbau

Grundstein für modernste Straßenmeisterei im Land

Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Industriekonjunktur

Stabilisierungsmaßnahmen greifen, aber noch keine Entwarnung

Fachkräfte für Kreislauf- und Abfallwirtschaft bei der Arbeit
  • Abfallwirtschaft

Abfallbilanz für 2019 vorgestellt

Aussenaufnahme der Justizvollzugsanstalt Heilbronn (Bild: © Franziska Kraufmann/dpa)
  • Vermögen und Hochbau

Land saniert Turnhalle in der Justizvollzugsanstalt Heilbronn

Das Atomkraftwerk Neckarwestheim. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Kernenergie

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Neckarwestheim

  • Nahverkehr

Land fördert Bürgerbusse im Ländlichen Raum

Sprengung der Kuehltuerme des Kernkraftwerk Philippsburg (KKP)
  • Kernenergie

Kernkraftwerk Philippsburg 1 wird abgebaut

Neue Photovoltaikanlage auf dem Dach der DHBW Villingen-Schwenningen
  • Erneuerbare Energien

Energetische Sanierung der DHBW Villingen-Schwenningen abgeschlossen

Projekt „Bienenstrom“ im Biosphärengebiet Schwäbische Alb
  • Erneuerbare Energien

Projekt „Bienenstrom“ im Biosphärengebiet Schwäbische Alb

Hochwasserrückhaltebecken in Reichenbach an der Fils
  • Hochwasserschutz

Hochwasserrückhaltebecken in Reichenbach an der Fils eingeweiht

Eric Gauthier (l.) und Verkehrsminister Winfried Hermann (r.) (Bild: bwegt)
  • Nahverkehr

Erfolgreiche Social-Media-Kampagne von bwegt und Eric Gauthier

VVerkehrsminister Winfried Hermann (l.) übergibt den Förderbescheid für das bundesweit einzigartige Projekt an EnBW-Chef Frank Mastiaux (r.) (Bild: Verkehrsministerium/Edgar Neumann)
  • Mobilität

Land fördert städtische Schnellladeparks für E-Mobilität

Der Ladestecker eines elektrisch betriebenen Renault ZOE (Bild:© dpa)
  • Coronahilfe

Rettungsschirm Carsharing startet

Eine Frau wirft am in einen Gelben Sack in einen gelben Abfallbehälter. (Foto: © dpa)
  • Abfall

Land will nachhaltige Kreislaufwirtschaft sicherstellen

Kupferzell (Bild: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg)
  • Bioökonomie

Bioenergiedorf Hesselbronn eingeweiht

Das „Naturportal Südwest“ des Naturkundemuseums Stuttgart ist ein Web-Portal und eine Datenbank zur Artenvielfalt Baden-Württemberg. (Bild: Wissenschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Kunst und Kultur

„Naturportal Südwest“ startet

Transformationswissen BW startet (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Strategiedialog Automobilwirtschaft

Landeslotsenstelle „Transformationswissen BW“ startet

Castor-Behälter im Zwischenlager für Atommüll am Kernkraftwerk Philippsburg (Bild: dpa).
  • Kernenergie

Meldepflichtiges Ereignis im Kernkraftwerk Philippsburg

Foto: dpa / Fabian Sommer
  • Steuern

Land bringt Grundsteuergesetz auf den Weg

Ein Techniker läuft über ein Dach, auf dem eine Photovoltaik-Anlage montiert wurde. (Bild: © picture alliance/Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)
  • Klimaschutz

Moderner und zukunftsgerichteter Klimaschutz im Land