Bundesgartenschau

Baden-Württemberg begrüßt die Bundesgartenschau Heilbronn

Präsentation des Autobahnschildes für die Bundesgartenschau Heilbronn 2019.

Nur noch wenige Tage, dann öffnet die Bundesgartenschau in Heilbronn ihre Tore. Während der Bundesgartenschau begrüßen an den Landesgrenzen spezielle Hinweisschilder und ersetzen für die Zeit die klassischen Schilder.

Vom 17. April bis zum 6. Oktober 2019 findet in Heilbronn die Bundesgartenschau (BUGA) statt. Nach 1993 ist das die erste internationale beziehungsweise bundesweite Gartenschau in Baden-Württemberg und ein Aushängeschild für das Land.

„Wir freuen uns, dass die Bundesgartenschau zu Gast in Baden-Württemberg ist. Wer künftig nach Baden-Württemberg fährt, der wird an den Landesgrenzen durch ein besonderes Schild begrüßt“, so der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann. „Besucher aus Baden-Württemberg reisen am besten mit dem Nahverkehr an. Beim Kombiticket BUGA sind die Hin- und Rückfahrt sowie Eintritt in die Bundesgartenschau schon mit drin.“ 

BUGA-Schilder begrüßen an den Landesgrenzen

Großformatige Schilder machen auf die Bundesgartenschau in Heilbronn aufmerksam. Bis zum Ende der Gartenschau werden die Schilder an allen Autobahnen und an ausgewählten Bundesstraßen auf die Bundesgartenschau in Heilbronn hinweisen und das übliche Landeswappenschild ersetzen.

Das Schild wurde von der Bundesgartenschau GmbH entworfen und beschafft. Das Verkehrsministerium hat dabei den Planungsprozess und die Aufstellung der Schilder unterstützt. Heute wurde das Hinweisschild in der Autobahnmeisterei Öhringen der Öffentlichkeit vorgestellt.