Modedesign

Ausstellung „design products“ eröffnet

In den Glasvitrinen des Wirtschaftsministeriums an der Theodor-Heuss-Straße werden unter dem Titel „design products“ Abschlussarbeiten der Staatlichen Modeschule Stuttgart präsentiert.

Der Amtschef des Wirtschaftsministerium, Ministerialdirektor Michael Kleiner, hat zusammen mit Sabine Dirlewanger, Schulleiterin der Staatlichen Modeschule Stuttgart, eine neu konzipierte Ausstellung eröffnet. 

Ausstellung soll Passanten zum Innehalten bringen

„Wieder einmal ist die Herausforderung, in dieser lebhaften, öffentlichen Umgebung eine Präsentation zu zeigen, die die Passanten zum Innehalten bringt, eindrucksvoll gelungen. Farbigkeit und Chic stehen diesem historischen Haus durchaus gut zu Gesicht, dessen Vitrinen in den 50er Jahren als eine Art Schaufenster der Wirtschaft konzipiert wurden“, sagte Michael Kleiner.

Die Staatliche Modeschule Stuttgart ist eine Institution des Landes Baden-Württemberg. Unter dem Titel „design products“ präsentieren die angehenden „Produktentwicklerinnen und Produktentwickler Mode“ ihre Abschlussarbeiten in den neun Glasvitrinen des Wirtschaftsministeriums an der belebten Theodor-Heuss-Straße 4. Die Ausstellung „design products“ wird bis November 2019 zu sehen sein.