Ausbildung

Ausbildungsjahr startet

Eine Auszubildende steht am Schaltpult einer computergesteuerten Fräsenmaschine (Symbolbild, © dpa).

Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut sieht den deutlichen Rückgang bei den Ausbildungsverträgen zu Beginn des Ausbildungsjahres mit Sorge. Der Einstieg ins Ausbildungsjahr ist für Jugendliche und Betriebe auch jetzt noch gut möglich.

„Wir sehen den deutlichen Rückgang bei den abgeschlossenen Ausbildungsverträgen mit Sorge. Zugleich aber gibt es nach wie vor eine große Zahl an unbesetzten Ausbildungsstellen und viele Betriebe, die bereit sind, Auszubildende auch in den kommenden Monaten noch einzustellen“, sagte Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut zum Start des Ausbildungsjahres.

Der Einstieg ins Ausbildungsjahr sei für Jugendliche und Betriebe auch jetzt noch gut möglich. „Daher kommt es nun besonders darauf an, dass alle Beteiligten nochmals Anstrengungen unternehmen, damit Bewerberinnen und Bewerber und Unternehmen zusammenfinden. Eine Berufsausbildung ist praxisnah, sinnvoll und lukrativ, zudem weiterhin zukunftssicher und aussichtsreich“, so die Ministerin weiter.

„Die Wirtschaftskrise hat natürlich starke Auswirkungen auf den Ausbildungsmarkt. Gemeinsam mit den Partnern des Ausbildungsbündnisses haben wir deshalb schon im Frühjahr eine Task Force gegründet, um unseren Betrieben zur Seite zu stehen“, so Hoffmeister-Kraut. Durch die bereits bestehenden und zum Teil kurzfristig ausgeweiteten Programme „Azubi transfer“ und „Azubi im Verbund“ bietet das Wirtschaftsministerium den Unternehmen zudem direkte Hilfe. Auch das Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ leistet einen Beitrag zur Sicherung des Ausbildungsengagements der Betriebe. Kleine und mittlere Unternehmen werden im Rahmen des Bundesprogramms bei gleichbleibendem Ausbildungsengagement mit 2.000 Euro pro Ausbildungsvertrag und bei erhöhtem Ausbildungsengagement mit 3.000 Euro pro zusätzlichem Ausbildungsvertrag gefördert. „Die berufliche Ausbildung ist für die Wirtschaft Baden-Württembergs ein maßgeblicher Erfolgsfaktor, denn der Fachkräftemangel wird auch weiterhin eine zentrale Herausforderung für das Land sein“, so die Ministerin. Derzeit beschäftigt sich das Ausbildungsbündnis intensiv damit, wie die Nachvermittlungsbemühungen intensiviert werden können. Dazu gehören auch Maßnahmen, die die Berufliche Orientierung stärken. „Viele Kammern haben hier bereits innovative neue Formate entwickelt. Auch unsere Initiative Ausbildungsbotschafter stellt sich auf die Herausforderungen ein – als neues Format sind virtuelle Einsätze hinzugekommen“, erläutert Hoffmeister-Kraut.

Informationen dazu und zur Attraktivität der beruflichen Ausbildung sind auch auf Gut ausgebildet zu finden. Die Kampagne des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in enger Abstimmung mit den Partnern des Ausbildungsbündnisses (Landesministerien, Kammern und Verbände der Wirtschaft, Gewerkschaften, Bundesagentur für Arbeit und kommunale Landesverbände) will Jugendliche und ihre Eltern für eine duale Ausbildung begeistern. Kernstück der Kampagne sind über 80 Filme, in denen Auszubildende ihre Berufe vorstellen.

Auf dem Feld
  • Corona-Hilfen

Weitere Corona-Hilfen für Weiterbildungsträger

Dr. Birte Werner
  • Kunst und Kultur

Birte Werner wird Leiterin des Kompetenzzentrums Kulturelle Bildung

  • Bildung

Kitas und Grundschulen in Baden-Württemberg bleiben geschlossen

Eine Reisende wird im Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart getestet.
  • Coronavirus

Freiwillige Tests für Personal in Schulen und Kitas

Eine Patientin wird in einem Krankenhaus in Stuttgart in einem Computertomographen (CT) untersucht (Bild: © dpa)
  • Gesundheit

100 Millionen Euro für den Gesundheitsstandort

Porträtbild von Dr. Jutta Lang, Generalsekretärin der Führungsakademie Baden-Württemberg
  • Führungsakademie

Jutta Lang bleibt Generalsekretärin der Führungsakademie

Wort-Bild-Marke der Landesinitiative „Frauen in MINT-Berufen“
  • Ausbildung

Schülerinnen für digitale Berufe begeistern

Forscher überprüft einen Quantencomputer
  • Innovationsförderung

19 Millionen Euro für Forschungsprojekte zum Quantencomputing

Universität Konstanz (Bild: Universität Konstanz)
  • Hochbau

Kühlwasserversorgung der Universität Konstanz wird erneuert

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Coronavirus

Informationen zum Schul- und Kita-Betrieb nach den Weihnachtsferien

Visualisierung der sanierten Mensa an der Universität Ulm, Nordansicht
  • Hochbau

Sanierung der Mensa an der Universität Ulm beginnt

V.l.n.r.: Willi Holder MdL Fraktion Grüne, LPP Gerhard Klotter, LKD Klaus Ziwey, Michael Kashi, IRGW-Vorstand, Rami Suliman, Vorsitzender des Oberrates IRG Baden, Susanne Jakubowski, IRGW-Vorstand, Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl, Prof. Barbara Traub, Vorstandssprecherin IRGW, Beauftragte der Landesregierung gegen Antisemitismus Dr. Michael Blume und Rabbiner Yehuda Pushkin umrahmt von Polizeischülern.
  • Polizei

Polizei Baden-Württemberg bekommt Polizei-Rabbiner

Eine Erzieherin ließt drei Kleinkindern aus einem Buch vor (Bild: © dpa).
  • Bildung

Investitionen in die Bildung steigen kontinuierlich

Symbolbild: Künstliche Intelligenz – Ein humanoider Roboter (Bild: © Friso Gentsch/dpa)
  • Innovationspartnerschaft

Vernetzung für die Künstliche Intelligenz und Industrie 4.0

Grundschüler in Inklussionsklasse
  • Grundschule

Einigung beim Ausbau der Grundschul-Ganztagsangebote

Ein Mitarbeiter des Fraunhofer Instituts Stuttgart hält eine Platte mit Gewebekulturen in seinen Händen. (Bild: Michele Danze / dpa)
  • Forschung

Auszeichnung für innovative Spitzenforschung

Studentin mit Dozent
  • Hochschulen

Neue Hochschulfinanzierung startet zum 1. Januar 2021

Der Innenraum eines Konzeptfahrzeugs, das in besonderer Leichtbauweise gebaut ist (Symbolbild) (Bild: © dpa).
  • Forschung

Land fördert neues Zentrum für innovativen Leichtbau

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien

Ein Produktionstechnologe in Ausbildung arbeitet an einem Simulator für die Bewegungseinheit eines Laser. (Foto: © dpa)
  • Arbeitsmarkt

Brückenprogramm für junge Ingenieure und Informatiker

 Gold nach der Scheidung mit einem Feingoldgehalt von 99,99 Prozent (© dpa).
  • Forschung

Land fördert Forschungs­institut für Edelmetalle und Metallchemie

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Aus- und Weiterbildung

Land fördert innovatives Weiterbildungsprojekt

  • Forschung

Preis für mutige Wissenschaft 2020

Eine Krankenpflegerin schiebt ein Krankenbett durch einen Flur.
  • Coronavirus

Lage in den Universitätskliniken im Land angespannt

Umweltminister Franz Untersteller im Gespräch. (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Technologie

Veranstaltung zur neuen Wasserstoff-Roadmap