Schule

Aufholen von Corona-Lücken auch in den Ferien möglich

Das Wort-Bild-Logo des Förderprogramms „Lernen mit Rückenwind“

Um Kinder und Jugendliche beim Aufholen von coronabedingten Lernrückständen zu unterstützen, bietet das Land das Ferienband 2022 an. Mit diesem freiwilligen Angebot können die Schulen in den Ferien das Programm „Lernen mit Rückenwind“ umsetzen.

Die Einschränkungen im schulischen Betrieb aufgrund der Corona-Pandemie haben ihre Spuren bei den Kindern und Jugendlichen hinterlassen. Sowohl im sozial-emotionalen Bereich als auch in fachlicher Hinsicht ist der Förderbedarf bei den Schülerinnen und Schülern weiterhin hoch. Mit dem Programm „Lernen mit Rückenwind“ werden in Baden-Württemberg Kinder und Jugendliche beim Aufholen von coronabedingten Lernrückständen unterstützt. Stand heute sind mehr als 8.000 Unterstützungskräfte wie zum Beispiel Studierende oder pensionierte Lehrkräfte registriert. Schulen haben über 2.000 Kooperationsverträge mit Vertragspartnern wie Nachhilfeinstituten oder Volkshochschulen geschlossen und Bildungsgutscheine ausgegeben.

„Es wird also sehr fleißig daran gearbeitet, das Versäumte aus den vergangenen Jahren aufzuholen. Damit können auch soziale und emotionale Kompetenzen gefördert werden. Damit das auch in den Ferien möglich ist, machen wir mit dem Ferienband ein Angebot, mit dem an coronabedingten Defiziten gearbeitet werden kann, obwohl eigentlich keine Schule ist. Denn wir wollen alle Möglichkeiten nutzen, um die Schülerinnen und Schüler voranzubringen“, sagt Kultusministerin Theresa Schopper. Sie ergänzt: „In den Oster- und den Pfingstferien kann das Ferienband 2022 auch für die Vorbereitung auf die anstehenden Abschlussprüfungen genutzt werden. Außerdem können die Kurse auch so angelegt werden, dass zum Beispiel über Angebote der Theater- oder Erlebnispädagogik auch der sozial-emotionale Bereich gestärkt werden kann. Angesichts der Belastungen für Schulen sowie Schülerinnen und Schüler durch die Pandemie und mit Blick auf die Herausforderungen durch den Krieg in der Ukraine ist mir aber wichtig, zu betonen, dass es ein freiwilliges Angebot ist.“

Freiwilliges Angebot in den Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien

Das Ferienband 2022 umfasst die Oster-, Pfingst-, Sommer- und Herbstferien und ermöglicht in diesen Zeiten eine zusätzliche Förderung der Schülerinnen und Schüler. Es gibt keine Verpflichtung für die Schülerinnen und Schüler, daran teilzunehmen, oder für Schulen, das Ferienband anzubieten. Je nach Situation vor Ort entscheiden die Schulen selbst, welcher Partner für ihren Bedarf passend ist. Für die Förderangebote im Ferienband können die außerschulischen Kooperationspartner wie Nachhilfeinstitute und Volkshochschulen eingesetzt werden. Es gelten dabei die gleichen Rahmenbedingungen des Programms Lernen mit Rückenwind. Zudem können neue Kooperationspartner über eine Rahmenvereinbarung mit dem Kultusministerium aufgenommen werden.

Beim Aufholen stehen die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch im Vordergrund. Weitere Fächer können nach Entscheidung der Schule vor Ort einbezogen werden, auch soziale und emotionale Förderangebote sind möglich, sofern sie Bezug zum Lernen haben. Dadurch ist eine breite Spanne von Angeboten neben dem fachlichen Lernen möglich, wie etwa Lerncoaching, Erlebnis- oder Theaterpädagogik und weitere pädagogische Angebote aus Musik und Kunst. Die Fördermaßnahmen können Schulen auch in den Ferien mit den Mitteln finanzieren, die ihnen über das Schulbudget von „Lernen mit Rückenwind“ zugewiesen wurden. Sind weitere Mittel notwendig, können Schulen diese zudem über das Ausgleichsbudget bei den Ansprechpartnern aus der Schulaufsicht auf einfachem Weg beantragen.

Ministerium für Kultus, Jugend und Sport: Lernen mit Rückenwind

Das Wort-Bild-Logo des Förderprogramms „Lernen mit Rückenwind“
  • Schule

Hohe Beteiligung bei „Lernen mit Rückenwind“

Ein Schüler schreibt im Unterricht einen Text in sein Heft (Bild: © dpa).
  • Schule

Programm zur Sicherung von Basiskompetenzen

Eine Gruppe Grundschülerinnen unterschiedlicher Herkunft stehen auf dem Pausenhof zusammen (Bild: © Ministerium für Kultus, Jugend und Sport BW).
  • Schule

Veranstaltung für zugewanderte Familien zum Schulsystem

Bauarbeiten in der Kläranlage Eriskirch. (Bild: © Staatsministerium Baden-Württemberg)
  • Abwasser

Land fördert vierte Reinigungsstufe in Weinheim

Studenten sitzen in der Universität bei der Begrüßung der Erstsemester-Studenten in einem Hörsaal. (Bild: picture alliance/Uwe Anspach/dpa)
  • Wissenschaft

Land startet Programmaufruf für Mentoring-Projekte

Fibers 365
  • Bioökonomie

Innovative bio-basierte Materialien und Produkte

Kooperationsvereinbarung
  • Polizei

Landespolizeiorchester kooperiert mit Musikhochschule

Übergabe der Breitbandförderbescheide
  • Digitalisierung

Knapp 385 Millionen Euro für Breitbandausbau

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Forschung

Dynamischer Innovationspark für Künstliche Intelligenz

Blick aufs Kohlenbachtal
  • Flurneuordnung

Ausbau eines Waldweges in Waldkirch-Kollnau

Drei Männer begutachten ein Medikalvlies. (Bild: © obs/Freudenberg & Co. KG)
  • Förderung

Eine Million Euro für Textil- und Faserforschung

Ein Mann schaut aus dem Führerstand eines Zuges auf den Bahnsteig.
  • Ausbildung

Geflüchtete werden Lokführerinnen und Lokführer

Mehrere Kinder stehen nebeneinander in einem Kindergarten. (Bild: © Christian Charisius/dpa)
  • Armutsbekämpfung

Land fördert Projekte gegen Jugendarmut

Landesbehindertenbeauftragte Simone Fischer und Mikrofon
  • Podcast

„Einfach Inklusion“ Folge 7: Behindertenrechtskonvention

Batterieherstellung - Nahaufnahme (© Andrea Fabry)
  • Forschung

Spitzengespräch zum „Runden Tisch Batterie“

Schüler warten auf ihr Mittagessen, im Vordergrund stehen Teller mit geschnittenem Gemüse. (Foto: dpa)
  • Ernährung

Projekt für besseres Schulessen abgeschlossen

Mehrere Personen sitzen an einem Tisch bei einer Besprechung.
  • Förderung

Land fördert Neubau des Bildungszentrums Nagold

Silhouetten von Menschen in verschiedenen Lebenslagen
  • Familie

Analyse zeigt Bedarf an Schuldnerberatung für Familien

Ein Quartiersgärtner beim Hegen und Pflegen einer selbstgebauten Hochbeet-Kiste im Quartiersgarten im Sanierungsgebiet Dichterviertel in Ulm
  • Städtebau

Rund 743.000 Euro für nichtinvestive Städtebauprojekte

Ein Kinderteam macht einen Staffellauf im Sportunterricht in der Turnhalle.
  • Sport

50 Jahre „Jugend trainiert“

Ein mit dem HI-Virus infizierter Mann hält eine rote Schleife als Symbol der Solidarität mit HIV-Positiven und Aids-Kranken.
  • Welt-Aids-Tag

Land erhöht Förderung der Aidshilfe-Vereine

Grundschule Lehrerin kontrolliert Stillarbeit
  • Grundschule

Instrumente für mehr Bildungsgerechtigkeit

Dorfwettbewerb
  • Ländlicher Raum

Gewinner von „Unser Dorf hat Zukunft“

Eine Mitarbeiterin demonstriert im 3D-Druck-Applikationszentrum des Maschinenbauers Trumpf in Ditzingen die Bedienung einer 3D-Druck-Maschine per Tablet. (Foto: © dpa)
  • Ländlicher Raum

19. Auswahlrunde der Förderlinie „Spitze auf dem Land!“

Ein Mitarbeiter arbeitet in der Produktion an einer Zelle für eine Elektroauto-Batterie. (Bild: dpa)
  • Forschung

Land fördert Batterieforschung mit 7,2 Millionen Euro