Arbeitsmarkt

Arbeitsmarkt erholt sich weiter

Ein Produktionstechnologe in Ausbildung arbeitet an einem Simulator für die Bewegungseinheit eines Laser. (Foto: © dpa)

Im Oktober ist die Arbeitslosigkeit in Baden-Württemberg erneut gesunken. Die Quote liegt bei 3,5 Prozent. Auch die Jugendarbeitslosigkeit ging weiter deutlich zurück.

Die Zahl der gemeldeten Arbeitslosen in Baden-Württemberg beträgt im Oktober 221.702, im September hatte sie noch bei 233.832 gelegen. Die Arbeitslosenquote ist damit um 0,2 Prozentpunkte auf 3,5 Prozent gesunken. Im Vorjahresmonat lag die Arbeitslosenquote noch bei 4,3 Prozent; 274.241 Menschen waren damals arbeitslos gemeldet.

Bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 ging die Arbeitslosenquote um 0,4 Prozentpunkte auf 2,5 Prozent zurück, im September 2021 hatte sie noch bei 2,9 Prozent gelegen. 17.084 Menschen unter 25 Jahren waren im Oktober 2021 arbeitslos gemeldet, zum selben Zeitpunkt im Vorjahr waren es 26.861. Die Arbeitslosenquote junger Menschen lag damals bei 3,8 Prozent.

Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut erklärte anlässlich der Veröffentlichung der neuen Arbeitsmarktdaten für Baden-Württemberg: „Die Herbstbelebung auf dem Arbeitsmarkt hält an. Mit aktuell nur noch knapp 23.500 Arbeitslosen mehr als im Oktober 2019 nähern wir uns dem Vorkrisenniveau immer weiter an. Die kommenden Wintermonate werden zeigen, wie stabil unser Arbeitsmarkt ist. Dennoch bin ich optimistisch, dass wir mittelfristig wieder das Vorkrisenniveau erreichen werden.“ 

Christian Rauch, Leiter der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, fasst zusammen: „Insbesondere die Jugendarbeitslosigkeit ist deutlich rückläufig, im Vergleich mit dem Vorjahresmonat erreicht der Rückgang mit 36,4 Prozent sogar einen Rekordwert. Insgesamt setzt sich auf dem Arbeitsmarkt der Trend in Richtung Normalität fort.“

Langzeitarbeitslosigkeit deutlich höher als im Vorjahr

Der Anteil derer, die bereits länger als ein Jahr ohne Arbeit sind, ist auf 36,3 Prozent gestiegen, letztes Jahr im Oktober waren es noch 25,3 Prozent.

„Allerdings müssen wir der Verfestigung der Langzeitarbeitslosigkeit entgegenwirken und für die betroffenen Menschen eine Perspektive schaffen. Wir brauchen dabei mehr Möglichkeiten, auch die schwer vermittelbaren Langzeitarbeitslosen wieder an den Arbeitsmarkt heranzuführen“, so die Ministerin weiter. Zwar sinkt auch die Zahl der Langzeitarbeitslosen im Vergleich zum Vormonat leicht um 2.138 beziehungsweise minus 2,6 Prozent. Während alle anderen Personengruppen im Vorjahresvergleich allerdings wieder besser dastehen, stieg die Zahl der Langzeitarbeitslosen um 11.032 beziehungsweise 15,9 Prozent. „Für diese Menschen müssen die Bundesagentur für Arbeit und das Land mit ihren arbeitsmarktpolitischen Instrumenten und Programmen Chancen für den Übergang in eine Dauerbeschäftigung ermöglichen“, ergänzte Hoffmeister-Kraut.

Die Zahl der offenen Stellen ist weiter gestiegen. Im Oktober blieben 103.722 der bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldete Stellen unbesetzt. Das sind 1.440 mehr als im September 2021 und knapp 33.000 offene Stellen mehr als noch vor einem Jahr. 

„Der anhaltende starke Rückgang der arbeitslosen Jugendlichen unter 25 ist eine gute Botschaft“, so die Ministerin. Im Vergleich zum September 2021 betrug der Rückgang der arbeitslosen Jugendlichen unter 25 Jahren 3.074 Personen beziehungsweise minus 15,2 Prozent (Rückgang der Quote von 2,9 auf 2,5 Prozent). „Mit einer Arbeitslosenquote von 2,5 Prozent haben wir die Quote des Vorjahres mit damals noch 3,8 Prozent erheblich unterschritten“, sagte Hoffmeister-Kraut. Im Oktober 2019 lag die Quote bei 2,6 Prozent.

Pressemitteilung der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg (PDF)

Arbeitsmarktreport Oktober für Baden-Württemberg (PDF)

Quelle:

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus/Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Baden-Württemberg
Das Wort-Bild-Logo der Allianz für Fachkräfte Baden-Württemberg
  • Wirtschaftsförderung

Land setzt „Regionalprogramm Fachkräftesicherung“ fort

  • Innovation

Realisierung des Innovationsparks Künstliche Intelligenz kann starten

Ein Haus, dessen Grundgerüst aus Holz besteht, steht in einem Tübinger Neubaugebiet. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Bauen

4.100 Baufachleute nutzen Bildungs-Offensive „Auf Holz bauen“

Der Wettbewerb „KI-Champion BW“ startet. (Bild: Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Innovation

Perspektivpapier für nachhaltige digitale Innovationen

Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Corona-Hilfen

Wirtschaftsministerin zur Verschärfung der Corona-Regeln

Innenministerkonferenz Herbstsitzung Pressekonferenz
  • Innenministerkonferenz

Beschlüsse der Herbstkonferenz der Innenminister

Ein Bundesverdienstkreuz. (Bild: © Britta Pedersen / dpa)
  • Forschung

Bundesverdienstkreuz für Prof. Dr. Johanna Stachel

Solar-Carport mit Ladeinfrastruktur in Rheinfelden der Fa. Energiedienst AG, Förderprojekt INPUT
  • Bürokratieabbau

Land setzt sich für weniger Bürokratie bei Klimaschutzmaßnahmen ein

Eine Forscherin arbeitet im AI Research Buildung der Universität Tübingen, das zum „Cyber Valley“ gehört, an einem Code.
  • Hochschule

Spitzenreiter bei KI in der Hochschulbildung

Ein 3D-Drucker fertigt eine Halterung für einen Gesichtsschutz.
  • Textilforschung

Land fördert Sanierung der Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung

Aussicht vom Schönbergturm bei Reutlingen.
  • Landesentwicklung

Fahrplan für neuen Landesentwicklungsplan

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Liegenschaften

Land verkauft Flächen an Deutsches Luft- und Raumfahrtzentrum

Waldboden mit Jungpflanze Douglasie
  • Forst

Waldböden sind Lebensraum und Lebensgrundlage

Dunkle Wolken ziehen beim 174. Cannstatter Volksfest hinter einem Riesenrad vorbei. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Corona-Hilfen

Antragsfrist für Tilgungszuschuss Corona II verlängert

Visualisierung des künftigen Ersatzneubaus Campus Neue Weststadt der Hochschule Esslingen von außen.
  • Hochschulen

Grundstein für Ersatzneubau der Hochschule Esslingen gelegt

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Schule

Lernmanagementsystem itslearning für weitere Schulen verfügbar

Eine Frau sitzt mit einem Laptop an einem Tisch im Homeoffice.
  • Arbeit

Gewinner des Wettbewerbs „familyNET 4.0“ ausgezeichnet

Eine Monteurin arbeitet im Werk zwei des Automobilzulieferers ZF Friedrichshafen an einem Getriebe für Lastwagen, das ZF Traxon heißt. (Bild: © picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Arbeitsmarkt

Aufwärtstrend auf dem Arbeitsmarkt bleibt

Der Gewinner des Vorentscheids des Gründungwettbewerbs mit Pokal
  • Start-up BW

Wheyfinery aus Tübingen im Landesfinale des „Start-up BW Elevator Pitch 2021“

Visualisierung Ansicht Nord-Ost, blocher partners & Planstatt Senner
  • Hochschulen

Spatenstich für den Neubau der DHBW Heidenheim

Studentin mit Dozent
  • Hochschule

Neues Qualitätsmodell für herausragende Lehre

Ein Angestellter kontrolliert die Dicke eines faserverstärkten Tapes.
  • Innovation

500.000 Euro für Ausbau der Energieforschung

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Haushalt

Land und Kommunen einigen sich auf Haushalt 2022

Eine S-Bahn der Deutschen-Bahn fährt Richtung Stuttgart. (Bild: © picture alliance/Tom Weller/dpa)
  • Mobilität

Manager für die Mobilitätswende erhalten Zertifikate

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schule

Corona-Verordnung Schule notverkündet