Organspende

Altpeter unterstützt Informationskampagne zur Organspende

Als Schirmherrin unterstützt Gesundheitsministerin Katrin Altpeter die Informationskampagne von Technikerkasse und Hausärzteverband Baden-Württemberg. Als erste Krankenkasse in Baden-Württemberg versendet die Techniker Krankenkasse von der kommenden Woche an die Informationen über die neue Entscheidungslösung bei der Organspende mit dem Spendeausweis und ruft gemeinsam mit den Hausärzten dazu auf, sich zu entscheiden. In einer Sonderausgabe ihres Mitgliedermagazins informiert die Kasse ausführlich über die neue Entscheidungslösung zur Organspende, die seit dem 1. November in Kraft ist und beantwortet die häufigsten Fragen dazu.

Nach der neuen Rechtslage müssen die Krankenkassen allen Versicherten über 16 Jahren innerhalb eines Jahres Informationen zur Organspende und einen Organspendeausweis zukommen lassen. Die Menschen werden aufgefordert, sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und eine Entscheidung zu treffen: für oder gegen eine Organspende.

Gesundheitsministerin Altpeter hält es für besonders wichtig, gerade jetzt sachlich über Organspende und Transplantation aufzuklären. "Die Manipulationen bei der Organvergabe in Göttingen, Regensburg und München haben zu einem Vertrauensverlust in der Bevölkerung geführt. Wir müssen durch sachliche Aufklärung und durch ein Höchstmaß an Transparenz bei allen Fragen rund um die Organspende dazu beitragen, dass sich wieder mehr Menschen für die lebensrettende Organspende entscheiden.“

Die Ministerin begrüßte es ausdrücklich, dass die Techniker Krankenkasse gemeinsam mit dem Hausärzteverband Baden-Württemberg eine breit angelegte Informationskampagne zum Thema Organspende in den Hausarztpraxen durchführt. Es sei davon auszugehen, dass der Versand der Organspende-Informationen samt Organspendeausweis an alle Versicherten dazu führe, dass die Patientinnen und Patienten auch in den Hausarztpraxen vermehrt zum Thema Organspende nachfragen und Beratungswünsche äußern.

Der Ministerin ist es ein besonderes Anliegen, dass die Bevölkerung so gut über Organspende informiert ist, dass jeder und jede eine persönliche Entscheidung ohne Zwang treffen kann und diese seinen Angehörigen mitteilt. In Baden-Württemberg warten derzeit ca. 1.500 Menschen auf ein Organ, bundesweit sind es knapp 12.000.

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Eine Frau sitzt in ihrem Arbeitszimmer zu Hause und arbeitet am Computer. (Foto: © dpa)
  • Homeoffice

„Für viele Unternehmen ist es eine große Herausforderung“

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seinem Video-Statement
  • Corona

Vorsorgendes Handeln ist erforderlich

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Polizei

Corona-Bilanz der Polizei vom Wochenende

Grenzübergang zwischen der Schweiz und Deutschland (Bild: © dpa) .
  • Coronavirus

Neue Regeln bei Einreise aus ausländischen Risikogebieten

Drei leuchtende Würfel mit Paragrafen-Zeichen liegen auf einer Computer-Tastatur.
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Pfleger eines Pflegeheims schiebt eine Bewohnerin mit einem Rollstuhl.
  • Coronavirus

Land verstärkt Schutz in Alten- und Pflegeheimen

Ein Mann wird geimpft. (Foto: dpa)
  • Coronaimpfung

Termine für die Zweitimpfung im Land garantiert

Auf dem Feld
  • Corona-Hilfen

Weitere Corona-Hilfen für Weiterbildungsträger

Ein Mann hält einen Schnelltest zur Erkennung des Coronavirus und ein Teststäbchen in den Händen.
  • Corona-Pandemie

Bundeswehr bietet weitere Unterstützung an

Tänzer tanzen im Badischen Staatstheater (Foto: dpa)
  • Kultur

Staatstheater verlängern Aussetzung des Spielbetriebs

  • Bildung

Kitas und Grundschulen in Baden-Württemberg bleiben geschlossen

Eine Reisende wird im Corona-Testzentrum am Flughafen Stuttgart getestet.
  • Coronavirus

Freiwillige Tests für Personal in Schulen und Kitas

Eine Laborantin sortiert Proben. (Bild:© Christophe Gateau/dpa)
  • Coronavirus

Diagnostik der Virusmutanten

Dunkle Wolken ziehen beim 174. Cannstatter Volksfest hinter einem Riesenrad vorbei. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Coronahilfe

„Tilgungszuschuss Corona“ wird ausgeweitet

Ein Mann betrachtet auf einem Computermonitor die Elektronenmikroskopaufnahme eines MERS-Coronavirus, einem engen Verwandten des neuartigen Coronavirus. (Bild: Arne Dedert/dpa)
  • Coronavirus

Erster Nachweis der mutierten Südafrika-Variante

Eine Patientin wird in einem Krankenhaus in Stuttgart in einem Computertomographen (CT) untersucht (Bild: © dpa)
  • Gesundheit

100 Millionen Euro für den Gesundheitsstandort

Zwei Polizeibeamte bei einer Streife.
  • Polizei

Corona-Bilanz der Polizei vom Wochenende

Ein Richter kommt in einen Sitzungssaal des Landgerichts Mannheim. (Foto: © dpa)
  • Justiz

Justiz setzt reduzierten Dienstbetrieb fort

Ein Mann zeigt Abstrich für das Testverfahren auf das Virus SARS-CoV-2.
  • Reiseverkehr

Umsetzung der Zwei-Test-Strategie in Baden-Württemberg

Steril verpackte Einmal-Spritzen mit dem Impfstoff
  • Corona-Impfung

Impfsituation wird sich in den kommenden Wochen zunehmend entspannen

  • Regierungsinformation

„Unser Land meistert die Herausforderung“

Junger Mann wird in einem Impfzentrum geimpft.
  • Coronavirus

Kreisimpfzentren starten am 22. Januar

Ein Schüler arbeitet mit einem iPad im digitalen Unterricht. (Bild: picture alliance/Ina Fassbender/dpa)
  • Coronavirus

Informationen zum Schul- und Kita-Betrieb nach den Weihnachtsferien

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seinem Pressestatement zu den Ergebnissen der Beratungen von Bund und Ländern über die Verlängerung des Lockdowns
  • Corona

Lockdown bis Ende Januar verlängert