Pressemitteilungen

Wetter
  • 07.01.2019

Akute Warnung vor Schneebruch in den Wäldern

  • Ein Forstfahrzeug räumt nach einem Schneebruch eine Landstraße frei (Bild: © dpa)

    Bild: © dpa

Forstminister Peter Hauk hat vor der steigenden Schneebruchgefahr in Wäldern gewarnt. Waldgebiete sollten unbedingt gemieden werden, bis der Schnee von den Ästen der Bäume abgetaut ist. Besonders betroffen sind der Schwarzwald, die Schwäbische Alb, der Schwäbisch-Fränkische Wald, die Ostalb und Oberschwaben.

„Nach den anhaltenden Schneefällen der vergangenen Tage stellen die großen Mengen nassen Schnees, die derzeit auf den Kronen der Waldbäume lasten, ein großes Risiko dar. Von herabstürzenden Ästen und umstürzenden Bäumen geht eine erhebliche Gefahr aus. Bis der Schnee von den Ästen der Bäume abgetaut ist, sollten diese Waldgebiete unbedingt gemieden werden“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk. Besonders betroffen seien die höheren Lagen, vor allem im Bereich des Schwarzwalds, der Schwäbischen Alb, des Schwäbisch-Fränkischen Waldes, der Ostalb und Oberschwabens.

Für die kommenden Tage seien noch weitere Schneefälle mit zusätzlich starken bis orkanartigen Böen angekündigt, was die Situation noch verschärfen könnte.


Kontakt

Landwirtschaftsministerium 220x115

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

Kernerplatz 10
70182 Stuttgart

Bürgerreferentin:

Zur Ministerien-Webseite

Porträt

Peter Hauk

Minister für Ländlichen Raum und Verbraucher-
schutz

Mehr

Peter Hauk, Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz