Ernährung

70 Jahre Genießerland Baden-Württemberg

Ein angehender Hotelfachmann serviert einem Ehepaar sein Mittagessen. (Bild: © picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)

Das Land hat sich in den letzten 70 Jahren zu einem Genießerland in Deutschland entwickelt. Ausschlaggebend dafür ist das Zusammenspiel von kulinarischer, regionaler Vielfalt und engagierten Menschen in der Land- und Ernährungswirtschaft sowie Hotellerie und Gastronomie.

„Baden-Württemberg hat sich in den letzten 70 Jahren schrittweise zu einem unverwechselbaren Genießerland in Deutschland entwickelt. Heute prägt ein vielfältiges Angebot mit regionalen Lebensmitteln und kulinarischen Spezialitäten sowie einer hervorragenden Gastronomie mit regionaler und internationaler Ausrichtung unser Profil”, sagte Peter Hauk, Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz in Stuttgart. 

Die kulinarischen Botschafter kommen aus unterschiedlichen sowie touristisch attraktiven Regionen des Landes. Sie genießen zudem überregional hohes Ansehen und Bekanntheit. Dazu gehören beispielsweise die badischen und württembergischen Weine, Obst vom Bodensee, Schwäbische Spätzle, Schwarzwälder Schinken und vielfältige regionale Biere und Säfte.

Baden-Württembergs Gastronomie glänzt nicht nur bei der Vergabe der Guide MICHELIN Sterne. Aktuelle haben 59 Betriebe einen Stern, neun Betriebe zwei Sterne und zwei Betriebe sogar drei Sterne. „Baden-Württemberg ist vor allem Pionier einer authentischen, eindeutig regional aufgestellten Küche, die durch die „Schmeck den Süden”- Gastronomen in den letzten drei Jahrzehnten ein unverwechselbares Profil bekommen hat”, betonte Minister Peter Hauk.

Qualitativ einwandfreie Lebensmittel von Bedeutung

Das sei nicht nur das Ergebnis fachlichen Könnens und Verantwortungsbewusstseins für die Produktion und Verarbeitung gesunder und qualitativ einwandfreier Agrarerzeugnisse und Lebensmittel. „Zur Begeisterung und Leidenschaft an der Erzeugung vielfältiger hochwertiger Angebote kommt noch hinzu, dass diese Vielfalt ein Ergebnis der Zuwanderung nach Baden-Württemberg ist. In sieben Jahrzehnten kamen neue kulinarische Impulse ins Land, die eine Nachfrage nach entsprechenden kulinarischen Lebensmitteln und Gerichten beeinflussten”, sagte der Minister.

Zur Erfolgsgeschichte des Genießerlandes haben unterschiedliche Menschen beigetragen. Dazu gehören beispielsweise die Preisträger „Genussbotschafter Baden-Württemberg” oder beispielhafte Kooperationen der kleinen und mittelständischen Unternehmen der baden-württembergischen Ernährungswirtschaft sowie die Fördergemeinschaft für Qualitätsprodukte und das vielfältige Ernährungshandwerk. Aber vor allem auch – neben erfolgreichen Einzelpersonen – unterschiedliche Kooperationen der familiengeprägten Landwirtschaft, wie zum Beispiel Molkereigenossenschaften.

Der Minister betonte, dass man sich auf dem Erreichten nicht ausruhen könne. „Wir müssen auch für das Genießerland und seine Menschen zu den aktuellen Herausforderungen wie dem Klimawandel, dem Erhalt der Biodiversität oder die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs Antworten und Lösungen für die Gestaltung der Zukunft finden. Hierzu gehört unter anderem auch, unseren Ernährungsstil weiter zu entwickeln – ohne auf Genuss verzichten zu müssen”, sagte der Minister.

Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: Regionale Landwirtschaft stärken

Gerätträger der Straßenmeistereien mit insektemfreundlichem Mähkopfmodell beim Einsatz im Bankett
  • Ökologie

Innovative Mähtechnik fördert Artenvielfalt

Vollblutaraber-Stuten stehen in Marbach im Haupt-und Landgestüt mit ihren Fohlen auf einer Koppel. (Foto: dpa)
  • Tierschutz

Unterbringung von Pferden in Notsituationen

Hunde im Tierheim. (Bild: Norbert Försterling / dpa)
  • Tierschutz

Land fördert Tierheime mit 500.000 Euro

Baden-Württemberg, Stuttgart: Eine Biene zieht Nektar aus einer gelben Wiesenblume. (Bild: picture alliance/Fabian Sommer/dpa)
  • Biodiversität

Neuer Leitfaden zur Förderung der Wildbienen

Ein Bundesverdienstkreuz. (Bild: © Britta Pedersen / dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Michael Korn

Wohnhäuser in Stuttgart
  • Steuern

Infoschreiben zur Grundsteuerreform

Verleihung des European Energy Award durch Umweltminister Franz Untersteller. (Bild: Martin Stollberg/Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg)
  • Kommunaler Klimaschutz

Verleihung der European Energy Awards

Historische Weinbrennerkelter in der Ortsmitte von Kämpfelbach-Bilfingen
  • Städtebau

„Ortsmitte Bilfingen“ in Kämpfelbach erneuert

Ein Reh springt bei Bodnegg (Baden-Württemberg) über eine Wiese, auf der Löwenzahn blüht. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Forst

Landesweites Gutachten zum Wildverbiss an Waldbäumen vorgestellt

  • Ernährung

Erster Online-Fachtag zum Thema „Nachhaltige Klinikküche“

Ein Forstwirt des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald fällt bei St. Märgen eine Fichte. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Forst

Sonder-Agrarministerkonferenz Wald und Holz

Das Neue Schloss und die Jubiläumssäule in Stuttgart (Foto: © dpa)
  • Kultur

Neues Schloss öffnet bei Langer Nacht der Museen

Kleinkind auf Rutsche
  • Städtebauförderung

Nichtinvestive Städtebauförderung 2022

Euro-Banknoten
  • Steuern

Einnahmen bleiben laut Mai-Steuerschätzung stabil

Eine asiatische Tigermücke (Aedes albopictus) sitzt auf einem Finger und sticht zu.
  • Gesundheit

Asiatische Tigermücke breitet sich in Baden-Württemberg aus

Holzbau
  • Holzbau-Offensive

Tag der Städtebauförderung in Lörrach

Ein Bundesverdienstkreuz. (Bild: © Britta Pedersen / dpa)
  • Auszeichnung

Bundesverdienstkreuz für Katrin Brüggemann

Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei der Einweihung einer Photovoltaik-Anlage auf einem Feld mit Apfelbäumen in Kressbronn am Bodensee.
  • Erneuerbare Energien

Sonnenstrom und sonnengereifte Äpfel

Gruppenbild der Teilnehmenden an der Jugend- und Familienministerkonferenz 2022 in Berlin
  • Jugend- und Familienministerkonferenz

Aufarbeitung des Leids der Verschickungskinder

  • Forst

Neue Fachkräfte für den Wald

Ein Mähdrescher erntet in Langenenslingen-Andelfingen ein Getreidefeld mit Wintergerste ab. (Bild: picture alliance/Thomas Warnack/dpa)
  • Landwirtschaft

G7-Agrarministertreffen in Stuttgart

  • Heimattage

Baden-Württemberg-Tage in Offenburg

Das Bürgerzentrum Altenberghalle im Ortskern von Sulzburg-Laufen
  • Städtebau

Städtebauliche Erneuerung in Sulzburg abgeschlossen

  • Nahverkehr

Fahrplan für den Nahverkehrsausbau

Eine Kuh und ein Kalb laufen über einen Feldweg
  • Wolf

Residenter Wolf verletzt Kalb in Dachsberg