Bauen

4.100 Baufachleute nutzen Bildungs-Offensive „Auf Holz bauen“

Ein Haus, dessen Grundgerüst aus Holz besteht, steht in einem Tübinger Neubaugebiet. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)

In diesem Jahr haben rund 4.100 Baufachleute die Bildungs-Offensive „Auf Holz bauen“ für eine klimabewusste Baukultur genutzt. Mit der Plattform will das Land den modernen Holzbau im Land weiter etablieren.

„Die Landesregierung möchte Baden-Württemberg zum Vorreiter für eine klimabewusste Baukultur entwickeln. Das Bauen mit Holz leistet einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. Im Vergleich zu konventionellen Bauweisen können bis zu 70 Prozent Kohlenstoffdioxid (CO2) eingespart werden. Mit der Plattform ‚Auf Holz bauen‘, die Bestandteil der Holzbauoffensive Baden-Württemberg (BW) ist und die wir vor einem Jahr gestartet haben, versorgen wir die Baufachleute mit aktuellem Holzbau-Wissen, vernetzen sie und tragen zum Wissensaustausch bei – für gute und noch mehr Holzgebäude Made in Baden-Württemberg“, sagte der Minister für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Peter Hauk, im Rahmen der Veranstaltung zur Bildungs-Offensive „Auf Holz bauen“ im Haus der Architekten in Stuttgart.

Wald und Holz sind entscheidende Parameter für den Klimaschutz. Sie vermeiden bis zu elf Prozent der CO2-Emissionen Deutschlands. „Dieses Potenzial müssen wir viel aktiver nutzen, wenn wir unsere Klimaschutzziele erreichen wollen. Das kann nur gelingen, wenn wir auch künftig den Wald im Land vollumfänglich nachhaltig bewirtschaften und das Holz selbstverständlich nutzen“, betonte Hauk.

Austauschplattform für Wissenstransfer

Damit aus dem Holz qualitativ hochwertige, moderne Gebäude entstehen können, ist Wissenstransfer auf allen Ebnen der Prozesskette notwendig. Zudem sind fachlich gut ausgebildete Planerinnen und Planer aus Architektur und Ingenieurwesen gefragt, um die steigende Nachfrage nach modernem Holzbau zu bedienen.

„Seit einem Jahr schafft die Plattform ‚Auf Holz bauen‘ eine Austauschmöglichkeit, um Baufachleute zum Bauen mit Holz anzuregen und Wissensaustausch zu komplexen Fragestellungen zu Spezialthemen wie Gesetzgebung, Tragwerk, Brandschutz und Bauphysik anzubieten“, sagte Minister Peter Hauk.

4.100 Teilnehmer bei 35 Bildungsveranstaltungen

Im Jahr 2021 wurden rund 35 Bildungsveranstaltungen durch die Kooperationspartner Architektenkammer und Ingenieurkammer Baden-Württemberg überwiegend digital durchgeführt. „Bis zu 4100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im ersten Jahr, das durchweg positive Feedback sowie der Wunsch nach Fortsetzung und Erweiterung des Angebotes unterstreichen das große Interesse und bestätigt uns das wir mit der Plattform ein passgenaues Angebot für die Baufachleute bereitstellen“, betonte Minister Hauk. Zudem biete die Bindungsoffensive auch informative Podcasts und Filmbeiträge an.

Für 2022 wollen Architekten- und Ingenieurkammer wieder jeweils zwei Veranstaltungen pro Monat anbieten. Darunter auch Exkursionen sobald sich die pandemische Situation beruhigt.

37 Millionen Euro für die Holzbau-Offensive BW

Die Kosten für die Bildungs-Offensive werden vom Land im Rahmen der Holzbau-Offensive Baden-Württemberg getragen. Die Holzbau-Offensive BW wurde im Herbst 2018 durch die Landesregierung ins Leben gerufen und mit einem Gesamtvolumen von bis zu 37 Millionen Euro für die Jahre 2018 bis einschließlich 2023 ausgestattet. Unter Federführung des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sind acht weitere Ministerien beteiligt, welche die 13 Innovationspakete des Programms umsetzen.

Die Holzbau-Offensive BW setzt Impulse zum klimagerechten Bauen mit Holz. Unter anderem werden Kommunen durch Förderimpulse angeregt, beispielsweise mit dem Holz Innovativ Programm „HIP“, dem Ideenaufruf „Holzbau als Bestandteil des kommunalen Klimaschutzes“ oder mit der Auslobung des Holzbaupreises Baden-Württemberg 2022.

Bildungs-Offensive „Auf Holz bauen“

Holzbau-Offensive BW

Ein Schwan fliegt in einem Feuchtgebiet
  • Naturschutz

Am 2. Februar ist Welttag der Feuchtgebiete

Ein E-Auto tankt in einem Parkhaus an einer Ladesäule Strom
  • Elektromobilität

Mehr Ladesäulen dank spezieller Parkhäuser und Quartiere

Schreiner bei der Arbeit
  • Förderung

Land fördert das Deutsche Handwerksinstitut

Waldstretegie BW
  • Forst

Waldstrategie des Landes ist waldpolitischer Kompass der kommenden Jahre

Eine Kuh steht auf einer Weide.
  • Wettbewerb

Schülerwettbewerb im Tierschutz startet

Ein älteres Paar wandert bei Sonnenschein auf einem Feldweg bei Fellbach zwischen zwei Rapsfeldern hindurch. (Bild: Christoph Schmidt / dpa)
  • Flurneuordnung

Land fördert Flurneuordnung in Freudenstadt und Neu-Nuifra

Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg
  • Strasse

Asphalttrümmer hochwertig und umweltverträglich verwerten

Herbstlich gefärbte Blätter umranken die Fenster eines historischen Hauses. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Hauk im Kommunaldialog mit dem Alb-Donau-Kreis

Ein Prüfstandshandwerker begutachtet am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt ein Raketen-Triebwerk
  • Innovation

Land fördert Aufbau eines Testzentrums beim DLR

Das Logo von Invest BW
  • Innovationen

Unternehmensförderung für innovativen Klimaschutz startet

Logo des Landespreises 2020 für junge Unternehmen. (Bild: L-Bank)
  • Wirtschaft

Landespreis für junge Unternehmen ausgeschrieben

Symbolbild: Beim Urban Gardening (städtischer Gartenbau) werden durch die gärtnerische Nutzung auf innerstädtischen Flächen z.B. Blumen, Gemüse, Kräuter und Obstbäume angebaut. (Bild: Andreas Arnold / dpa)
  • Hochschulen

Klimaschutzmanagerinnen und -manager für Hochschulen im Land

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Landesregierung

Bericht aus dem Kabinett vom 18. Januar 2022

Handwerker montiert Photovoltaik-Anlage
  • Mittelstand

Mittelstandsbericht 2021 veröffentlicht

In einem ärztlichen Labor untersucht eine Frau eine Probe am Mikroskop. (Foto: © dpa)
  • Forschung

Hahn-Schickard-Institut in Villingen-Schwenningen gefördert

  • Tourismus

Tourismustag 2022 als Online-Konferenz

Porträt von Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut
  • Automobilwirtschaft

Wirtschaftsministerin zur Rolle von synthetischen Kraftstoffen bei Pkws

Schreiner bei der Arbeit
  • Ausbildung

Ausbildungszentrum der Bauinnung Pforzheim-Enzkreis wird modernisiert

Motiv "Aufs Amt in Unterwäsche" zu digitalen Behördengängen der Kampagne "Alles beim Neuen".
  • Digitalisierung

Verwaltungsdigitalisierung made in Baden-Württemberg

Frau am Computer. (Bild: Land Baden-Württemberg)
  • Weiterbildung

Förderung für Coaching zur Personalentwicklung

Eine Solaranlage steht über einem Feld, auf dem Getreide und Gemüse angebaut wird.
  • Energiewende

Land fördert fünf Modellanlagen zur Agri-Photovoltaik

Ein Arbeiter sortiert einen Stapel Holzbretter in eine automatische Maschine in einer Holzbaufirma.
  • Arbeitsmarkt

Projekte zur Bekämpfung von Langzeitarbeitslosigkeit

Das Atomkraftwerk Neckarwestheim. (Bild: Patrick Seeger / dpa)
  • Atomenergie

Land informiert über Zwischenlagerung radioaktiver Abfälle

Ministerin Thekla Walker, MdL
  • Klimaschutz

Rückenwind für Baden-Württemberg

Vergleich der Stickstoffdioxid-Jahresmittelwerte an den Messstationen in Baden-Württemberg von 2018 und 2021
  • Luftreinhaltung

Luftqualität im ganzen Land deutlich besser