Europawahl

40 Parteien und politische Vereinigungen zur Europawahl zugelassen

EU-Fahnen wehen vor der EU-Kommission in Brüssel. (Foto: © dpa)

In Baden-Württemberg werden insgesamt 40 Parteien und politische Vereinigungen an der Europawahl am 26. Mai 2019 teilnehmen. Das hat Landeswahlleiterin Cornelia Nesch mitgeteilt.

Nach Angaben der Landeswahlleiterin Cornelia Nesch werden in Baden-Württemberg an den Wahlen zum Neunten Europäischen Parlament am 26. Mai 2019 folgende 40 Parteien und politische Vereinigungen teilnehmen:

Parteiname        Kurzbezeichnung
1. Christlich Demokratische Union Deutschlands      CDU
2. Sozialdemokratische Partei Deutschlands SPD
3. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN     GRÜNE
4. Alternative für Deutschland AfD
5. Freie Demokratische Partei     FDP
6. DIE LINKE DIE LINKE
7. FREIE WÄHLER        FREIE WÄHLER
8. Piratenpartei Deutschland         PIRATEN
9. PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ   Tierschutzpartei
10. Ökologisch-Demokratische Partei   ÖDP
11. Nationaldemokratische Partei Deutschlands     NPD
12. Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative    Die PARTEI
13. Familien-Partei Deutschlands FAMILIE
14. Ab jetzt…Demokratie durch Volksabstimmung - Politik für die Menschen Volksabstimmung
15. Bayernpartei BP
16. Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands MLPD
17. Deutsche Kommunistische Partei DKP
18. Sozialistische Gleichheitspartei, Vierte Internationale SGP
19. Aktion Partei für Tierschutz - DAS ORIGINAL TIERSCHUTZ hier!
20. Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz Tierschutzallianz
21. Bündnis C - Christen für Deutschland Bündnis C
22. Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit BIG
23. Bündnis Grundeinkommen - Die Grundeinkommenspartei BGE
24. Demokratie DIREKT! DIE DIREKTE!
25. Demokratie in Europa - DiEM25 -
26. DER DRITTE WEG III. Weg
27. Die Grauen - Für alle Generationen Die Grauen
28. DIE RECHTE - Partei für Volksabstimmung, Souveränität und Heimatschutz DIE RECHTE
29. Die Violetten DIE VIOLETTEN
30. Europäische Partei LIEBE LIEBE
31. Feministische Partei DIE FRAUEN DIE FRAUEN
32. Graue Panther Graue Panther
33. LKR - Bernd Lucke und die Liberal-Konservativen Reformer -
34. Menschliche Welt - für das Wohl und Glücklichsein aller MENSCHLICHE WELT
35. Neue Liberale – Die Sozialliberalen NL
36. Ökologische Linke ÖkoLinX
37. Partei der Humanisten Die Humanisten
38. PARTEI FÜR DIE TIERE DEUTSCHLAND PARTEI FÜR DIE TIERE
39. Partei für Gesundheitsforschung Gesundheitsforschung
40. Volt Deutschland Volt

Die Parteien und politischen Vereinigungen werden in Baden-Württemberg in dieser gesetzlich festgelegten Reihenfolge auf dem Stimmzettel stehen. Jeder Wähler hat bei der Europawahl eine Stimme, die er einem dieser Wahlvorschläge geben kann.

Die in Baden-Württemberg an der Europawahl teilnehmenden Parteien stehen fest, nachdem der Bundeswahlausschuss am 15. März 2019 über die Zulassung der eingereichten Listen sowie am 4. April 2019 über die gegen seine Zulassungsentscheidung erhobenen Beschwerden abschließend entschieden hat. Die CDU nimmt mit einer Landesliste, die anderen Parteien und politischen Vereinigungen nehmen jeweils mit einer Bundesliste an der Wahl teil.

2014 hatten in Baden-Württemberg 24 Parteien an der Europawahl teilgenommen (2009: 31). Im Vergleich zur Europawahl 2014 treten die Parteien unter den laufenden Nummern 1 bis 18 wiederum zur Wahl an, die Parteien bzw. politischen Vereinigungen unter den laufenden Nummern 19 bis 40 sind neu hinzugekommen.

Innenministerium: Europawahl 2019

Quelle:

Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration Baden-Württemberg – Landeswahlleiterin
Eine Karte des Donauraums
  • Europa

Erster Call im Donauraumprogramm geöffnet

Diskussionen auf dem Kongress für Beteiligung (Bild: © Mario Wezel)
  • Bürgerbeteiligung

Wissenschaft berät in Sachen Politik des Gehörtwerdens

Außenansicht des Reichstagsgebäudes. (Bild: Simone M. Neumann)
  • Jahrestag

Strobl zum Tag der Deutschen Einheit

von links nach rechts: Finanzminister Dr. Danyal Bayaz, Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerpräsident Winfried Kretschmann, Wissenschaftsministerin Petra Olschowski, Verkehrsminister Winfried Hermann und Staatsminister Dr. Florian Stegmann in Pittsburgh
  • Delegationsreise

Kretschmann reist nach Pennsylvania und Kalifornien

Blaulicht und Schriftzug "Stopp Polizei" auf einem Einsatzfahrzeug.
  • Polizei

Ergebnisse des gemeinsamen Verkehrsfahndungstags

Portrait des leitenden Polizeidirektors Norbert Schneider
  • Polizei

Leitungswechsel bei der Polizei im Land

Übergabe der Ruhestandsurkunde im Ministerium der Justiz und für Migration (von links): Präsident des Landgerichts Ulm Lutz-Rüdiger von Au, Ministerin der Justiz und für Migration Marion Gentges
  • Justiz

Präsident des Landgerichts Ulm in den Ruhestand verabschiedet

Eine Asylbewerberin trägt ihr kleines Kind auf dem Arm. (Bild: dpa)
  • Integration

Land unterstützt Integration von aus der Ukraine vertriebenen Roma

Ukrainische Kinder öffnen an der rumänisch-ukrainischen Grenze Süßigkeiten, die sie von Freiwilligen erhalten haben, nachdem sie vor dem Konflikt in der benachbarten Ukraine geflohen sind.
  • Ukraine

Baden-Württemberg und Bayern zur aktuellen Migrationslage

Logo der Zentren für Psychiatrie Baden-Württemberg
  • Justiz

24 neue Betten im Maßregelvollzug

  • Landwirtschaft

Auftakt des Strategiedialogs Landwirtschaft

Mitarbeiter verschiedener Herkunft arbeiten bei SAP im Silicon Valley an den Trends von Morgen.
  • Start-up BW

Bessere Rahmenbedingungen für Start-ups

Ein Beamter sitzt an seinem papierlosen Schreibtisch und arbeitet an einer eAkte. (Foto: © dpa)
  • Digitalisierung

Künstliche Intelligenz in der Justiz

Ein Nahverkehrszug der Schweizerischen Bundesbahnen (Symbolbild).
  • Nahverkehr

Vertrag für Regionalbahn Singen-Schaffhausen unterzeichnet

  • Polizei

Zehn Jahre deutsch-französische Wasserschutzpolizeistation

Ein Hauskaninchen wartet in seinem Stall in einem Gartengeschäft auf einen neuen Besitzer.
  • Tierschutz

Gemeinsame Tierschutz-Fortbildung für Amtstierärzte und Juristen

Traktor auf dem Feld
  • Landwirtschaft

Ausnahmen für Fruchtwechsel und Stilllegung in 2023

Vor nächtlichem Himmel ist ein gelbes Schild mit der Aufschrift „Waffen verboten“ zu sehen. Zudem befinden sich auf dem Schild durchgestrichene Piktogramme von einer Schusswaffe, einem Messer, einem Schlagstock und einer Reizgasdose.
  • Sicherheit

Kommunen können Waffenverbotszonen einrichten

Eine Hand tippt auf einer Tastatur.
  • Justiz

Urteil des EuGH zur Verkehrsdatenspeicherung

Studierende stehen vor einem Gebäude an der Universität Heidelberg (Bild: © Shooresh Fezoni).
  • Studium

Zentrale Kontaktstelle für Studierende aus der Ukraine

Eine Asylbewerberin trägt ihr kleines Kind auf dem Arm. (Bild: dpa)
  • Ukraine-Krieg

Gut ein Drittel der ukrainischen Geflüchteten noch minderjährig

Ein Polizeifahrzeug fährt vor Beginn des Prozesses gegen die rechtsterroristische Vereinigung "Gruppe S." am Oberlandesgericht Stuttgart-Stammheim vorbei.
  • Polizei

Zehn Jahre anonymes Hinweisgebersystem

Das Neue Schloss in Stuttgart wird in den Farben gelb und blau der Flagge der Ukraine angestrahlt.
  • Ukraine-Krieg

Bericht aus der Lenkungsgruppe „Ukraine“ vom 14. September 2022

Eine Sozialarbeiterin misst die Blutdruckwerte eines Probanden und übermittelt diese drahtlos per Smartphone an einen Arzt.
  • Gesundheit

Land fordert Verbesserung der Medizinprodukteverordnung

Zwei Mitarbeitende des THW stehen vor einem THW-Einsatzfahrzeug.
  • Bevölkerungsschutz

Notfalltreffpunkte für die Bevölkerung in Baden-Württemberg