Landtag

Neue Wege in eine geschlechtergerechte Gesellschaft

Zum Internationalen Frauentag an diesem Freitag hat Sozialministerin Katrin Altpeter eine anhaltende Benachteiligung von Frauen im Berufsleben beklagt. «Frauen werden immer noch schlechter bezahlt als Männer und bei Beförderungen häufig übergangen», sagte sie am Mittwoch im Stuttgarter Landtag. Auch säßen nach wie vor zu wenig Frauen in den Parlamenten. Frauen seien auch immer noch Opfer von Gewalt. «Damit ist es unsere Pflicht, jedes Jahr aufs Neue dieses Thema auf die Tagesordnung zu setzen», sagte sie.

Die freiwilligen Vereinbarungen zur Förderung von Frauen in Spitzenpositionen hätten nichts gebracht. Die Zeit sei reif für verbindliche Regelungen. Altpeter sprach sich für eine gesetzlich festgelegte Frauenquote in Entscheidungsgremien aus.

Zurück zur Übersicht