Verkehr

Bürgerdialog im Straßenbau

Um das Video zu sehen, müssen Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren. Dadurch werden Informationen an Youtube übermittelt und unter Umständen dort gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Informationen zum Datenschutz

BürgerInnen planen mit an ihrer Stadt: Verkehrsministerium, Regierungspräsdium und Stadt Tübingen haben in einem bisher einmaligen und beispielgebenden Verfahren Betroffene an der Gestaltung von Verkehrsknotenpunkten beteiligt.

Tübingen erhält mit dem Schindhaubasistunnel eine Ortsumfahrung, die die Stadt vom hohen Verkehrsaufkommen zweier Bundesstraßen entlastet. Noch ist allerdings nicht festgelegt, wie dieser Tunnel an das bestehende Streckennetz angeschlossen wird. Weit im Vorfeld offizieller Anhörungen diskutierten 25 Beteiligte mit den Fachleuten des Regierungspräsidiums verschiedene Ideen. Als Ergebnis des sechsmonatigen Dialogs präsentierten die TeilnehmerInnen einen Alternativvorschlag, der den Interessen der AnwohnerInnen, einer effizienten Verkehrsführung und der Stadtentwicklung Rechnung trägt.

Zurück zur Übersicht