v.l.n.r.: Europaminister Guido Wolf, EU-Kommissar Günther Oettinger und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Foto: © Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union/FKPH)
Europa
  • 30.01.2018

Auswärtige Kabinettssitzung in Brüssel

  • v.l.n.r.: Europaminister Guido Wolf, EU-Kommissar Günther Oettinger und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Foto: © Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union/FKPH)

    v.l.n.r.: Europaminister Guido Wolf, EU-Kommissar Günther Oettinger und Ministerpräsident Winfried Kretschmann 
    Bild: © Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union/FKPH

  • v.l.n.r.: Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der Europäischen Kommission, Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Foto: © Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union/FKPH)

    v.l.n.r.: Frans Timmermans, Erster Vizepräsident der Europäischen Kommission, Günther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal, und Ministerpräsident Winfried Kretschmann 
    Bild: © Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union/FKPH

  • Michel Barnier (l.), Chefunterhändler der Europäischen Union für den Brexit, und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) (Foto: © Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union/FKPH)

    Michel Barnier (l.), Chefunterhändler der Europäischen Union für den Brexit, und Ministerpräsident Winfried Kretschmann (r.) 
    Bild: © Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union/FKPH


Die Landesregierung hat auf ihrer Kabinettssitzung in Brüssel ihre Positionen zu den Verhandlungen über den Mehrjährigen Finanzrahmen der Europäischen Union und die Förderperiode der EU nach 2020 abgesteckt.

Pressemitteilung

Zurück zur Übersicht

Weitere Medien

Fußleiste