Volksabstimmung

Aufbruchssignal für mehr direkte Demokratie

Der stellvertretende Ministerpräsident Nils Schmid wertet die Volksabstimmung als „Aufbruchsignal für mehr Demokratie hier in Baden-Württemberg“. Er kündigte deshalb an, die Landesregierung werde im neuen Jahr mit allen im Landtag vertretenden Parteien sprechen, um mit einer Verfassungsänderung die direktdemokratische Beteiligung zu erleichtern.

Zurück zur Übersicht