Baden-Württemberg und seine Kelten

  • Geschichte

    Baden-Württemberg und seine Kelten

    Eine keltische Statue aus Stein aus dem 5. Jahrhundert vor Christus ist in der großen Landesausstellung „Die Welt der Kelten“ in Stuttgart ausgestellt (Bild: © dpa).

    Eine keltische Statue aus Stein aus dem 5. Jahrhundert vor Christus ist in der großen Landesausstellung „Die Welt der Kelten“ in Stuttgart ausgestellt.

    Bild: © dpa


    Die Kelten sind die erste historisch erwähnte Kulturgruppe nördlich der Alpen und stehen damit am Anfang der (Schrift-)Geschichte Mitteleuropas. In Baden-Württemberg liegen einige der bedeutendsten Fundstätten.

    Die keltischen Kulturen bildeten sich im 7. und 6. Jahrhundert vor Christus im Raum zwischen Burgund und Württemberg heraus und verbreiteten sich von hier aus über nahezu ganz Europa. Sie bestimmten die Geschichte Südwestdeutschlands bis ins 1. Jahrhundert vor Christus.

  • Geschichte

    Baden-Württemberg und seine Kelten

    Vasen und andere Kunstgegenstände sind in der Ausstellung „Wahre Schätze. Antike, Kelten, Kunstkammer“ im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart zu sehen (Bild: © dpa).

    Vasen und andere Kunstgegenstände sind in der Ausstellung „Wahre Schätze. Antike, Kelten, Kunstkammer“ im Landesmuseum Württemberg in Stuttgart zu sehen.

    Bild: © dpa


    Zwischen 70 und 50 vor Christus kam die keltische Kultur im Gebiet des heutigen Baden-Württembergs weitestgehend zum Erliegen, einerseits bedingt durch die Einwanderung germanischer Gruppen (Sueben) von Nordosten, andererseits durch die Expansion des Römischen Imperiums bis zum Rhein.

  • Geschichte

    Baden-Württemberg und seine Kelten

    Die Außenansicht zeigt die Nachbauten der keltischen Heuneburg bei Herbertingen (Bild: © dpa).

    Die Außenansicht zeigt die Nachbauten der keltischen Heuneburg bei Herbertingen.

    Bild: © dpa


    Das Keltische stellt die erste paneuropäische Kulturgemeinschaft nördlich der Alpen dar. Die Spuren sind in Baden-Württemberg an vielen Stellen sichtbar, in den Museen des Landes genauso wie an zahlreichen Fundstätten. Wir wollen die besondere historische Beziehung des heutigen Baden-Württemberg zu den Kelten im Land sichtbarer und für die Menschen emotional erfahrbar machen.

    Die verschiedenen Keltenstätten wollen wir gemeinsam mit den jeweiligen Partnern weiterentwickeln und in ein kulturpolitisches Gesamtkonzept integrieren. Neben Heuneburg und Heidengraben prüfen wir hierzu auch andere wichtige Orte in Baden-Württemberg.

     

  • Geschichte

    Baden-Württemberg und seine Kelten

    Wissenschaftler arbeiten an einer Ausgrabungsstätte in einem Waldstück bei Zwiefalten-Upflamör an den möglichen Resten eines Hausgrundrisses auf dem Gebiet der großen Heuneburg (Bild: © dpa).

    Wissenschaftler arbeiten an einer Ausgrabungsstätte in einem Waldstück bei Zwiefalten-Upflamör an den möglichen Resten eines Hausgrundrisses auf dem Gebiet der großen Heuneburg.

    Bild: © dpa


    Die neue landesweite kulturpolitische Konzeption mit dem Titel „Baden-Württemberg und seine Kelten“ soll die historische Bedeutung der Kelten für Baden-Württemberg an zahlreichen Fundstätten und Museen im Land sichtbar und erfahrbar machen. Zentraler Bestandteil der Konzeption ist die Heuneburg als Kulturdenkmal. Sie soll sich zu einer musealen und touristischen Erlebniswelt weiterentwickeln.

    Als eine der wichtigsten Keltenfundstätten in ganz Europa ist die Heuneburg sichtbares Symbol der Kelten und ihrer Bedeutung für den Südwesten. In der Mitte Europas gelegen, gab es im 7. Jahrhundert vor Christus wohl nur wenige vergleichbare Orte.

     

  • Geschichte

    Baden-Württemberg und seine Kelten

    Eine Restauratorin legt am in Ludwigsburg aus dem „Keltenblock“ eine Goldperle frei (Bild: © dpa).

    Eine Restauratorin legt am in Ludwigsburg aus dem „Keltenblock“ eine Goldperle frei.

    Bild: © dpa


    Gleichzeitig ist es der Landesregierung sehr wichtig, auch die jeweiligen Regionen einzubinden. Die Keltenkonzeption bietet die Chance einer gezielten kulturellen Förderung des ländlichen Raums. der Ehrenamtliche Einsatz verdient hohen Respekt. Und wir zählen darauf, dass die zahlreichen Aktiven, soweit möglich, auch künftig tatkräftig mitwirken, wenn es darum geht, das kulturelle Erbe der Kelten erlebbar und erfahrbar zu machen.

  • Geschichte

    Baden-Württemberg und seine Kelten

    Ein Besucher betrachtet in der großen Landesausstellung 2012 „Die Welt der Kelten“ in Stuttgart  zwei keltische Statuen (Bild: © dpa)..

    Ein Besucher betrachtet in der großen Landesausstellung 2012 „Die Welt der Kelten“ in Stuttgart zwei keltische Statuen.

    Bild: © dpa


    Die Keltenkonzeption ist ein Projekt der gesamten Landesregierung. Zur Vernetzung der wichtigen Keltenstätten in Baden-Württemberg gehören auch ein landesweites Tourismus-Konzept und eine überzeugende Werbekampagne. Darüber hinaus gilt es, schulische und außerschulische Vermittlungsangebote zu den Kelten in Baden-Württemberg zu entwickeln, für Kinder, Erwachsene, Familien und Kulturinteressierte aus aller Welt.

    Pressemitteilung: Baden-Württemberg und seine Kelten

    Karte: Kelten in Baden-Württemberg (PDF)

    Keltenmuseum Heuneburg in Herbertingen

    Kelten Schwäbische Alb Heidengraben

    Landesmuseum Württemberg: Gold der Kelten


Kultur in Baden-Württemberg