Neuer Bildungsplan

Vielfalt akzeptieren

Schulen sollen ein Ort der Offenheit, des Respekts und des Miteinanders sein. Im geplanten neuen Bildungsplan widmet die Landesregierung deshalb nun der Bildung für Toleranz und Akzeptanz von Vielfalt eine eigene Leitperspektive. Diese beinhaltet auch das Thema „Akzeptanz sexueller Vielfalt“, über das es in den vergangenen Wochen eine breite Debatte gegeben hat.  Wir haben darüber mit Ministerpräsident Kretschmann gesprochen.

Mit der neuen Leitperspektive werde die Akzeptanz sexueller Vielfalt in einen umfassenden Zusammenhang von Pluralität eingeordnet, erklärt Kretschmann im Video-Interview. Menschen würden aus unterschiedlichen Gründen diskriminiert – etwa wegen ihrer Hautfarbe, ihrer Herkunft oder auch wegen ihrer sexuellen Orientierung oder Identität. Dem trage man nun besser Rechnung. „Wir verankern im Bildungsplan, dass Schüler lernen, mit Vielfalt umzugehen und unterschiedliche Lebensweisen zu akzeptieren“, betont Kretschmann.

Missverständnisse ausräumen

Die Landesregierung überarbeite den Bildungsplan, um Missverständnisse auszuräumen, erläutert der Ministerpräsident. Es sei beim Thema Akzeptanz sexueller Vielfalt nie um Sexualpraktiken gegangen, sondern darum, „dass wir Menschen in ihrer Verschiedenheit akzeptieren und nicht diskriminieren.“ Kretschmann erwartet, dass sich die Diskussion um den Bildungsplan nun versachlicht. „Denn wir wollen ja keine Kulturkämpfe bei einem solchen Thema.“

Ziel ist und bleibt: Akzeptanz und Toleranz

Die Landesregierung halte an den Zielen des Bildungsplans fest, machte Kretschmann deutlich. „An dem Anliegen, Schüler dazu zu bringen, Menschen in ihrem Anderssein zu akzeptieren, hat sich überhaupt nichts geändert.“ Vielmehr werte man das Thema auf, indem man der Vielfalt einen hohen Rang im Bildungsplan einräume.

Pressemitteilung

Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (Bild: © Martin Stollberg)
  • Landeswettbewerb

Gewinner des JUNIOR-Landeswettbewerbs stehen fest

Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einer Realschule sitzen während des Unterrichts in ihrem Klassenzimmer.
  • Schule

Gymnasium bleibt meistgewählte Schulart

Ein Schüler schreibt im Unterricht einen Text in sein Heft (Bild: © dpa).
  • Schule

Neuer Grammatikrahmen zur Stärkung von Lesen und Schreiben

Eine Abiturienten des Spohn-Gymnasiums läuft an einem Schild mit der Aufschrift „Abitur - Bitte Ruhe!“ vorbei.
  • Schule

Abiturprüfungen haben begonnen

Stühle stehen auf Tischen in einem leeren Klassenzimmer einer Realschule.
  • Schule

Kultusministerium informiert über Rückkehr zum Wechselunterricht

Netzwerkkabel stecken in einem Serverraum in einem Switch. (Foto: © dpa)
  • Informationstechnologie

Versorgung der Schulen mit IT-Leistungen über Hochschulnetz bleibt bestehen

Ein Duden liegt vor Beginn der Abiturprüfung in Deutsch im Gymnasium Bürgerwiese in der Sporthalle auf einem Tisch.
  • Schule

Abiturprüfungen 2021 starten

Schülerinnen und Schüler des Spohn-Gymnasiums in Ravensburg sitzen bei geöffnetem Fenster mit Mund- und Nasenschutz im Unterricht.
  • Schule

Regelungen für Testungen und Masken bei Abschlussprüfungen

Landessieger von „Jugend debattiert“ stehen fest (Bild: Kultusministerium Baden-Württemberg)
  • Schule

Landessieger von „Jugend debattiert“ stehen fest

Stühle stehen auf Tischen in einem leeren Klassenzimmer einer Realschule.
  • Corona-Pandemie

Auswirkungen der Bundesnotbremse auf den Schul- und Kitabetrieb

Schnelltests liegen in einer Schnellteststation auf einem Parkplatz auf einem Tisch.
  • Coronavirus

Schulen und Kitas mit Schnelltests beliefert

Eine Frau geht mit Mund-Nasen-Schutz hinter roten Lichtern einer Absperrung durch die Innenstadt.
  • Corona-Verordnung

Ab 19. April gelten im Land verschärfte Regeln der Notbremse

Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einer Realschule sitzen während des Unterrichts in ihrem Klassenzimmer.
  • Schulen

Regelungen für die Schulen ab dem 19. April

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer
  • Gleichberechtigung

Land unterstützt Forschungsprojekt zum Leben lesbischer Frauen

Schülerinnen und Schüler des Spohn-Gymnasiums in Ravensburg sitzen bei geöffnetem Fenster mit Mund- und Nasenschutz im Unterricht.
  • Schule

Startschuss für 19 neue Ganztagsschulen

Schnelltests liegen in einer Schnellteststation auf einem Parkplatz auf einem Tisch.
  • Coronavirus

Erweiterte Teststrategie an Schulen

Schülerinnen und Schüler der fünften Klasse einer Realschule sitzen während des Unterrichts in ihrem Klassenzimmer.
  • Coronavirus

Schulbetrieb nach den Osterferien

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Schule

Hauptausschreibung zur Lehrereinstellung startet

Nationalfahnen der EU-Mitgliedsstaaten sind vor dem Europäischen Parlament in Straßburg aufgezogen. (Bild: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)
  • Schülerwettbewerb

Gewinner des 68. Europäischen Wettbewerbs stehen fest

Ein Student lernt in der Bibliothek der Universität Hohenheim in Stuttgart. (Bild: dpa)
  • Studium

Erfolgsmodell Studienbotschafter auch online verfügbar

Drei Schüler:innen sitzen mit einer medizinischen Maske im Unterricht.
  • Corona-Verordnung

Maskenpflicht an Grundschulen und Wechselunterricht für 5. und 6. Klasse

Hand in Hand läuft ein schwules Paar über die Straße (Symbolbild).
  • Forschung

Wissenschaftliche Aufarbeitung homosexueller Lebensgeschichten

Auszubildende in einer Berufsschule (Foto: © dpa)
  • Schule

Neue Bildungspläne für die beruflichen Gymnasien

Eine Lehrerin mit FFP2-Maske unterrichtet in einer ersten Klasse an einer Grundschule mit Wechselunterricht.
  • Bildung

Förderung für Kinderbildungszentren startet

Nach der Sanierung des Michelberg-Gymnasiums hatten Fachleute im vergangenen Jahr Mängel festgestellt. (Bild: picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Schulen

Land fördert Schulsanierungen mit 100 Millionen Euro