Sport

Mehr Geld für den Sport

Jugendfußballmanschaft

Die Landesregierung will den Sport in Baden-Württemberg weiter fördern. Dazu hat sie zusammen mit dem Landessportverband den Solidarpakt Sport III unterzeichnet und das Fördervolumen deutlich erhöht: Von 2017 bis 2021 werden dem Sport im Land insgesamt 87,5 Millionen Euro zusätzlich zur Verfügung gestellt. Dazu kommen zusätzlich 25 Millionen Euro für den kommunalen Sportstättenbau. „Mit dem Solidarpakt wollen wir rechtzeitig die Weichen für zukunftsorientierte Konzepte im Sport stellen“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

„Durch das sehr gut ausgestattete Finanzpaket trägt die Landesregierung der Bedeutung des Sports für die gesamte Gesellschaft Rechnung. Wir unterstreichen dadurch unsere Wertschätzung gegenüber dem Sport“, begründete Kretschmann die Verlängerung und Aufstockung der Förderung. Die Sportorganisationen und Vereine leisteten einen wertvollen Beitrag für das Gemeinwesen.

Fördervolumen wird deutlich aufgestockt

Von 2017 bis 2021 erhält der Sport in Baden-Württemberg insgesamt 87,5 Millionen Euro zusätzlich. Damit wird der bisherige Förderbetrag des Solidarpakts II von rund 70 Millionen Euro jährlich deutlich erhöht.

Übungsleiter bekommen erstmals seit den 60er-Jahren mehr Geld

Von der Erhöhung profitieren besonders die zahlreichen nebenberuflichen Übungsleiter im Land. Die Mittel hierfür werden um insgesamt 25 Millionen Euro aufgestockt, sodass für die Übungsleiterpauschale künftig jährlich 17 Millionen Euro zur Verfügung stehen. Dadurch kann der Stundensatz seit seiner Einführung in den 60er-Jahren erstmals von 1,80 Euro auf 2,50 Euro deutlich erhöht werden.

Mehr Mittel für den Bau von Sportanlagen

Für den Vereinssportstättenbau wird ein Sonderprogramm in Höhe von 20 Millionen Euro aufgesetzt. Daneben werden die bisher für diesen Bereich zur Verfügung stehenden Fördermittel von jährlich 12 auf 13 Millionen Euro erhöht. Bereits für 2016 wurden die Beihilfen für den kommunalen Sportstättenbau um jährlich 5 Millionen Euro aufgestockt. Diese Erhöhung wird nun im neuen Solidarpakt beibehalten, so dass für diesen Bereich auch zukünftig jährlich 17 Millionen Euro bereitstehen.

Sport hilft bei Integration und Inklusion

„Sport ist ein wichtiger Schlüssel zur Integration. Denn Sport führt die unterschiedlichsten Menschen zusammen. Er funktioniert universell über kulturelle Grenzen hinweg“, wies der Ministerpräsident auf einen weiteren wichtigen Aspekt hin. Fairness und Sportsgeist seien gemeinsame Werte, die überall verstanden würden.

Deshalb werden für integrative und inklusive Maßnahmen insgesamt 5 Millionen Euro für den Zeitraum des Solidarpakts bereitgestellt. Weitere 4 Millionen Euro sind für die Fortführung und den Ausbau des Programms „FSJ Sport und Schule“ vorgesehen, womit bis zu 200 Freiwillige in bewegungserzieherische Kooperationsmaßnahmen zwischen Schulen und Sportverbänden eingebunden werden können.

Weitere Handlungsfelder

Auch der Leistungssport wird mit zusätzlich 12,5 Millionen Euro deutlich gestärkt, ab 2017 stehen dafür jährlich über 16 Millionen Euro zur Verfügung. Weiterhin werden die Sportschulen im Land, verbandseigene Schulungsstätten, Wander- und Rettungsdienstorganisationen sowie Fanprojekte gefördert. Für die Turnweltmeisterschaft 2019 in Stuttgart sind 2 Millionen Euro eingeplant.  

Pressemitteilung

Interaktive Zwischenbilanz: Wir sind aktiv für den Sport

John Cranko Schule, Ansicht von der Werastraße
  • Hochbau

Neubau der John Cranko Schule ist fertig gestellt

Ausschnitt der Landesflagge von Baden-Württemberg mit Wappen
  • Corona-Maßnahmen

Viele Beschränkungen entfallen, viele Einzelverordnungen auch

Jugendfußballmanschaft
  • Coronavirus

Neue Corona-Verordnung Sport

Jugendfußballmanschaft
  • Sport

Rund 12 Millionen Euro für Sportvereine und -verbände

Ein Leichtathlet auf einer Laufbahn (Bild: © picture alliance/Stefan Sauer/dpa)
  • Coronavirus

Weitere Lockerungen für den Breiten- und Leistungssport

In einer Tanzschule in Dettenhausen werden Bereiche für Paartänzer abgeklebt. (Bild: picture alliance/Marijan Murat/dpa)
  • Coronavirus

Weitere Lockerungen beim Tanzen und Tennis

Ein Junge taucht im Freibad. (Bild: Armin Weigel / dpa)
  • Coronavirus

Badesaison in Baden-Württemberg kann unter Auflagen beginnen

Ein Mann trainiert auf einem Laufband in einem Fitnessstudio.
  • Corona-Verordnung

Mehr Bereiche profitieren von Lockerungen

Ein Mann trainiert auf einem Laufband in einem Fitnessstudio.
  • Sport

Wiedereröffnung von Sportangeboten unter Auflagen

Symbolbild: Ein junger Mann trainiert in einem Fitnessstudio.(Bild: picture alliance/Britta Pedersen/ZB/dpa)
  • Coronavirus

Weitere Öffnung der Sportangebote ab dem 2. Juni

Eltern und Kinder turnen in einer Sporthalle in Berlin.
  • Sport

17,5 Millionen Euro für Sportstättenförderung

Fußballer der Altersklasse U-10 trainieren auf dem Spielfeld in großen Abständen.
  • Corona-Verordnung

Kabinett beschließt weitere Lockerungen der Corona-Verordnung

Ein Golfer spielt den Ball. (Bild: © picture alliance/Patrick Seeger/dpa)
  • Coronavirus

Breiten- und Leistungssport im Freien ab 11. Mai

Mario Gomez spielt während des ersten Trainings in Kleingruppen des Fußball-Zweitligisten VfB Stuttgart, nachdem der Sportbetrieb aufgrund des Coronavirus eingestellt war, einen Ball.
  • Coronavirus

Verordnung für Profi- und Spitzensportler

Fußbälle liegen vor der Tribüne auf dem Rasen.
  • Coronavirus

Training für Profi- und Spitzensportler soll erlaubt werden

Mach mit – bleib fit! Digitale Sportstunden starten

Symbolbild: Ein junger Mann trainiert in einem Fitnessstudio.(Bild: picture alliance/Britta Pedersen/ZB/dpa)
  • Sport

Mach mit – bleib fit! Sportangebot für zu Hause

Eltern und Kinder turnen in einer Sporthalle in Berlin.
  • Coronavirus

Sportvereine werden nicht im Stich gelassen

Ein Startläufer einer 4x100m-Staffel hält einen Staffelstab in der Hand (Bild: © dpa)
  • Sport

Höhere Förderung für Eliteschulen des Sports und Partnerschulen der Olympiastützpunkte

  • Sport

Eisenmann stiftet Hauptpreis an Nachwuchssportler

Innenminister Thomas Strobl und Landespolizeipräsidentin Dr. Stefanie Hinz ehrten die erfolgreichen Polizeisportlerinnen und -sportler.
  • Polizei

Innenminister ehrt Polizeisportler

Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann und Ringerweltmeister Frank Stäbler stellen das Projekt „Be ready!“ vor. (Bild: Kultusministerium Baden-Württemberg)
  • Sport

Ringerweltmeister gibt Tipps für Umgang mit Rückschlägen

Ein Junge taucht im Freibad. (Bild: Armin Weigel / dpa)
  • Kinder

Mehr Schwimmkurse für Kinder im Vorschulalter

Eltern und Kinder turnen in einer Sporthalle in Berlin.
  • Bürokratieabbau

Weniger Bürokratie für Vereine und Ehrenamtliche

Ein Startläufer einer 4x100m-Staffel hält einen Staffelstab in der Hand (Bild: © dpa)
  • Sport

Land ehrt Mannschaften bei „Jugend trainiert“