Bildung

Gesetzentwurf zur Ganztagsgrundschule in Landtag eingebracht

Die Landesregierung möchte das Ganztagsangebot an den Grundschulen in Baden-Württemberg ausbauen. Kultusminister Andreas Stoch hat dafür heute den entsprechenden Gesetzentwurf in den Landtag eingebracht. Dabei setzt die Landesregierung auf flexible Lösungen, die den jeweiligen Bedürfnissen vor Ort gerecht werden.

Kultusminister Stoch betonte im Landtag die historische Dimension des Gesetzentwurfs. Seit rund 50 Jahren habe es im Land lediglich Ganztagsangebote auf Basis von Schulversuchen gegeben. „Heute biegen wir auf die Zielgerade bei der gesetzlichen Verankerung der Ganztagsschule in Baden-Württemberg ein“, sagte Stoch. „Wir haben den Ausbau ganztägiger Bildungsangebote zielgerichtet, transparent und in Abstimmung mit allen Beteiligten konsequent und erfolgreich vorangetrieben.“

Die Resonanz auf das neue Ganztagskonzept sei sehr positiv, so der Kultusminister. Für das kommende Schuljahr hätten bereits über 180 Grundschulen die Einrichtung einer Ganztagsschule beantragt. Und auch Verbände aus allen Bereichen der Gesellschaft unterstützten die gesetzliche Verankerung der Ganztagsschule.

Größtmögliche Flexibilität und Wahlfreiheit

Bei der neuen Ganztagsgrundschule stehen größtmögliche Flexibilität und Wahlfreiheit im Zentrum. So sind Ganztagsangebote entweder an drei oder an vier Tagen, über sieben oder acht Stunden und in verbindlicher Form oder in Wahlform möglich. Die Ganztagesschule wird dabei nicht von oben verordnet, sondern die Entscheidung über die Einrichtung einer Ganztagsschule und deren Ausgestaltung fällt vor Ort, betonte Stoch. „Es entscheiden immer die Schulträger gemeinsam mit der jeweiligen Schulkonferenz vor Ort, ob und in welcher Form ein Ganztagsangebot an einer Schule eingerichtet wird. Damit sind auch die Eltern an dieser Entscheidung direkt beteiligt.“

Ein wichtiger Bestandteil des neuen Ganztagsschulkonzepts ist auch die Einbindung außerschulischer Partner und Vereine, etwa aus den Bereichen Sport, Kultur, Musik oder Jugendarbeit. Deshalb können die Schulen bis zu 50 Prozent der zusätzlichen Lehrerwochenstunden für den Ganztagsbetrieb in Geldmittel umwandeln, um so Angebote außerschulischer Partner wie beispielsweise Musikschulen oder Sportvereinen zu finanzieren.

Fragen und Antworten zur Ganztagsgrundschule

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

Panoramaansicht der Festungsruine Hohentwiel
  • Vermögen und Hochbau

Virtueller Rundgang mit neuer App

Ein Smartphone wird gehalten. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Schülerwettbewerb

Schülerfirma „Kill d’Bazill“ Zweiter beim JUNIOR-Bundeswettbewerb

Kläranlage Elpersheim
  • Abwasserbehandlung

Abwasserbeseitigung in Weikersheim bezuschusst

Eine Lehrerin mit Mundschutz gibt zwei Schülern einer Grundschule im Rahmen der sogenannten "Lernbrücken" Nachhilfe.
  • Schule

Pilotprojekt „Überbrücke die Lücke“ beginnt

Eine Hand nimmt eine Euro-Münze aus einer Geldbörse, in der sich weitere Münzen befinden. (Foto © dpa)
  • Armutsbekämpfung

Landesregierung stärkt Schuldnerberatung

Mehrere Sonnenhungrige sitzen am sogenannten Malereck in Langenargen am Bodensee unter ihren Sonnenschirmen oder bräunen sich in der Sonne. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Tourismus

„Können nun optimistisch auf die Sommersaison blicken“

Eine Pflegekraft hilft einer alten Frau beim Trinken aus einem Becher in einem Seniorenheim (Bild: Patrick Pleul / dpa)
  • Pflege

Digitale Plattform für Umgang mit Pflegebedürftigen

Ein Landwirt bei der Mostäpfellese mit Erntehelfern auf seiner Streuobstwiese. (Foto: © dpa)
  • Biodiversität

Vierter Streuobstpreis des Landes ausgeschrieben

Erste Sitzung des Kabinetts nach der Regierungsbildung im Mai 2021.
  • Kabinett

Bericht aus dem Kabinett vom 15. Juni 2021

Ein angehender Hotelfachmann serviert einem Ehepaar sein Mittagessen. (Bild: © picture alliance/Philipp von Ditfurth/dpa)
  • Corona-Hilfen

Über 6,3 Milliarden Euro Corona-Hilfen

Auf einem Tisch liegen bzw. stehen Spritzen und Ampullen mit dem Covid-19 Impfstoff des schwedisch-britischen Pharmakonzerns AstraZeneca.
  • Corona-Impfung

Zusätzlicher Impfstoff für Baden-Württemberg

Der europaweit erste kommerziell genutzte Quantencomputer in Ehningen.
  • Informationstechnologie

Quantencomputer in Ehningen eingeweiht

Eine Lehrerin mit Mundschutz gibt einem Schüler einer Grundschule im Rahmen der sogenannten "Lernbrücken" Nachhilfe.
  • Schule

Mit Lernbrücken gegen Lernlücken

Auszubildende in einer Berufsschule (Foto: © dpa)
  • Schule

Fachtag Jugendbegleiter-Programm eröffnet

Tiefbahnhof mit Ergänzungsstation
  • Bahnverkehr

Ergänzungsstation zu Stuttgart 21 laut Gutachten technisch machbar

Ein Wolf sitzt im Erlebnispark Tripsdrill in einem Gehege. (Foto: dpa)
  • Wolf

Wolf reißt zwei Ziegen in Gernsbach

Einige Menschen stehen in einer Schlange, um sich für einen Schnelltest in der Tübinger Innenstadt anzumelden.
  • Coronavirus

Vier weitere Modellprojekte vorgesehen

Polizeistreife im Stuttgarter Schlossgarten
  • Polizei

Wochenendbilanz der Polizei

Wolf
  • Wolf

Wolfsnachweis in Schramberg

Wasser läuft aus einem Wasserhahn in ein Glas. (Foto: © dpa)
  • Wasserversorgung

Fast zwei Millionen Euro für den Neubau einer Ringleitung in Rottweil

Luftaufnahme der Bodenseeinsel Mainau (Bild: © dpa)
  • Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeitsdialog zum Thema klimaneutrale Kommunen

Schauspieler proben ein Theaterstück.
  • Kultur

Landesamateurtheaterpreis Baden-Württemberg 2021 vergeben

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Haushalt

Land erneuert Haushaltsmanagement