Europa

Feuerwehrfahrzeuge für den Kosovo

Drei Feuerwehrfahrzeuge vor dem Neuen Schloss in Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
Gruppenfoto von Staatsrätin Erler und Staatssekrtär Klenk mit Gästen aus dem Kosovo und Feuerwehrleuten vor dem Neuen Schloss in Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
Feuerwehrleute und Staatsrätin Erler im Neuen Schloss in Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
Staatsrätin Erler spricht zu Feuerwehrleuten und Gästen aus dem Kosovo im Neuen Schloss Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)
Staatssekretär Wilfried Klenk und Feuerwehrleute im Neuen Schloss in Stuttgart (Bild: Staatsministerium Baden-Württemberg)

Die baden-württembergische Feuerwehr hilft nicht nur vor Ort, sondern jetzt auch im Kosovo. Während einer Delegationsreise nach Albanien und in den Kosovo im Frühjahr 2018 zeigte sich, dass dort dringend Feuerwehrfahrzeuge gebraucht werden. Nun hat das Land vier Fahrzeuge übergeben.

Im Mai 2018 besuchten Staatsrätin Gisela Erler, Staatsministerin Theresa Schopper sowie Staatssekretärin Petra Olschowski Skënderaj im Kosovo. In der Gemeinde Skënderaj zeigte sich, dass vor Ort Feuerwehrfahrzeuge fehlten. So entstand aus dem Besuch die Idee, ausgemusterte, aber noch funktionstüchtige Fahrzeuge aus Baden-Württemberg an den Kosovo zu spenden. Am 18. November 2019 haben die Spender die ersten Einsatzfahrzeuge aus Baden-Württemberg an den Bürgermeister der Gemeinde Skënderaj, Bekim Jashari, überreicht. Die Fahrzeuge stammen aus den Spendergemeinden Dornstadt, Westerheim und Oberstenfeld.

Während der feierlichen Übergabe im Ehrenhof des Neuen Schlosses in Stuttgart bedankte sich Bekim Jashari bei Staatsrätin Erler und Staatssekretär Wilfried Klenk sowie den anwesenden Bürgermeister der Spendergemeinden für die großzügige Fahrzeugspende. Die Fahrzeuge wurden infolge eines kommunalen Spendenaufrufs von Herrn Staatssekretär Wilfried Klenk zur Verfügung gestellt. Dieser hatte im Anschluss an die Delegationsreise den Aufruf an die Feuerwehren aus Baden-Württemberg auf Bitten von Frau Staatsrätin Erler organisiert – mit viel positiver Resonanz.

Engagement im Kosovo

Skënderaj ist eine Stadt im Norden des Kosovo mit gut circa 9.000 Einwohnern, etwa 50 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Pristina. 17 Feuerwehrleute sind dort für 52 Dörfer, auf einer Fläche von über 300 Quadratkilometer und für rund 52.000 Einwohner, zuständig. Mit den zwei Tragkraftspritzenfahrzeugen, einem Löschgruppenfahrzeug, sowie einer Feuerwehrdrehleiter lässt sich diese große Herausforderung zukünftig nun besser stemmen.

Die Zusammenarbeit mit dem Kosovo soll weiter ausgebaut werden, erklärte Frau Staatsrätin Erler. Eventuell ergeben sich nun weitere Anknüpfungspunkte im Feuerwehrwesen.

Baden-Württemberg arbeitet seit 2015 intensiv mit dem Kosovo zusammen. Neben der nun erfolgten Unterstützung der lokalen Feuerwehr liegt der Schwerpunkt des Engagements vor allem im Bereich der dualen Berufsausbildung. Das Staatsministerium fördert seit drei Jahren Lehrerfortbildungen im Kosovo.

Delegationsreise nach Albanien und in den Kosovo im Mai 2018

Quelle:

/red
Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: e-mobil BW / Studio KD Busch)
  • Interview

„Ich sorge mich um die Zulieferer“

v.l.n.r.: Die Justizministerinnen und Justizminister Guido Wolf (Baden-Württemberg), Georg Eisenreich (Bayern), Susanne Hoffmann (Brandenburg), Peter Biesenbach (Nordrhein-Westfalen), Barbara Havliza (Niedersachsen), Eva Kühne-Hörmann (Hessen) sowie Anne-Marie Keding (Sachsen-Anhalt) (Bild
  • Justiz

Wolf fordert Wiederbelebung der Verkehrsdatenspeicherung

Ein Mann betankt ein Automobil mit Wasserstoff. (Foto: © dpa)
  • Wasserstoff

Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft im Land

v.l.n.r.: Die Justizministerinnen und Justizminister Georg Eisenreich (Bayern), Peter Biesenbach (Nordrhein-Westfalen), Susanne Hoffmann (Brandenburg), Barbara Havliza (Niedersachsen), Anne-Marie Keding (Sachsen-Anhalt), Eva Kühne-Hörmann (Hessen), und Guido Wolf (Baden-Würtemberg) (Bild: Justizministerium Baden-Württemberg)
  • Justiz

Wolf fordert Modernisierung des Cyberstrafrechts

Auf einem Smartphone vor dem Rathaus ist die Webseite „Digital.freiburg.de“ geöffnet. (Bild: picture alliance/Patrick Seeger/dpa)
  • Studium

Studiengang „Digitales Verwaltungsmanagement“ gestartet

  • Wohnraumoffensive

Beispielgebendes Projekt zur Garagenaufstockung

Ein Krebsforscher arbeitet in einem Labor des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen in Heidelberg mit einer Pipette. (Bild: picture alliance/picture alliance / dpa)
  • Forschung

Kritik an drohender Kürzung des EU-Budgets für Forschung

Polizeibeamte sprechen im Schlossgarten mit einer Gruppe von vier Leuten, die an einem Tisch sitzt (Bild: © picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Sicherheit

Länderübergreifender Sicherheitstag

Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Winfried Kretschmann findet der 71. Lateinamerika-Tag des Lateinamerika Vereins und des Wirtschaftsministeriums am 24. und 25. September im Online-Format statt. (Bild: LAV)
  • Wirtschaft

Lateinamerika-Tag 2020 im Online-Format

Euro-Banknoten (Foto: © dpa)
  • Haushalt

Kabinett beschließt zweiten Nachtragshaushalt 2020/21

Blick durch Glastür auf die Sitzung des Bundesrates (Foto: Kay Nietfeld/dpa)
  • Bundesratsinitiative

Verjährungsunterbrechung für Cum-Ex-Geschäfte

Ausbilderin mit Lehrling
  • Coronahilfe

Beteiligungsfondsgesetz wird in den Landtag eingebracht

Eine Kläranlage (Symbolbild: Patrick Seeger/dpa)
  • Kreislaufwirtschaft

Neue Pilotanlage zur Phosphorrückgewinnung aus Klärschlamm

Spitzenplazierungen für die Projekte aus Baden-Württemberg beim eGovernment-Wettbewerb.
  • Digitalisierung

Spitzenplatzierungen für Baden-Württemberg

Das Gebäude ist ein Showcase der Ingenieurbaukunst, der Architektur und der interdisziplinären Zusammenarbeit in Baden-Württemberg. Der freischwebend wirkende Gebäudekorpus wird durch ein Tragwerk ausgeformt, das vom schwäbischen Fachwerkbau inspiriert wurde. Das Baden-Württemberg Haus ist ein Holzhybridbauwerk, das durch den Einsatz innovativer Materialien besticht. Die Fassade ist aus baden-württembergischen Holz konstruiert. (Bild: Milla & Partner)
  • Weltaustellung

Baden-Württemberg nimmt an Expo Dubai teil

Ein Landwirt bei der Mostäpfellese mit Erntehelfern auf seiner Streuobstwiese. (Foto: © dpa)
  • Landschaftspflege

Mit Engagement die Kulturlandschaften erhalten

Ein Mund- und Nasenschutz hängt am ersten Schultag des neuen Schuljahres in einer Grundschule in Hemmingen an einem Haken. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
  • Coronavirus

Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen

Die Präsidentin des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg, Carmina Brenner. (Bild: dpa)
  • Personal

Carmina Brenner geht in den Ruhestand

Viele junge Menschen im Ländlichen Raum sind aktiv in das Vereinsleben eingebunden. (Bild: Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz)
  • Ländlicher Raum

Studie nimmt Jugend im Ländlichen Raum in den Blick

Ein Netzwerk-Kabelstecker leuchtet in der Netzwerkzentrale einer Firma zu Kontrollzwecken rot. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Digitalisierung

Land richtet Cybersicherheitsagentur ein

Einheiten der Polizei stehen vor einem zerstörten Geschäft in der Königstraße. (Bild: © picture alliance/Christoph Schmidt/dpa)
  • Polizei

Bericht zu den Stuttgarter Ausschreitungen

Eine Hand hält ein Sparschwein vor einer Solaranlage auf einer Wiese.
  • Finanzmarkt

Anleihen für ökologisch nachhaltige Projekte

Ein Auto fährt auf einer Allee entlang einer Landesstraße. (Bild: dpa)
  • Straßenbau

Ortsumfahrung Niederwinden freigegeben

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Bild: Dennis Williamson)
  • Kreisbesuch

Kretschmann besucht den Rhein-Neckar-Kreis

  • Corona

Wo stehen wir in Sachen Corona?