Arbeitsmarkt

Arbeitsgruppe fördert Ausbildung türkischer Jugendlicher

Stuttgart - Eine neue Arbeitsgruppe soll die Chancen von türkischen Jugendlichen auf dem Ausbildungs- und Arbeitsmarkt verbessern. Die beiden türkischen Generalkonsulate und die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit hoben die Arbeitsgruppe am Montag in Stuttgart aus der Taufe. Zwar sei die türkische Gemeinde mit knapp 20 Prozent die größte Gruppe der Menschen mit ausländischen Wurzeln im Südwesten. Doch sei sie aufgrund von Sprach- und Ausbildungsdefiziten besonders von Arbeitslosigkeit betroffen, teilte die Regionaldirektion mit.

Die neue Ministerin für Integration, Bilkay Öney (SPD), begrüßte die Initiative. "Integration ist immer Integration in Arbeit und Ausbildung." Öney sagte, noch immer seien die Perspektiven für junge Menschen mit Migrationsgeschichte auf dem Ausbildungsmarkt schlechter als für Deutsche; auch die Abbrecherquoten seien bei Lehrlingen mit ausländischen Wurzeln höher als bei Deutschen. Ein besonderer Fokus müsse auf die Eltern als "Katalysator" für Arbeit und Ausbildung junger Türken gelegt werden. "Ich wünsche mir auf Elternseite mehr Interesse für die Zukunft der Kinder." Zum Vergleich zwischen Baden-Württemberg und Berlin, wo sie Abgeordnete im Landesparlament ist, sagte die 40-Jährige mit Blick auf die Arbeitslosenquote im Südwesten von derzeit 4,2 Prozent: "Hier ist die Situation der Menschen mit Migrationshintergrund sehr viel komfortabler als in Berlin, wo es kaum Industriearbeitsplätze gibt."

Ziel der durch eine gemeinsame Erklärung besiegelten Kooperation zwischen Regionaldirektion und den Generalkonsulaten ist es, türkische Jugendliche für den leergefegten Fachkräftemarkt zu gewinnen.

Bestandteile des Netzwerkes für Ausbildung sind gemeinsame Veranstaltungen von Konsulaten und Arbeitsagenturen, Multiplikatoren für eine erste Berufsorientierung in türkischen Vereinen, Einrichtungen und Begegnungsstätten sowie spezielle zweisprachige Broschüren für junge Türken und Türkinnen und ihre Eltern.

Quelle:

dpa/lsw
Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
  • Coronavirus

Die aktuellen Corona-Zahlen für Baden-Württemberg

Ein Winzer schüttet Trollinger-Trauben in einen großen Behälter. (Foto: dpa)
  • Weinbau

102 Jahre Staatliches Weinbauinstitut Freiburg

Kernkraftwerk Neckarwestheim (Foto: ENBW/Daniel Meier-Gerber)
  • Kernkraft

Heizrohre im Kernkraftwerk Neckarwestheim überprüft

Eine Frau zieht eine Dosis des Impfstoffes von Biontech/Pfizer für eine Corona-Impfung auf.
  • Impfpflicht

Erste Bußgelder wegen Verstoß gegen die einrichtungsbezogene Impfpflicht

Ein Fahrradfahrer fährt in der Nähe von Tübingen in Baden-Württemberg auf einem Feldweg. (Bild: dpa)
  • Ländlicher Raum

Flurneuordnungsverfahren Lauchheim-Röttingen feiert Abschlussfest

Ein Güterzug fährt über eine Bahnkreuzung (Quelle: dpa).
  • Strasse

Bahnübergang bei Horb wird beseitigt

Eine Technikerin steht an einer Freiflächensolaranlage. Im Hintergrund sind mehrere Windkraftanlagen zu sehen.
  • Klimaschutz

Teilbericht zu Klimaschutzzielen vorgestellt

Eine Hummel fliegt auf eine Sonnenblume.
  • Biodiversität

Biodiversitäts-Demobetriebe Netzwerk Baden-Württemberg

Zwei Frauen stellen auf der Frankfurter Buchmesse am Stand des Diogenes Verlags Zürich Bücher in ein Regal. (Bild: © dpa)
  • Kunst und Kultur

Verleihung des Verlagspreises Literatur 2020

Das beschauliche Dorf Hiltensweiler, ein Teilort von Tettnang, wird von der Abendsonne angestrahlt. Im Hintergrund sind der Bodensee und die Alpen zu sehen. (Bild: picture alliance/Felix Kästle/dpa)
  • Ländlicher Raum

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum 2023

Paragraphen-Symbole
  • Corona-Verordnungen

Aktuelle Änderungen der Corona-Verordnungen

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (links) im Gespräch mit dem Schweizer Bundespräsidenten Ignazio Cassis (rechts).)
  • Europa

Brückenbauer zwischen der Schweiz und der EU

Ein Schulsozialarbeiter erklärt Kindern die Regeln für Geocaching. (Foto: dpa)
  • Kinder und Jugendliche

Land stärkt Schulsozialarbeit an öffentlichen Schulen

Ein humanoider Roboter kommuniziert im Rahmen einer Ausstellung zu künstlicher Intelligenz  mit einem Besucher.
  • Künstliche Intelligenz

3,1 Millionen Euro für regionale KI-Labs

Euro-Banknoten
  • Steuern

Baden-Württemberg und Bayern begrüßen OECD-Steuerreform

Deutschkurs in einer Volkshoschschule (Symbolbild: © dpa).
  • Pflege

Sprachförderung für Pflegefachkräfte aus dem Ausland

Titelbild Flyer "Baukultur am Abend" am 27. Juni 2022 in Neuenburg am Rhein
  • Baukultur

„Baukultur am Abend“ auf der Landesgartenschau in Neuenburg

Eine Frau isst in einer Kantine zum Mittag. (Foto: © dpa)
  • Ernährung

Online-Fachtag „Hochschul- und Betriebsverpflegung“

Menschen stehen auf dem Gelände des Universitätsklinikums vor speziell für den Test auf den neuartigen Coronavirus aufgestellten Containern, an deren Eingang ein Transparent mit der Aufschrift „Coronavirus Diagnose-Stützpunkt“ angebracht ist.
  • Coronavirus

Omikron-Subvariante BA.5 breitet sich aus

Ein Mann setzt sich eine Spritze mit Heroin in den Arm.
  • Gesundheit

Erleichterungen bei der Einrichtung von Drogenkonsumräumen

Weissenhof-Ideenwettbewerb 1. Preis: Visualisierung des Empfangs- und Besucherzentrums (Entwurf: Schmutz & Partner mit Scala  und Pfrommer + Roeder, alle Stuttgart)
  • Städtebau

Städtebaulicher Wettbewerb Weissenhof 2027 entschieden

Ein Einsatzwagen der Feuerwehr steht in Bruchsal (Baden-Württemberg) vor einem der Neubauten der Landesfeuerwehrschule. (Bild: © dpa)
  • Bevölkerungsschutz

70 Millionen Euro für die Feuerwehren im Land

Symbolbild: Eine Pflegeassistentin mit einer Bewohnerin des Seniorenzentrums der Arbeiterwohlfahrt (AWO).
  • Pflege

Land fördert innovative Pflegeprojekte mit gut sechs Millionen Euro

geplantes Regenüberlaufbecken in Bondorf
  • Abwasserreinigung

Land fördert Retentionsbodenfilter in Bondorf

Ziegenherde
  • Naturschutz

Tote Ziege in der Gemeindeebene von Münstertal