Alle Meldungen

20080 Ergebnisse gefunden

  • Frau in einem Labor zeigt Test für das neue Coronavirus
    • Coronavirus

    Infektionen und Todesfälle in Baden-Württemberg

    Am Freitag gab es in Baden-Württemberg weitere 37 bestätigte Infektionen mit dem Coronavirus. Damit erhöhte sich die Zahl der Infizierten im Land auf mindestens 35.817, davon sind ungefähr 33.454 Personen wieder genesen. Es gab keine weiteren COVID-19-Todesfälle, die Gesamtzahl liegt bei 1.837.
  • Stv. Ministerpräsident und Innenminister Thomas Strobl spricht im Bundesrat in Berlin.
    • Migration

    Bundesrat stimmt Vorschlag zur Beschäftigungsduldung zu

    Der Bundesrat hat dem Vorschlag des Landes Baden-Württemberg zur Beschäftigungsduldung zugestimmt. Der Anwendungsbereich der Beschäftigungsduldung soll maßvoll erweitert werden.
  • Mitarbeiter einer Behindertenwerkstatt fertigen Aufsteller für Plakate. (Foto: © dpa)
    • Bundesrat

    Änderung der Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung

    Nachdem der Bundesrat eine Änderung der Schwerbehinderten-Ausgleichsabgabeverordnung beschlossen hat, können die Länder die coronabedingte Verdienstausfälle der Beschäftigten in den Werkstätten für behinderte Menschen abfedern.
  • RadKULTUR BW
    • MOBILITÄT

    Baden-Württemberg ist „clever mobil“

    Wer die Umweltauswirkungen und die Kosten verschiedener Transportmittel kennt, kann die individuelle Mobilität darauf ausrichten. So lässt sich nicht nur Geld, sondern auch Kohlenstoffdioxid einsparen.
  • Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration (Bild: © dpa).
    • Bundesrat

    Adoptionshilfegesetz im Bundesrat vorläufig gescheitert

    Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat sich zum vorläufigen Scheitern des Adoptionshilfegesetz im Bundesrat geäußert.
  • Ein Polizist geht an einem Warndreieck mit der Aufschrift „Unfall“ vorbei. (Foto: © dpa)
    • Justiz

    „Gaffer-Fotos“ von Unfalltoten künftig strafbar

    Das Fotografieren von Unfalltoten ist künftig eine Straftat. Der Bundestag hat einen entsprechenden Gesetzentwurf beschlossen, der auf einen baden-württembergischen Antrag im Bundesrat zurückgeht.
    • Europa

    Große Aufgaben gemeinsam angehen

    Am 1. Juli hat Deutschland die EU-Ratspräsidentschaft übernommen. Bei der Debatte im Bundesrat am 3. Juli hat Ministerpräsident Winfried Kretschmann das Bekenntnis Baden-Württembergs zu Europa bekräftigt. Heute könne man nur noch gemeinsam souverän sein, so der Ministerpräsident.
  • Eine Schaufensterpuppe mit einem Kleid spiegelt sich im Boden. Der Bundestag hat beschlossen, dass das heimliche Fotografieren unter den Rock oder in den Ausschnitt künftig eine Straftat ist. (Bild: picture alliance/Sebastian Gollnow/dpa)
    • Justiz

    Bundestag verabschiedet Verbot von „Upskirting“

    Der Bundestag hat einen Gesetzentwurf zum Verbot von „Upskirting“ verabschiedet, der auf eine Initiative aus Baden-Württemberg zurückgeht. Das heimliche Fotografieren des Intimbereichs oder des Ausschnitts ist künftig eine Straftat.
  • Ein Lehrer schreibt vor Asylbewerbern deutsche Vokabeln an eine Schultafel. (Foto: Jens Büttner/dpa)
    • Integration

    Land fördert innovative Modellprojekte zur Sprachförderung

    Das Sozialministerium fördert Modellprojekte zu innovativen und alternativen Methoden der Sprachförderung für Mitarbeitende mit Migrationshintergrund in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern. Dafür stellt das Land rund eine Million Euro zur Verfügung.
  • Eine Frau sitzt in ihrem Arbeitszimmer zu Hause und arbeitet am Computer. (Foto: © dpa)
    • Familie und Beruf

    Wettbewerb „familyNET 4.0“ startet in die zweite Runde

    Der Wettbewerb „familyNET 4.0 - Unternehmenskultur in einer digitalen Arbeitswelt“ des Wirtschaftsministeriums startet in die zweite Runde. Gesucht werden familienbewusste Unternehmen, die innovative und nachhaltige Konzepte umsetzen und auch die Corona-Krise zur Weiterentwicklung nutzen.